Permalink

0

Erster Innovationspreis der hagebau Kooperation verliehen

 Team des Bauzentrums Sturm (Neuss, Nordrhein-Westfalen) gewinnt Ideenwettbewerb

 Social-Media-Testimonial „Der #Sahlmän“ sorgt für Kundennähe und Inhalt

 Innovationspreis mit 10.000 Euro dotiert

Die Gesellschafterversammlung der hagebau Kooperation am 22. Juni war ein festlicher Rahmen zur Verleihung des ersten Innovationspreises der Soltauer Verbundgruppe. Die über 500 Teilnehmer kürten in Dresden das Team des Bauzentrums Sturm mit der Innovation „Der #Sahlmän“ zum Gewinner.

hagebau Innovationspreis: Glücklicher Gewinner: Marc Schneider (2.v.l.) nimmt stellvertretend für das gesamte Team „Der #Sahlmän“ den ersten hagebau Innovationspreis entgegen. Mit ihm freuen sich die Mitglieder der Jury: Johannes M. Schuller, Robert Grieshofer und Fabian Ketz (v.l.n.r.). (Foto: hagebau/Kirsten Nijhof)

„Ich gratuliere dem Gewinner-Team herzlich! ‚Der #Sahlmän‘ ist eine frische, moderne Idee, die bei unseren Kunden mit Sicherheit gut ankommen wird“, freut sich Johannes M. Schuller, Aufsichtsratsvorsitzender der hagebau Gruppe. „Das Konzept ist perfekt für das regionale Marketing auf Social-Media-Kanälen geeignet. Die Wahl eines Mitarbeiters als Testimonial schafft Glaubwürdigkeit und unterstützt die Wiedererkennbarkeit nachhaltig“, so Schuller weiter. Als Marketingtool sei die Idee so gut zu multiplizieren, dass sie aus dem Marketing des hagebau Einzelhandels schon in Umsetzung sei.

Mit über 150 Einsendungen zeige der Innovationswettbewerb, dass die Auslobung des Preises im vergangenen Jahr genau der richtige Schritt gewesen sei, um das Innovationspotenzial der Kooperation stärker zu nutzen. „Es ist uns gelungen, Impulse und Ideen vieler hagebau Gesellschafterhäuser und der Kooperationszentrale offenzulegen. Diesen Weg werden wir zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unserer erfolgreichen Kooperation zielgerichtet weitergehen“, bewertet Schuller den Wettbewerb insgesamt.

„Der #Sahlmän“ – die Idee

Dem Endkunden werden verschiedene, unterhaltsame Stories, die mit einem Testimonial gedreht werden, auf ausgesuchten Social-Media-Kanälen erzählt. Das Besondere hierbei: Das Testimonial ist kein Prominenter oder ein professioneller Darsteller, sondern ein realer Mitarbeiter eines hagebaumarkts. Ein Beispiel: https://www.facebook.com/sturm.bauzentrum.hagebaumarkt/videos/1993842747532018/ So ist Produktwerbung mehr als nur Advertising.

Das Gewinner-Team

Gewonnen hat den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis der hagebau das Team des Bauzentrums Sturm aus Neuss, Marc Schneider (Geschäftsleiter der Sturm Bauzentrum GmbH & Co. KG), Ahmet Güz (Mitarbeiter des hagebaumarkts Neuss) und Uwe Schmidtke (Sturm Bauzentrum GmbH & Co. KG, Leiter des hagebaumarkts Neuss). Stellvertretend für alle Beteiligten nahm Marc Schneider den Preis entgegen. „Ich bedanke mich im Namen aller Beteiligten und Mitwirkenden für die Würdigung unseres Engagements und die Prämierung unserer Idee ‚Der #Sahlmän‘“, so Schneider. „Das wird uns Ansporn sein, innovativ zu bleiben.“

Hintergrundinformationen Innovationspreis

Der Innovationspreis der hagebau Kooperation wurde im Rahmen der Gesellschafterversammlung 2017 in Amsterdam zur erstmaligen Durchführung ausgelobt. Neben allen hagebau Gesellschaftern und deren Mitarbeitern waren auch alle Mitarbeiter der hagebau Unternehmensgruppe dazu aufgefordert, sich mit Ideen und Innovationen am Wettbewerb zu beteiligen.

Konkrete Durchführung und Auswahlkriterien

Insgesamt wurden über 150 Beiträge eingereicht. Dabei kamen rund 50 Prozent aus den Gesellschafterhäusern sowie deren Belegschaft und die andere Hälfte aus den Reihen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe. Das 15-köpfige Soltauer Innovationsteam wählte anonymisiert 20 Einreichungen für die Jury aus.

Die Jury, besetzt mit Johannes M. Schuller, Robert Grieshofer (Aufsichtsratsmitglied), Sebastian Specht (Gründer des E-Commerce Start-up Karosso und Mitglied des hagebau Jungen Forum) sowie Fabian Ketz (Vertriebskoordination hagebau Einzelhandel und Sprecher des Innovationsteams), bewertete ebenfalls anonymisiert die ausgewählten Einsendungen.

Bewertungsbasis bildete das 7-K-Modell. Zu jeder Innovation wurde ein Steckbrief erstellt. Anhand der Punkte Kundennutzen, Kundenpotenzial, Konkurrenzvorteil, Kompetenz, Kommunikation, Kosten und Kapitalbedarf wurde dargestellt, worin der Nutzen für die hagebau liegt. Im Anschluss wurden die drei Finalisten gewählt, aus denen die Teilnehmer der hagebau Gesellschafterversammlung den Gewinner des ersten Innovationswettbewerbs gewählt haben.

Kommentare sind geschlossen.