Compo

Permalink

0

Landgard erweitert Erzeugernetz um erste Mitglieder aus Frankreich

Unterzeichnung der Mitgliedsverträge auf dem Landgard Messestand der IPM 2019 in Essen

Landgard hat den Messeauftakt der IPM 2019 genutzt, um einen weiteren Meilenstein zur Internationalisierung der genossenschaftlichen Erzeugerbasis zu setzen. Dazu hat Gaël L´Hour, Export Manager der französischen Gartenbau- Kooperative Kerisnel, im Namen der 40 angeschlossenen Erzeugerbetriebe die offizielle erste Mitgliedsurkunde auf dem Landgard Messestand unterschrieben.

Die französischen Betriebe bauen auf rund 320 Hektar Fläche vor allem Baumschulpflanzen, Blühpflanzen, Gemüsepflanzen und Schnittblumen an. Mit diesen Sortimenten bieten sie hervorragende Voraussetzungen sowohl für den Fachhandel als auch für die langfristige Zusammenarbeit mit Kunden aus dem organisierten Bereich wie Discount, LEH und DIY.

Mit den ersten französischen Vertragsanlieferern baut die Erzeugergenossenschaft Landgard den ersthändigen Warenbezug in den genannten Produktgruppen weiter aus. Denn neben der Absatzsicherheit für die Erzeuger durch die Vermarktungskompetenz von Landgard rückt für die Kunden der ersthändige Warenbezug auf qualitativ hohem Niveau mit personifizierter Produktion immer mehr in den Fokus. „Wir freuen uns, die ersten französischen Vertragsanlieferer und Mitgliedsbetriebe in der Erzeugergenossenschaft Landgard begrüßen zu können. Frankreich ist für uns ein strategisch wichtiges Land im Herzen Europas. Daher ist die Zusammenarbeit mit den französischen Erzeugerbetrieben eine weitere wichtige Etappe im Rahmen unserer konsequenten Internationalisierungsstrategie und des gezielten Ausbaus des ersthändigen Warenbezuges mit eigenen Mitgliedsbetrieben“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Permalink

0

Die IPM 2019 in Essen gestern feierlich eröffnet

Der Startschuss ist gefallen: Die 37. IPM ESSEN ist eröffnet. Seit gestern präsentieren in der Messe Essen rund 1.600 Aussteller aus knapp 50 Ländern ihre Produktinnovation entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Gartenbaus: von Pflanzen über Technik bis hin zur Floristik und Ausstattung, Partnerland ist in diesem Jahr Belgien. Der belgische Botschafter S. E. Baron Willem van de Voorde zählte zu den Ehrengästen der feierlichen Eröffnungsfeier. Im Rahmen des Festaktes wurden zudem die Gewinner des Neuheitenschaufensters bekannt gegeben (siehe unten)

Mit dem symbolischen Zerschneiden des Bandes wurde die IPM ESSEN 2019 eröffnet. Zu den Eröffnungsgästen zählten (V.l.n.re.:) Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW; Eva Kähler-Theuerkauf, Präsident des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen; Helmuth Prinz, Präsident des Fachverbandes Deutscher Floristen FDF; Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen; Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft; Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen; S. E. Baron Willem van de Voorde, Botschafter des Partnerlandes Belgien; sowie Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau, und Gewinner des Neuheitenschaufensters. Außerdem im Bild rechts: die Blumenfee 2018/2019 Lea Ehlers. (Foto: Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH)

Begrüßt wurden die rund 300 Eröffnungsgäste von Oberbürgermeister Thomas Kufen, der in seiner Rede die hohe Internationalität der IPM ESSEN hervorhob. In einem Talk diskutierten Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen, und Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau, mit Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, und Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, über aktuelle politische Herausforderungen des Gartenbaus wie etwa Digitalisierung, Zulassung von Pflanzenschutzmitteln oder Klimawandel.

Partnerland Belgien entsandte den belgischen Botschafter S. E. Baron Willem van de Voorde nach Essen. In seinem Grußwort betonte er: „Meine Landsleute haben die Partnerschaft unter das Motto ‚Rooted in Craftsmanship together‘ gestellt. Damit werden die jahrzehntelangen guten Handelsbeziehungen zwischen Belgien und Deutschland unterstrichen, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt sind. Ziel und Zweck des belgischen Engagements auf dieser prominenten Zierpflanzenbühne ist es, diese erfolgreiche Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und den globalen Handelsradius Belgiens auszuweiten.“

Wenn Sie hier auf „Weiterlesen“ klicken finden sie die ausgezeichneten Pflanzen im Rahmen des Wettbewerbes „IPM Neuheit 2019“

Weiterlesen →

Permalink

0

Zierpflanzenmarkt 2018 trotz der Wetterkapriolen leicht positiv

ZVG veröffentlicht Zahlen zum Blumen- & Zierpflanzenmarkt 2018

Der Witterungsverlauf prägte auch 2018 das Geschehen am Blumen- und Zierpflanzenmarkt. Vor allem die anhaltende Hitze und Trockenheit in den Sommermonaten dürfte so manchem Garten- und Blumenfreund die Lust am Pflanzenkauf verdorben haben. Die Bewässerung stellte sowohl Gartenbesitzer als auch Produktionsgärtner vor große Herausforderungen. Dennoch wird der Markt leicht wachsen. Dies zeigen die aktuellen Zahlen, die der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) durch die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) jährlich berechnen lässt.

Auf Basis der ersten drei Quartale wird mit einem Umsatzplus von rund 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gerechnet und von einem Marktvolumen von 8,7 Mrd. Euro (zu Einzelhandelspreisen) ausgegangen. Das Ergebnis wird wohl ein wenig hinter dem guten Ergebnis aus 2016 zurückbleiben, sollte damit aber das zweitbeste Jahr in der Betrachtung der Marktentwicklung seit 2010 bleiben.

Weiterlesen →

Permalink

0

Dehner übernimmt Rieger-Immobilie: Umzug von Eislingen nach Göppingen

Dehner ist weiter auf Expansionskurs und übernimmt den ehemaligen Standort des toom Baumarkts vom Möbelunternehmen Rieger in der Heininger Straße in Göppingen. Mit der Übernahme ermöglicht das Familienunternehmen aus dem bayerischen Rain am Lech eine Wiederbelebung der Verkaufsflächen, die sich seit Juni 2016 im Leerstand befanden. Der Umzug von Eislingen nach Göppingen verläuft in einem Zeitraster von eineinhalb Jahren.

Die neue Garten-Erlebniswelt in Göppingen, die rund 5.500 qm² Verkaufsfläche umfasst, wird im Jahr 2020 nach großem Umbau neu eröffnet. Da es sich um einen Umzug handelt, wird die Dehner Filiale im benachbarten Eislingen geschlossen. Ein Teil des neuen Standortes wird an den Göppinger Schirm- und Sonnenschutzhersteller LAMBERT vermietet, der auf etwa 3.000 qm² mit in das Gebäude einzieht. Darüber hinaus erwartet die Besucher ein großzügiger Gastronomiebereich im Erdgeschoss.

Im Frühjahr 2019 starten die Umbauarbeiten zur Modernisierung des ehemaligen Toom-Baumarkts. Die seit Juli 2016 leer stehende Immobilie wird kernsaniert und auf den aktuellen technischen Stand gebracht. Neben einer komplett neuen Außenfassade erhält das Gebäude auch ein modernes Portal mit einem großen Glasvorbau inklusive Windfang, der die Besucher in den Eingangsbereich führt. Weiterer Bestandteil des neuen Dehner Garten-Centers, in dem ca. 50 Mitarbeiter beschäftigt werden, sind rund 250 kostenlose Parkplätze, die für ein optimales Shoppingerlebnis sorgen.

Weiterlesen →

Permalink

0

Julia Klöckner bei offizieller Eröffnung der IGW in Berlin

Über 1.000 Gäste aus Politik, Gesellschaft und der Grünen Branche zeigten sich begeistert vom völlig neuartigen Ansatz der „Blooming City“ auf der IGW 2019.

Bei ihrem erstmaligen Besuch beim traditionellen Blumenhallenempfang des Zentralverbands Gartenbau und der offiziellen Eröffnung der Blumenhalle von Landgard warf Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, schon am Vorabend der Internationalen Grünen Woche einen exklusiven ersten Blick auf die von der Landgard Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ völlig neu gestaltete Blumenhalle der IGW 2019.

Eröffnung Blumenhalle: Armin Rehberg (Vorstandsvorsitzender der Landgard eG), Jürgen Mertz (Präsident Zentralverband Gartenbau (ZVG)), Julia Klöckner (Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Lea Ehlers (Deutsche Blumenfee 2018/2019) und Bert Schmitz (Aufsichtsratsvorsitzender der Landgard eG)(Foto:©Sina Uhlenbrock)

Beim feierlichen Eröffnungsempfang in der Blumenhalle überzeugten sich auch Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Stefan Tidow, Staatssekretär in der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und über 1.000 weitere geladene Gäste schon am Donnerstagabend davon, wie bunt, kreativ und natürlich die „Blooming City“ der Zukunft dank Blumen und Pflanzen ist. Dabei lobten die Gäste des Eröffnungsabends einhellig die ganz neue Interpretation der Blumenhalle, in der nicht nur die Schönheit von Blumen und Pflanzen gezeigt wird, sondern besonders auch ihre Relevanz für aktuelle gesellschaftliche Fragen wie zum Beispiel die Überlegung, wie wir in Zukunft in den Städten leben wollen, im Zentrum steht. Weiterlesen →

Permalink

0

Selecta one übernimmt und integriert Selecta France S.A.S.

Selecta one verstärkt seine Präsenz auf dem französischen Markt durch die Übernahme und die vollständige Integration der von Challet-Hérault gehaltenen Anteile am Joint-Venture Selecta France S.A.S., das 2017 gegründet wurde. Dies ist der Abschluss des Integrationsprozesses des Jungpflanzengeschäfts von Challet-Hérault in die Selecta one Gruppe.

Selecta one übernimmt außerdem das gesamte Züchtungsprogramm von Challet-Hérault, im Besonderen für Chrysanthemen und Astern. Dies umfasst das genetische Material, Kreuzungs-Datenbanken sowie die Übernahme der Mitarbeiter aus dem Züchtungsbereich und die Fortführung bestehender Verträge.

Damit ist die Fortführung der langen, erfolgreichen Historie von Challet Hérault als Inbegriff für Chrysanthmen-Kompetenz in Frankreich durch Selecta one in die Zukunft sichergestellt.

Weiterlesen →

Permalink

0

Veiling Rhein-Maas schließt 2018 positiv ab

Veiling Rhein-Maas blickt insgesamt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2018 zurück. Trotz der schwierigen Witterungsumstände – unter anderem die winterliche Witterung im Februar und März sowie die lange Hitzeperiode im Sommer – schließt Veiling Rhein-Maas das Geschäftsjahr mit einer Steigerung des Produktumsatzes um 1,1 % ab. Somit realisierte Veiling Rhein-Maas 2018 mit mehr als 348 Mio. Euro den bisher höchsten Produktumsatz seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2010.

Versteigerungsuhr der Veiling Rhein-Maas in Straelen-Herongen (Foto: Veiling Rhein-Maas)

Weiterlesen →

Permalink

0

Landgard präsentiert seine Nachhaltigkeitsstrategie auf der IPM 2019

Alternative Produktionsmittel, reduzierte und optimierte Verpackungslösungen und nachhaltige Produkte tragen dazu bei, die Branche Schritt für Schritt für eine nachhaltigere Zukunft aufzustellen.

Als größte deutsche Erzeugergenossenschaft für Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse trägt Landgard eine besondere Verantwortung – nicht nur für das eigene Unternehmen, seine Mitarbeiter und Erzeuger, sondern auch weit darüber hinaus.

„Nachhaltigkeit ist für uns daher Verpflichtung und Herzensangelegenheit gleichermaßen und einfach alternativlos – auch und gerade auf der IPM, dem größtem Treffpunkt der Grünen Branche – und dies bereits seit 2015“, betont Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Der Landgard Messeauftritt in Halle 1, Stand E21, rückt daher auch in diesem Jahr nachhaltige Produkte, ressourcenschonende Lösungen und umweltfreundliche Konzepte ins Rampenlicht. Neben den neuesten nachhaltigen grünen Produkten zeigt die Erzeugergenossenschaft außerdem, wie Blumen und Pflanzen Schritt für Schritt noch umweltfreundlicher, ressourcenschonender und nachhaltiger werden können. Hierzu werden nachhaltige Pflanzen z.B. mit alternativen Töpfen, ressourcenschonenden Verpackungen und Ideen zum nachhaltigen Einsatz von Betriebsmitteln im Sinne der Kreislauf- und Recyclingwirtschaft präsentiert. Jede Pflanze für sich leistet dabei einen wesentlichen Beitrag zur Förderung von Natur, Gemeinschaft und der Grünen Branche.Das Ganze ist Teil einer stetigen Weiterentwicklung und konsequenten Umsetzung der Landgard Nachhaltigkeitsstrategie.

Beispiel: Landgard setzt auf ressourcenschonende Verpackungen.Sie sind vollständig biologisch abbaubar, dennoch wasserbeständig und haben sich z.B. bei Landgard in einem Test im Rahmen der Landgard Nachhaltigkeitswochen sehr gut bewährt. . (Foto: Landgard)

Weiterlesen →

Permalink

0

Tengelmann richtet die Holding neu aus

Aufbau der Tengelmann-Holding an einem neuen Standort mit wesentlich weniger Personal.

Die Holding der Unternehmensgruppe Tengelmann will sich im Jahr 2019 neu aufstellen und formuliert damit eine Antwort auf veränderte interne und externe Gegebenheiten. Das nun erarbeitete Grobkonzept sieht vor, dass die Steuerung der Beteiligungen in Zukunft durch eine stärker strategisch ausgerichtete Holdinggesellschaft erfolgen wird. Diese soll sich vor allem auf die strategische Zusammenarbeit mit den Beteiligungen abseits des Tagesgeschäfts sowie die Erbringung ausgewählter Dienstleistungen für die Beteiligungsunternehmen konzentrieren.

Die Gesellschaft soll an einem neuen Standort in Mülheim aufgebaut werden. Durch den geplanten Aufbau der Holding an einem neuen Standort werden umfangreiche Aufgaben zur Erhaltung von Gebäuden und sonstiger Infrastruktur am Standort Wissollstraße entfallen. Die Planungen sehen vor, dass die neue Holding deutlich schlanker wird und daher die meisten der jetzigen Stellen entfallen. Das ist das Ergebnis einer umfassenden Betrachtung und anschließenden Diskussion im Beirat und im Gesellschafterkreis. Das Konzept wird in den nächsten Monaten konkretisiert. Weiterer Verunsicherung der Mitarbeiter durch öffentliche Diskussionen über die Zukunft der Holding soll durch diese frühzeitige Kommunikation entgegengewirkt werden. Unterstützend spricht das Unternehmen eine neunmonatige Beschäftigungsgarantie für die Mitarbeiter der Holding aus.

Nach Abschluss der detaillierten Planung werden gemeinsam mit den Arbeitnehmergremien faire und transparente Regelungen für die betroffenen Mitarbeiter erarbeitet, die ihre langjährige und loyale Tätigkeit in der Unternehmensgruppe berücksichtigen. Die Führung der neuen Holding wird der CEO der Tengelmann-Gruppe, Christian W. E. Haub, übernehmen. Als weitere Geschäftsführer werden Ágnes Faragó als Chief Financial Officer (CFO) und Dr. Andreas Guldin als Chief Strategy Officer (CSO) tätig sein.

Weiterlesen →

Permalink

0

Verbraucherpreise 2018 steigen um 1,9 Prozent zum Vorjahr

Die Verbraucherpreise in Deutschland erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2018 um 1,9 % gegenüber 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag die Jahresteuerungsrate 2018 damit etwas höher als im Vorjahr (2017: +1,8 %). Im Dezember 2018 hat sich die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – gegenüber den Vormonaten deutlich abgeschwächt und erreichte einen Wert von 1,7 %. 

Verbraucherpreisindex, Dezember 2018
+1,7 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
+0,1 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Dezember 2018
+1,7 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
+0,3 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Für den Anstieg der Jahresteuerungsrate 2018 waren maßgeblich die Energiepreise verantwortlich: Energieprodukte verteuerten sich 2018 gegenüber 2017 um 4,9 % und damit stärker als ein Jahr zuvor (2017: +3,1 % gegenüber 2016). Am stärksten erhöhten sich 2018 die Preise für leichtes Heizöl (+21,7 %), auch Kraftstoffe verteuerten sich spürbar (+7,8 %). Den starken Preiserhöhungen bei Mineralölprodukten standen moderate Preisentwicklungen bei anderen Energieprodukten gegenüber. Ohne Berücksichtigung der Energiepreise hätte die Jahresteuerungsrate 2018 bei +1,6 % gelegen.

Weiterlesen →