Compo

Permalink

0

Hornbach: Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2018/19

Ad-hoc-Mitteilung der HORNBACH Baumarkt AG:

Unerwarteter Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2018/19 trotz erfreulicher Umsatzzuwächse – Ertragsprognose wird angepasst.

Der HORNBACH Baumarkt AG Konzern verzeichnet im dritten Quartal 2018/19 einen unerwarteten Ergebnisrückgang. Dafür verantwortlich ist vor allem die unbefriedigende Ertragsentwicklung im November 2018. Den ersten vorläufigen Q3-Zahlen zufolge verringert sich das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) im Vergleich zum Vorjahresquartal um ca. 67% auf knapp 4 Mio. € (Vj. 12,2 Mio. €).

Hornbach Halle (Foto: Hornbach AG)

Zwar verbessert sich der Konzernumsatz im Q3 2018/19 um 7,5% auf 1.006 Mio. €, jedoch steigt der Rohertrag nur unterproportional zum Umsatzwachstum. Wesentlicher Grund hierfür sind gestiegene Einkaufspreise, die wettbewerbsbedingt nicht durch höhere Verkaufspreise kompensiert werden können. Das Rohertragswachstum reicht nicht aus, die gestiegenen Filial- und Verwaltungskosten auszugleichen.

Somit geht das bereinigte EBIT im Dreivierteljahr 2018/19 um ca. 13% auf rund 134 Mio. € (Vj. 153,6 Mio. €) zurück. Der Vorstand hält es für unwahrscheinlich, dass der Ergebnisrückstand im vierten Quartal aufgeholt werden kann. Stattdessen wird nunmehr damit gerechnet, dass das bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) den Vorjahreswert um mehr als 10% unterschreiten wird.

Die Umsatzprognose 2018/19 belässt der Vorstand mit einem erwarteten Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich – nach einem Plus von 4,7% auf 3.256 Mio. € im Dreivierteljahr – unverändert.

Permalink

0

BHB: Wettbewerb um die Kunden im Fokus

Wie kann sich der Baumarkthandel im Kampf der Vertriebsformate positionieren, um nicht Leidtragender eines zunehmenden Verdrängungswettbewerbs zu werden? Welche Unternehmensstrategien sind zukunftsfähig, welche Angebote, Sortimente und Services erwarten die Baumarktkunden in den kommenden Jahren? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des 19. Internationalen BHB-Kongresses 2018 am 5. und 6. Dezember in Bonn.

Unter dem Motto „Handel, Marke oder Plattform – wer macht das Rennen im Kampf um den Kunden?“ diskutierten rund 500 Teilnehmer aus dem Handel, der Industrie und dem Dienstleistungs- und Beratungssektor beim Gipfeltreffen der DIY-Branche, wie es auch in Zukunft gelingen kann, die Baumarktkunden in den kommenden Jahren erfolgreich anzusprechen.

Im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestags fand der 19. Internationale BHB-Kongress statt. Rund 500 Branchenvertreter kamen zum DIY-Branchengipfel (Foto:BHB)

Zahlreiche Führungskräfte und Entscheider der Handels- und Herstellerunternehmen der Branche waren der Einladung des Branchenverbandes zum BHB-Kongress gefolgt, der in diesem Jahr erneut an historischer Stätte im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestags stattfand. Dabei stellte der Handel rund ein Viertel aller Kongressteilnehmer, vertreten waren unter anderem die Unternehmen Bauvista, Brüder Schlau, Eurobaustoff, Garten-Center Kremer, Globus, Hagebau, Hellweg, Hornbach, Jeez, Jumbo, Knauber, Markant, Migros, Obi und Toom. Und auch zahlreiche Hersteller und weitere Branchenpartner, u.a. die Unternehmen Brillux, Dachser, Fischer, Fiskars, Gardena, Interseroh, Knauf, Kärcher, J.W. Ostendorf, ebenso wie Robert Bosch, Spax, Tesa und Wolfcraft, waren zu Gast beim BHB.

Weiterlesen →

Permalink

0

IPM 2019: Hohe Beteiligung bei internationalen Gemeinschaftsständen

Insgesamt 17 Länder präsentieren ihre Innovationen in diesem Format

Die große Zahl der internationalen Gemeinschaftsstände unterstreicht erneut die Bedeutung der IPM ESSEN als Leitmesse der internationalen grünen Branche. Besucher schätzen dieses Format, denn auf diesen vielseitigen Ständen können sie sich schnell, kompakt und effizient bei mehreren Unternehmen über landesspezifische Produkte informieren.

IPM 2019: Gemeinschaftsstände aus verschiedenen Ländern sind mit prägend für die IPM in Essen, wie hier beispielsweise der Gemeinschaftsstand von Frankreich mit mehr als 20 Ausstellern (Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH)

Weiterlesen →

Permalink

0

Landgard präsentiert sich auf der IPM 2019 größer und kreativer

Mit einem deutlich vergrößerten Messestand rückt Landgard unter dem Motto „Unsere Wurzeln. Unsere Genossenschaft. Unsere Zukunft.“ vom 22. bis 25. Januar 2019 auf der Internationalen Pflanzenmesse in Essen zwei zentrale Aspekte der vermarktenden Erzeugergenossenschaft gezielt in den Fokus:

Starke Mitgliedsbetriebe und kreative Ideen rund um Blumen & Pflanzen. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr bieten über 25 Einzel- und Doppellogen den Landgard Erzeugern zukünftig noch mehr Raum, sich und ihre Produkte unter dem gemeinsamen Dach ihrer Erzeugergenossenschaft Landgard zu präsentieren.

Landgard Messestand IPM 2019 – Vorläufige Fassung (Foto: Landgard)

„Viele Mitglieder, die im letzten Jahr mit uns als Teilnehmer auf der IPM waren oder den Messestand besucht haben, waren von dem genossenschaftlichen Auftritt so begeistert, dass sie gleich vor Ort ihre Loge für 2019 gebucht haben. So war schnell klar, dass wir für die nächste IPM unsere Gärtner-Präsenz deutlich verstärken werden“, erläutert Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard.

Die Logen der Mitgliedsbetriebe sind an drei Seiten des 750 Quadratmeter großen Standes angeordnet. Sie bilden damit symbolisch die Klammer für einen erfolgreichen genossenschaftlichen Landgard Messeauftritt auf der IPM 2019.

Weiterlesen →

Permalink

0

DIY Lifetime Awards: Dieter Schulz für Lebenswerk geehrt

Dieter Schulz ist der diesjährige Preisträger des DIY Lifetime Awards. Der Gründer von Schulz Farben nahm im Rahmen einer Galaveranstaltung des 19. Internationalen BHB-Kongresses 2018 am 5. Dezember im Ballsaal des Maritim Hotels Bonn die höchste Auszeichnung der Baumarktbranche aus den Händen von Laudator Erich Huwer entgegen.

Der DIY Lifetime Award wird von BHB und Dähne Verlag, Ettlingen, als Ehrenpreis vergeben.

Der Preisträger im Kreise der Initiatoren des Lifetime Awards, v.l.n.r.: Anna Hackstein (IVG), Dr. Peter Wüst (BHB), Dr. Ralf Bartsch (BHB), Herta und Dieter Schulz, Erich Huwer (Globus), Marc Dähne (Dähne Verlag) und Ralf Rahmede (HHG) (Foto: BHB)

Weiterlesen →

Permalink

0

BHB Mitglieder wählen Dr. Ralf Bartsch zum Sprecher des BHB-Vorstands

Dr. Ralf Bartsch ist neuer Sprecher des Vorstands des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) in der kommenden Amtsperiode 2019 bis 2021.

Bei der turnusgemäßen Vorstandswahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 4. Dezember 2018 in Bonn wählten die BHB-Mitglieder den Sprecher der Geschäftsführung der Brüder Schlau GmbH & Co. KG an die Spitze ihres Verbands. Bartsch ist bereits seit Jahren im BHB-Vorstand aktiv, zuletzt in der Funktion als Finanzvorstand des Branchenverbands.

BHB Mitglieder wählen Dr. Ralf Bartsch zum Sprecher des Vorstands des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (Foto: BHB)

Auch Susanne Jäger, Mitglied des Vorstands der Hornbach Baumarkt AG, Alexander Kremer, Geschäftsführer der Gartencenter Kremer GmbH, und Franz-Peter Tepaß, Geschäftsführer Obi GmbH & Co. Deutschland KG, werden in den kommenden drei Jahren wie bereits in der vergangenen Amtsperiode dem Führungsgremium des BHB angehören. Alle drei wurden von den Mitgliedern erneut in den Vorstand gewählt.

Neue Mitglieder des BHB-Vorstands sind Peter Abraham, Geschäftsführer Einzelhandel der Eurobaustoff Handelsgesellschaft GmbH & Co. KG, und Rene Haßfeld, Vorsitzender der Geschäftsleitung Toom Baumarkt GmbH. Mit Abraham ist zukünftig auch das Unternehmen Eurobaustoff im Führungsgremium personell vertreten. Haßfeld, der seit dem 1. Juli 2018 bei Toom die Nachfolge von Detlef Riesche als Vorsitzender der Geschäftsleitung angetreten hat, setzt als neues BHB-Vorstandsmitglied das Verbandsengagement seines Unternehmens fort.

Der neue Vorstandssprecher Bartsch bedankte sich im Namen des neu gewählten Führungsgremiums bei den Mitgliedern für die breite Zustimmung und das entgegengebrachte Vertrauen. Zudem dankte er den bisherigen Vorstandskollegen für ihr engagiertes Wirken und die zurückliegende Arbeit an der Verbandsspitze in den vergangenen drei Jahren.

Permalink

0

Torsten Kreft verantwortet hagebau Einzelhandel insgesamt

Torsten Kreft, Geschäftsführer Category Management und strategische Geschäftsfeldentwicklung sowie kommissarischer Geschäftsführer Vertrieb & Marketing, verantwortet ab sofort den hagebau Einzelhandel insgesamt.

Der Aufsichtsrat der hagebau hat in seiner Sitzung vom 29. November 2018 entschieden, die Verantwortung für das Geschäftsfeld Einzelhandel Herrn Torsten Kreft zu übertragen. Damit werden die bisher getrennten Ressorts Category Management und strategische Geschäftsfeldentwicklung sowie Vertrieb und Marketing zusammengelegt.

Torsten Kreft verantwortet hagebau Einzelhandel insgesamt. (Foto: hagebau)

„Mit Torsten Kreft haben wir einen sehr erfahrenen Einzelhandelsexperten in der hagebau, der seit über 25 Jahren erfolgreich für uns tätig ist“, so Johannes M. Schuller, Aufsichtsratsvorsitzender der hagebau Gruppe. „Die Konzentration der Verantwortung für den Einzelhandel, inklusive des neuen Cross-Channel-Geschäfts mit hagebau connect, wird maßgeblich dazu beitragen, die erfolgreiche Entwicklung unseres hagebaumarkt Franchisesystems sowie unserer WERKERS WELT Standorte weiter voranzutreiben. Mit dieser Entscheidung schaffen wir die Voraussetzung, konsequent Synergien zwischen den bisher getrennten Aufgabenbereichen zu heben“, so Schuller weiter.

Torsten Kreft (55) ist seit 1992 für die hagebau tätig und verantwortete bereits verschiedene Managementaufgaben. Seit 2013 ist Herr Kreft als Geschäftsführer hagebau Einzelhandel (ehemals ZEUS Zentrale für Einkauf & Service GmbH & Co.KG) für die Bereiche Category Management und strategische Geschäftsfeldentwicklung verantwortlich.

Permalink

0

Stabile Wirtschaftsentwicklung im GaLabau

BGL-Konjunkturumfrage: Gute Stimmung in der GaLaBau-Branche.

Die gute Konjunktur im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ist weiterhin auf stabil hohem Niveau. Dies geht aus der aktuellen Herbst-Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) hervor. Rund 97 Prozent der befragten Unternehmen schätzen die Aussichten der Branche als positiv ein. Gleiches gilt für die Angaben zur aktuellen Auftragslage. Demnach geben fast 97 Prozent der GaLaBau-Unternehmen an, dass die Auftragslage besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist.

BGL-Präsident Lutze von Wurmb freut sich über die anhaltend gute wirtschaftliche Lage in der Branche: „Besser geht es kaum: Die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus präsentierten sich als starker Wirtschaftsmotor und haben weiterhin eine gute Zukunftsperspektive. Ein Abschwächen der Konjunktur ist aktuell nicht abzusehen.“

BGL-Präsident Lutze von Wurmb zur Konjunktur im GaLaBau: „Auch im Herbst 2018 zeigt sich die Konjunktur im Garten-, Landschaftsbau- und Sportplatzbau weiterhin sehr stabil. Die Stimmung ist gut, die Betriebe haben volle Auftragsbücher und die Nachfrage nach landschaftsgärtnerischen Dienstleistungen liegt weiterhin auf einem konstant hohen Niveau.“ (Foto: BGL)

Weiterlesen →

Permalink

0

toom: Werbekampagne für fair produzierte Nordmanntannen

Mit der neuen Werbekampagne „Faire Weihnachten“ rückt toom zum Verkaufsstart seiner Weihnachtsbäume seine fair produzierten Nordmanntannen in den Vordergrund und macht auf sein nachhaltiges Engagement bei der Samenernte und Aufzucht der Nordmanntannen aufmerksam.

Die fairen Nordmanntannen von toom tragen sowohl das „Fair Trees“- als auch das PRO PLANET-Label. (Copyright: toom)

Zu Weihachten gehört er einfach dazu: der Weihnachtsbaum. Dass er dabei einiges ertragen muss, macht der neue Werbespot von toom, der ab dieser Woche im Fernsehen zu sehen ist, auf unterhaltsame Weise deutlich. Von eingeklemmten Baumspitzen, über zugefrorene Stämme bis hin zu feindseligen Haustieren – der Tannenbaum wird nicht immer fair behandelt. Da dies oftmals unvermeidlich ist, bietet toom seinen Kunden eine bessere Lösung: faire Bedingungen bereits bei der Produktion der Nordmanntannen.

Weiterlesen →

Permalink

0

Verbraucherpreise steigen im November 2018 um 2,3 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im November 2018 im Vergleich zum November 2017 voraussichtlich 2,3 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Oktober 2018 voraussichtlich um 0,1 %.

Verbraucherpreisindex, November 2018:
+2,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)
+0,1 % zum Vormonat (vorläufig)

Insbesondere die Steigerung der Energiepreise (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) um 9,3 Prozent tragen erheblich zu diesem Ergebnis bei.

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, November 2018:
+2,2 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)
+0,1 % zum Vormonat (vorläufig)

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im November 2018 im Vorjahresvergleich voraussichtlich um 2,2 % erhöhen, gegenüber Oktober 2018 steigt er voraussichtlich um 0,1 %.

Die endgültigen Ergebnisse für November 2018 werden wir Ihnen Mitte Dezember 2018 mitteilen.