Permalink

0

ifo Geschäftsklimaindex fällt

Das ifo Geschäftsklima hat sich verschlechtert. Der Index ist im Juni auf 101,8 Punkte gesunken, nach 102,3 Punkten (durch Saisonbereinigung korrigiert) im Mai. Die Unternehmer waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Die Erwartungen bleiben jedoch unverändert leicht optimistisch. Der Rückenwind für die deutsche Wirtschaft flaut ab.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index erneut gesunken. Dies war auf eine schlechtere Lageeinschätzung zurückzuführen. Die Erwartungen der Unternehmen blieben hingegen unverändert leicht optimistisch. Die Produktion soll in den kommenden Monaten ausgeweitet werden.

Im Dienstleistungssektor hat sich das Geschäftsklima verschlechtert. Die Dienstleister waren auf hohem Niveau etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch ihre Erwartungen für die kommenden Monate nahmen sie etwas zurück.

Im Handel ist der Index merklich gesunken. Die sehr gute Lageeinschätzung nahmen die Händler etwas zurück. Der Ausblick auf die kommenden Monate ist erstmals seit Februar 2015 leicht pessimistisch. Im Einzelhandel war der Rückgang der Indikatoren deutlich stärker ausgeprägt als im Großhandel.

Im Bauhauptgewerbe gab der Geschäftsklimaindex etwas nach. Die Bauunternehmer waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Ihre Erwartungen blieben hingegen unverändert leicht optimistisch.

Permalink

0

Erster Innovationspreis der hagebau Kooperation verliehen

 Team des Bauzentrums Sturm (Neuss, Nordrhein-Westfalen) gewinnt Ideenwettbewerb

 Social-Media-Testimonial „Der #Sahlmän“ sorgt für Kundennähe und Inhalt

 Innovationspreis mit 10.000 Euro dotiert

Die Gesellschafterversammlung der hagebau Kooperation am 22. Juni war ein festlicher Rahmen zur Verleihung des ersten Innovationspreises der Soltauer Verbundgruppe. Die über 500 Teilnehmer kürten in Dresden das Team des Bauzentrums Sturm mit der Innovation „Der #Sahlmän“ zum Gewinner.

hagebau Innovationspreis: Glücklicher Gewinner: Marc Schneider (2.v.l.) nimmt stellvertretend für das gesamte Team „Der #Sahlmän“ den ersten hagebau Innovationspreis entgegen. Mit ihm freuen sich die Mitglieder der Jury: Johannes M. Schuller, Robert Grieshofer und Fabian Ketz (v.l.n.r.). (Foto: hagebau/Kirsten Nijhof)

„Ich gratuliere dem Gewinner-Team herzlich! ‚Der #Sahlmän‘ ist eine frische, moderne Idee, die bei unseren Kunden mit Sicherheit gut ankommen wird“, freut sich Johannes M. Schuller, Aufsichtsratsvorsitzender der hagebau Gruppe. „Das Konzept ist perfekt für das regionale Marketing auf Social-Media-Kanälen geeignet. Die Wahl eines Mitarbeiters als Testimonial schafft Glaubwürdigkeit und unterstützt die Wiedererkennbarkeit nachhaltig“, so Schuller weiter. Als Marketingtool sei die Idee so gut zu multiplizieren, dass sie aus dem Marketing des hagebau Einzelhandels schon in Umsetzung sei.

Weiterlesen →

Permalink

0

Landgard erzielt in 2017 das beste Ergebnis der Firmengeschichte

Landgard präsentiert sein Ergebnis 2017. Vorstand, Geschäftsführung und Aufsichtsrat zeigten sich äußerst zufrieden mit dem Jahresabschluss von 2017.

  • EBT um mehr als 89 Prozent auf 13,7 EUR gesteigertEBITDA von 55,7 Mio. EUR und EBIT von 30,3 Mio. EUR
  • Organisches Umsatzwachstum auf 1,94 Mrd. EUR
  • Obst & Gemüse und Blumen & Pflanzen mit positiver Entwicklung
  • Wachstumssparte Obst & Gemüse mit 1.047 Mio. EUR erstmals oberhalb der Milliarden-  Grenze
  • Kontinuierliches Wachstum der Erzeugerbasis auf deutlich über 3.000 aktive Mitglieder
  • Erneute Steigerung des wirtschaftlichen Eigenkapitals um 7,2 Mio. EUR auf 53,6 Mio. EUR  bei gleichzeitigem weiterem Abbau der Bankverbindlichkeiten
  • Vorstandvorsitzender Armin Rehberg bedankte sich bei Mitarbeitern, Mitgliedsbetrieben und den strategischen Kunden von Landgard für die kontinuierliche zielorientierte Zusammenarbeit

Erfreut und zufrieden präsentierte die Führungsmannschaft von Landgard das Ergebnis von 2017. v.l. Carsten Böning (Vorstand CFO), Bert Schmitz (Aufsichtsratsvorsitzender), Armin Rehberg (Vorstandsvorsitzender), Labinot Elshani (Generalbevollmächtigter für Obst & Gemüse), Dirk Bader (Generalbevollmächtigter für Blumen & Pflanzen)

Weiterlesen →

Permalink

0

hagebau mit Umsatzplus im laufenden Geschäftsjahr

Die hagebau steigerte in den ersten sechs Monaten 2018 den Gruppenumsatz um 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gesellschafter der hagebau Kooperation mit Betriebsstätten in acht europäischen Ländern kauften in diesem Zeitraum für 3,14 Mrd. Euro Waren über die hagebau Zentrale in Soltau ein. Dies gab die Verbundgruppe im Rahmen der Gesellschafterversammlung in Dresden bekannt.

„Die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres war witterungsbedingt für die ganze Branche eine Herausforderung. Mit der Umsatzsteigerung von 4,0 Prozent zum Halbjahr sind wir daher zufrieden“, so Jan Buck-Emden, Vorsitzender der hagebau Geschäftsführung. „Die Entwicklung des Gesamtjahres 2018 sehen wir insgesamt positiv.“

hagebau meldet ein Umsatzplus von 4,0 Prozent im ersten Halbjahr 2018. (Foto: hagebau)

Fachhandel: Umsatzzuwachs nach sechs Monaten

Im Fachhandel lag das Einkaufsvolumen 3,7 Prozent über dem Umsatz des Vergleichszeitraums im Vorjahr. Der umsatzstärkste Bereich der hagebau Kooperation erreichte mit seinen drei Sparten Baustoffe, Holz und Fliese reine Lieferantenumsätze von 2,10 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,02 Mrd. Euro).

Einzelhandel: Stabile Entwicklung des Brutto-Verkaufsumsatzes

Die Gesellschafter des hagebau Einzelhandels erzielten nach sechs Monaten mit ihren 389 hagebaumärkten in Deutschland und Österreich sowie den 113 WERKERS WELT Märkten einen Bruttoverkaufsumsatz von 1,50 Mrd. Euro. Das ist ein Zuwachs von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1. Halbjahr 2017: 1,48 Mrd. Euro).

Permalink

0

BHB lädt zum 5. BHB-GardenSummit nach Köln

Am 4. und 5. September 2018 begrüßt der BHB die grüne Branche zur bereits fünften Auflage des GardenSummits im Congress Center Nord der Messe in Köln.

Aktuelle Entwicklungen im Gartenmarkt, eine sich verändernde Bedeutung der Vertriebskanäle für Kunden, angesagte Trends und Bausteine für erfolgsversprechende Zukunftsstrategien stehen auf der Tagungsagenda.

BHB GardenSummit September 2017 im Congress Center Nord der Koelnmesse (Foto: BHB)

Das Branchenevent bietet den Unternehmen des Gartenmarktes aus dem Handel, der Industrie und der Dienstleistungs- und Beratungsbranche wieder eine informative Bühne zum intensiven Gedanken- und Meinungsaustausch, all dies konzentriert auf einen Veranstaltungstag und ein Get-together beim Barbecue am Vorabend. Aktuelle Entwicklungen im Gartenmarkt, eine sich verändernde Bedeutung der Vertriebskanäle für Kunden, angesagte Trends in der grünen Branche und Bausteine für erfolgsversprechende Zukunftsstrategien – der Themenstrauß des GardenSummits ist auch 2018 wieder bunt und vielfältig.

Kai Kächelein präsentiert zur Eröffnung die aktuelle Marktentwicklung im Gartenmarkt aus Sicht des Branchenverbandes. Zudem wirft der kommissarische Vorstandssprecher des BHB einen Blick in die Zukunft der grünen Branche.

Christian Knapp, Head of Retail Home der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), erläutert in seinem Vortrag „Der Gartenmarkt im Fokus – Rosige Zeiten für die grüne Branche?“ die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Branche und geht dabei auf aktuelle Trends und Erwartungshaltungen der Gartenmarktkunden ein.

In seinem Vortrag „Generation Y: Verstehen und Gewinnen!“ beleuchtet Andreas Löbke von der Marketingberatung Coconcept, warum es von großer Bedeutung ist, dies Generation zu verstehen, sie durch gezieltes Marketing als Kunden zu gewinnen oder mit einer aktiven Human-Resources-Arbeit als Mitarbeiter an das eigene Unternehmen zu binden.

Dirk Bader, Geschäftsführer der Landgard Blumen & Pflanzen GmbH, präsentiert den Teilnehmern, wie sein Unternehmen unter dem Schlagwort „Vermarktung 4.0“ zukunftssicher aufgestellt sein wird.

Jens Fischer, Inhaber und Geschäftsführer der Agentur Kultobjekt, wird in seinem Vortrag „Future Retail, Future Shops“ die Möglichkeiten einer erfolgreichen Kundenansprache am Point-of-Sale durch Storytelling und Erlebnisshopping präsentieren.

Neben dem Vortragsprogramm werden zudem im Rahmen von Parallelsessions mehrere Workshops zum Themenbereich „Customer Experience“ stattfinden. Dabei beleuchten Experten aus unterschiedlichen Perspektiven unter anderem die Wirkungen von Shopdesign, erfolgsversprechende Maßnahmen der Instore-Kommunikation und zahlreiche weitere Optionen, um die Aufenthaltsqualität am Point-of-Sale zu steigern und so eine kundenfreundliche Kaufatmosphäre zu schaffen. Referenten der Workshops sind Martin Gaber (Geschäftsführer Jos de Vries), Romeo Sommers (Experte zu PoS-Trends im Gartenhandel) und Jens Weber (Director Customer Offer Obi).

Bereits am Vorabend der Veranstaltung am 4. September begrüßt der BHB seine Gäste zum traditionellen Get-together: Im Atrium des Congress-Centrums Nord bietet der Branchenverband den Veranstaltungsteilnehmern wieder die Möglichkeit zum Networking und Grillgenuss auf höchsten Niveau beim Barbecue mit Premiumfleischanbieter „Otto Gourmet“.

Permalink

0

IPM Discovery Center löst hortivation by IPM ESSEN ab

Zur IPM ESSEN 2018 startete die hortivation in der Messehalle 13. Auch im nächsten Jahr findet der Fachhandel in der POS-Erlebniswelt für die grüne Branche aktuelle Trends, neueste Verkaufskonzepte und praktische Handlungsempfehlungen, wie sich der Absatz von Blumen und Pflanzen stärken lässt. Dann allerdings nicht mehr unter dem Namen „hortivation by IPM ESSEN“, sondern unter dem Titel „IPM Discovery Center“. Die Kooperation mit dem niederländischen Grün-Stylisten und Trend-Watcher Romeo Sommers wird weitergeführt.

POS-Erlebniswelt für die grüne Branche im IPM Discovery Center 2019 erneut unter kreativer Leitung von Trend-Watcher Romeo Sommers. (Foto: Rainer  Schimm/©MESSE ESSEN GmbH)

Die Messeleitung hatte sich bereits nach der Erstveranstaltung 2016 in Kalkar dafür entschieden, die hortivation an die IPM ESSEN anzudocken. Ausschlaggebend war der einhellige Tenor der Branche: Alle Marktführer und Entscheider seien auf der Weltleitmesse vertreten, sie punkte durch eine hohe Internationalität und darüber hinaus ergeben sich gerade durch die Nähe zwischen Produktion und Handel neue Chancen für die Gartenbauindustrie. 2018 wurde die hortivation dann erstmals erfolgreich als Teil der IPM ESSEN durchgeführt.

Weiterlesen →

Permalink

0

Landgard Herbst-Ordertage in Herongen am 19. und 20. August

Die Landgard Herbst-Ordertage finden in diesem Jahr erstmals wieder vor der spoga+gafa am Standort Herongen statt

Landgard präsentiert den Kunden auf den Herbst-Ordertagen in Herongen am 19. und 20. August auf einer Fläche von 11.000 Quadratmetern wieder exklusiv die neuesten Sortimente für die kommende Saison, nachhaltige Produkte und die trendstärksten Verkaufskonzepte. „Mit dem um knapp zwei Wochen vorgezogenen Termin liegen die Herbst-Ordertage in Herongen jetzt auch wieder zeitlich am Beginn der Herbstordermessen-Saison. Damit entsprechen wir auch dem Wunsch vieler Kunden und Erzeuger.

Die Herbst-Ordertage ermöglichen es den Kunden, sich zum gewünschten Zeitpunkt in Herongen mit einem attraktiven Sortiment an Baumschulartikeln, Topfpflanzen, einem großen Toskana-Sortiment, Saisonware, Convenience und Floristenbedarf einzudecken“, so Günther Esser, Bereichsleiter Landgard Fachhandel.

Die Landgard Herbst-Ordertage finden erstmals wieder am Standort Herongen statt. (Foto: Landgard)

Weiterlesen →

Permalink

0

Selecta one gewinnt den FleuroStar Award 2018/19

Die Osteospermum Purple Sun von Selecta one konnte beim diesjährigen Fleuroselect Wettbewerb die Fachjury überzeugen und wurde mit dem FleuroStar 2018/19 ausgezeichnet.

Damit gewinnt das Züchtungsunternehmen Selecta one zum zweiten Mal in Folge den begehrten Preis für die Sorte mit dem größten „Wow“-Effekt am Verkaufsort. Purple Sun ist damit die Nachfolgerin der gefüllten Calibrachoa PinkTastic® des Stuttgarter Jungpflanzenproduzenten, die letztes Jahr den Award gewann.

Die Züchterin der „Osteospermum Purple Sun“ Maike Boxriker von Selecta one nahm den Award bei der feierlichen Preisverleihung am 14. Juni 2018 freudestrahlend entgegen und jubelte zusammen mit ihren Kollegen auf der Bühne. Maike Boxriker auf die Frage, ob sie das erwartet hatte: „Nein, ich bin wirklich überwältigt und überglücklich!“. (Foto: Selecta one)

Weiterlesen →

Permalink

0

Veiling Rhein-Maas stellt den Rosenhof Odendahl ins Rampenlicht

Der Rosenhof Odendahl produziert auf einer Fläche von zwei Hektar unter Glas und Folie sowie einer Freilandfläche von 3,5 Hektar ca. 500.000 Rosentöpfe mit mehr als 300 Rosensorten im Jahr. Bei den Kunden der Versteigerung Rhein-Maas ist vor allem die toll duftende Rosensorte Nostalgie beliebt, welche kontrastreich in Weiß und Rot erstrahlt.
„Wir produzieren ein vielfältiges Rosensortiment in Töpfen für Garten, Balkon und Terrasse. Die Versteigerungsuhr ist für uns das Schaufenster, um neue Produkte vorzustellen“, berichtet Franz Josef Odendahl, welcher den Familienbetrieb leitet. Im nachfolgenden Video stellen wir Ihnen den Rosenhof Odendahl aus Neuss näher vor.

Quelle: YouTube
Neben der Versteigerungsuhr vermarktet Franz Josef Odendahl seine Produkte ganzjährig auch über den Klokservice von Veiling Rhein-Maas. Damit die Kunden einen guten Eindruck von der angebotenen Ware erhalten, achtet er darauf, aktuelle Produktbilder mitzusenden. „Ich spreche mit den Kunden, um zu erfahren, was ihnen gefällt und was nicht. Das ist wichtig, um den Betrieb weiterzuentwickeln und die Qualität sowie das angebotene Sortiment immer auf einem hohen Niveau zu halten“, so Franz Josef Odendahl.

Permalink

0

Verbraucherpreise Mai 2018: + 2,2 % gegenüber Mai 2017

Steigende Energiepreise beschleunigen den Preisauftrieb

 

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Mai 2018 um 2,2 % höher als im Mai 2017. Damit zog die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – im Vergleich zu den vorangegangenen Monaten deutlich an. Eine Inflationsrate von + 2,2 % hatte es zuletzt im Februar 2017 gegeben. Im Vergleich zum Vormonat April 2018 stieg der Verbraucherpreisindex im Mai 2018 um 0,5 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 30. Mai 2018. 

Verbraucherpreisindex, Mai 2018

  • + 2,2 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
  • + 0,5 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Mai 2018

  • + 2,2 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
  • + 0,6 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Für den Anstieg der Inflationsrate im Mai 2018 waren maßgeblich die Energiepreise verantwortlich. Der Preisanstieg bei Energie gegenüber dem Vorjahresmonat fiel mit + 5,1 % deutlich höher aus als im Vormonat (April 2018: + 1,3 %). Insbesondere verteuerten sich von Mai 2017 bis Mai 2018 leichtes Heizöl (+ 24,3 %) und Kraftstoffe (+ 8,2 %). Teurer als ein Jahr zuvor waren auch Strom (+ 1,5 %) sowie Umlagen von Zentralheizung und Fernwärme (+ 0,5 %), billiger hingegen feste Brennstoffe (− 1,5 %) und Gas (− 1,1 %). Ohne Berücksichtigung der Energiepreise hätte die Inflationsrate im Mai 2018 bei + 1,8 % gelegen, ohne Berücksichtigung der Mineralölprodukte bei + 1,7 %.

Weiterlesen →