Compo

Permalink

0

Verbraucherpreise steigen im Januar 2019 um 1,4 Prozent

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2019 um 1,4 % höher als im Januar 2018. Damit hat sich die Inflationsrate − gemessen am Verbraucherpreisindex – abgeschwächt (Dezember 2018: +1,6 %). Im Vergleich zum Vormonat Dezember 2018 sank der Verbraucherpreisindex im Januar 2019 deutlich um 0,8 %. 

Verbraucherpreisindex, Januar 2019
+1,4 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
-0,8 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Januar 2019
+1,7 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
-1,0 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

 

Maßgeblich verantwortlich für die im Vergleich zum Vormonat geringere Inflationsrate war die Preisentwicklung bei Energieprodukten. Die Energiepreise lagen im Januar 2019 um 2,3 % höher als im Januar 2018. Der Preisanstieg der Energie hat sich damit weiter verringert (Dezember 2018: +4,9 %; November 2018: +8,7 %). Betrachtet man die einzelnen Energieprodukte, so verteuerten sich Strom, Gas und andere Brennstoffe von Januar 2018 bis Januar 2019 um 3,3 %. Die Preise für Kraftstoffe erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 0,3 %. Ohne Berücksichtigung der Energiepreise hätte die Inflationsrate im Januar 2019 bei +1,3 % gelegen.

Weiterlesen →

Permalink

0

IVG: Richard Petri wird Referent „Profigartenbau“

Richard Petri betreut ab sofort die neue Fachabteilung „Profigartenbau (PGB)“ des Industrieverband Garten (IVG) e.V. im Rahmen eines dauerhaften Mandates.

Richard Petri (Foto) ist ein erfahrener Experte mit einem großen Netzwerk innerhalb der Branche und seit dem 1. Januar 2019 freiberuflicher Berater. Er hat seit seinem Studium viele Jahre im Erwerbsgartenbau gearbeitet und verfügt über umfangreiche, auch internationale Erfahrungen in den Bereichen Produktion und Marketing sowie im Vertrieb von Pflanzen und Hardware an Profigärtner und Endverbraucher.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Richard Petri einen starken Partner für den Aufbau unserer neuen Fachabteilung und die Implementierung von nachhaltigen Inhalten gefunden haben“, so Anna Hackstein, Geschäftsführerin des IVG.

Die Fachabteilung Profigartenbau bietet Unternehmen ein neues Zuhause, die durch die Auflösung der INDEGA zum Ende des vergangenen Jahres keinen eigenen Verband mehr haben. Sie ist aber auch für alle IVG-Mitglieder zugänglich. In PGB schließen sich Firmen zusammen, die Produkte für den Erwerbsgartenbau industriell herstellen oder vertreiben. Derzeit zählen rund 30 Unternehmen auch aus den Bereichen Dünger und Substrate, Maschinen und Geräte sowie Pflanzenzüchtung und -produktion zur Fachabteilung.

Permalink

0

Dehner Österreich: Ab 21. März auch in Villach

In vier Wochen ist es soweit: Nach fünf Monaten Bauzeit eröffnet am 21. März 2019 um 8 Uhr das neue Dehner Garten-Center in Villach/Kärnten.

In optimaler Lage bietet Europas größte Garten-Center-Gruppe auch an diesem Standort eine vielfältige Auswahl an Grün- und Blühpflanzen, Zubehör für Haus und Garten sowie Heimtierbedarf.

Dehner eröffnet in Villach/Österreich am 21.März 2019 um 8:00 Uhr ein neues Garten-Center

Auf 4.500 m² Verkaufsfläche präsentiert Dehner eine moderne Einkaufserlebniswelt mit einer beeindruckenden Produktvielfalt. Ob Schnittblumen, Pflanzzwiebeln, Kübel- oder Beetpflanzen, Gemüsesetzlinge, Stauden und Obstgehölze – das Sortiment kann jeden Garten und Balkon in eine Wohlfühloase verwandeln.

Passend zum Pflanzenangebot gibt es praktische Hochbeete, die neuesten Gartengeräte sowie eine Home- und Trendabteilung mit vielen Dekorationsideen. Ob für Balkon, Garten oder Terrasse – auf der großen Gartenmöbelausstellung kommt jeder Outdoor-Fan auf seine Kosten. Für Barbecue-Liebhaber findet sich im Grill-Shop neben Gas-, Holz- oder Kohlegrills auch nützliches Zubehör. Ein besonderes Highlight ist die umfangreiche Zooabteilung mit hauseigener Tiernahrung und Pflegeartikeln. Darüber hinaus bietet das neue Dehner Garten-Center seinen Besuchern über 150 kostenlose Parkplätze sowie vier Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Weiterlesen →

Permalink

0

Umsatz im GaLaBau steigt auf 8,41 Mrd. Euro

Der Umsatz der GaLaBau-Branche hat im Jahr 2018 eine neue Rekordmarke von über 8 Mrd. Euro erreicht. Dies geht aus der vom Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) veröffentlichten Jahresstatistik hervor.

Demnach erwirtschaften die Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus einen Jahresumsatz von rund 8,41 Milliarden Euro (2017: 7,87 Mrd.) und erzielten ein Umsatzplus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Grafik: Umsatzentwicklung im GaLaBau 2012-2018

BGL-Präsident Lutze von Wurmb zeigt sich über den erneuten Branchen-Rekordumsatz erfreut: „6,8 Prozent mehr Wachstum gegenüber dem Vorjahresergebnis sind ein eindeutiger Beleg für die anhaltend gute Entwicklung in der GaLaBau-Branche und zeigen, dass die Nachfrage nach landschaftsgärtnerischen Dienstleistungen in den Betrieben nicht nachlässt – im Gegenteil.“

Weiterlesen →

Permalink

0

Insektenschutz: Erhalten was uns erhält

toom will ein Zeichen für den Insektenschutz setzen und gibt Wildbienen mit Kokon-Angebot ein neues Zuhause

Blühende Gärten, volle Wildblumenwiesen und genügend Nistplätze: Der Traum einer jeden Biene. Die Realität sieht hierzulande oftmals anders aus, sodass die nützlichen Insekten zunehmend um Futter und Lebensraum bangen müssen.

In einer bundesweiten Nachhaltigkeitsaktion vom 25. Februar bis 3. März fokussiert sich toom wiederholt auf das Thema Insekten- und Bienenschutz. Die Baumarktkette möchte Kunden die Möglichkeit geben, selbst zum Wildbienen-Züchter zu werden: Mit Wildbienen-Kokons zur Auswilderung und der passenden Nisthilfe.
Neues Zuhause gesucht: Von Ende Februar bis Ende Mai haben Bienenfreunde die Möglichkeit, Kokons der Roten Mauerbiene im heimischen Garten auszusetzen. (Foto: toom_Shutterstock)

Bienen haben maßgeblich Einfluss auf unser Ökosystem. „Doch durch die intensive Landwirtschaft, den Einsatz von Pestiziden und den Verlust von Lebensräumen bekommen die Bienen ein massives Problem“, erklärt Kai Battenberg, Senior Manager Sustainability bei toom. „Mit dem Fokus auf den Bienen- und Insektenschutz möchten wir erneut auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen und zeigen, wie jeder zu Hause seinen Beitrag leisten kann“, so Kai Battenberg weiter.

Weiterlesen →

Permalink

0

Frühjahrsblüher vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit

Wer der Frühjahrsmüdigkeit entgegenwirken will, sollte jetzt für ausreichend Bewegung und frische Luft sorgen. In dieser Jahreszeit einen Spaziergang zu machen, steigert das Wohlbefinden. Verstärkt wird der Effekt, wenn der Ausflug in die nächste Einzelhandelsgärtnerei oder Gartenbaumschule führt: Selbst bei Regenwetter sorgt dort die große Auswahl an Frühlingsblühern in bunten Farben für gute Laune.

Ob gefüllt oder einfach blühend, bunte Frühjahrsblüher wie die beliebten Primeln machen gute Laune und bringen den Frühling nach Hause. Beste Qualität und eine große Auswahl findet man im nahegelegenen Garten-Fachhandel. (Foto: GMH)

Sehnsucht nach knalligen Farben

Vieles tun wir intuitiv – zum Beispiel am Ende des Winters aus dem Haus gehen, um die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen zu genießen. Das gibt neuen Antrieb. Das Erwachen der Natur und die ersten bunten Blüten vertreiben die Müdigkeit. Denn knallige Farben lassen das Wintergrau schnell vergessen und helfen dabei, neu durchzustarten. Eine gute Anlaufstelle ist die nächste Einzelhandelsgärtnerei. Dort liegt bunt derzeit eindeutig im Trend. Denn im Frühling werden gerne viele Farben miteinander kombiniert, sodass Arrangements entstehen, die die Stimmung heben. Weiterlesen →

Permalink

0

IVG: Gartensaison 2018 inkl. Prognose für 2019 von Klaus Peter Teipel

Der Garten verändert sich: Er wird vom „Arbeitsort“ zum „Entspannungsort“. Im Gleichschritt damit ändern sich auch die Sortimente und Vertriebswege. Konstant bleibt für den Gartenmarkt nur eines: „Wetter gut – alles gut!“

Zu diesem Fazit gelangte Klaus Peter Teipel, klaus peter teipel research & consulting, in seinem Vortrag auf dem 18. IVG Medientag Garten am 13. Februar 2019 in Köln. Der Marktexperte gab dort die vorläufigen Zahlen der Grünen Branche für 2018 bekannt und hob insbesondere den Einfluss des Wetters auf die Veränderungen des Marktes hervor.

Klaus Peter Teipel präsentierte seine Analyse zum Gartenmarkt 2018 inkl. Prognose für das Gartenjahr 2019. 
 
Das vergangene Jahr hatte es in sich. Die Grüne Branche musste mit schwierigen Witterungsbedingungen bis weit in den Herbst kämpfen. Am Anfang stand ein milder, niederschlagsreicher Winter mit eisigem Finale. Frühling, Sommer und Herbst waren durchweg zu trocken, zu warm und bescherten vielen Regionen zahlreiche Temperaturrekorde.

„Trotzdem lautet das Resümee für 2018 letztendlich: Ende gut – alles gut!“, so Teipel. Denn dank eines guten Starts und einer starken Endphase konnte mit rund 18,6 Milliarden Euro ein kleines Plus im Verhältnis zum vergangenen Jahr erwirtschaftet werden (2017: 18,4 Milliarden Euro). Insbesondere die Gartenhartware legte mit 2,8 Prozent zu. Stärkste Treiber aufgrund des warmen und trockenen Wetters waren hierbei Möbel, Gartenbewässerung, Grillen sowie Beet- und Balkonpflanzen. 

Prognose: auch 2019 stabile Entwicklung

„Angesichts des Ergebnisses für 2018, das trotz schwieriger Wetterbedingungen erzielt wurde, ist auch für 2019 von einer in der Summe weitgehend stabilen Entwicklung auszugehen“, so Teipel in seinem Vortrag. Die breit gefächerte Sortimentsstruktur im Gartenbereich sei hierfür ein wichtiger Garant – nur dadurch könnten einzelne sortimentsspezifische Ausfälle verkraftet werden.

Gartenmarkt wird ganzjährig  

Allerdings verändert sich der Gartenmarkt. „Die Zahl der sich mit aktiver Gartenarbeit beschäftigenden Personen nimmt ab“, erklärt Teipel. „Dafür gewinnt der Garten als reiner Freizeitort zunehmend an Bedeutung“. Parallel dazu wird die technische Ausstattung im Garten immer smarter, wodurch sich auch die Sortimente und Vertriebswege ändern. In der Summe dringt der Gartenmarkt zunehmend in das Konsumgütermarktfeld „Living“ ein. Dadurch verringern sich saisonale Abhängigkeiten – die Sortimente im Gartenbereich werden ganzjähriger. „Konstant bleibt für den Gartenmarkt nur eines: Wetter gut – alles gut!“, so Teipels Fazit.

Permalink

0

IVG Medientag Garten erneut erfolgreich

Am 13. Februar 2019 veranstaltete der Industrieverband Garten (IVG) e.V. zum 18. Mal den IVG Medientag Garten. 46 Aussteller waren in den Eingangsbereich Nord der Koelnmesse gekommen, um ihre neuesten Produkt-Highlights über 130 Journalisten aus dem Online- und Print-Bereich, den Fach- und Endverbraucher-Medien sowie mehreren Garten-Bloggern exklusiv und persönlich vorzustellen.

Der IVG Medientag 2019 in der Koelnmesse (Foto: IVG)

„Wir freuen uns, dass die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder derart positiv angenommen wurde“, sagte Anna Hackstein, Geschäftsführerin beim IVG. „Die hohe Anzahl der Aussteller und der anwesenden Journalisten und Blogger zeigt uns, dass der IVG Medientag Garten zu einer wichtigen und beliebten Veranstaltungsreihe innerhalb der Grünen Branche geworden ist.“

IVG Mitglieder erhielten hier die Gelegenheit, ihr Unternehmen und ihre neuesten Produkte der Fachpresse persönlich und ohne Zeitdruck vorzustellen. Auch in diesem Jahr war wieder das gesamte Spektrum des Gartenmarktes vertreten. In Köln präsentierten sich Pflanzenhersteller, Produzenten von Forst-, Garten- und Rasenpflegegeräten, Hersteller von Garten-Lifestyle-Produkten, Produkten zur Pflanzenpflege, -ernährung und -gesundheit sowie Hersteller von Substraten, Erden und Ausgangsstoffen.

Permalink

0

Erfolgreicher Abschluss der Messe „Fokus Baumschule“ in Wiesmoor

Interessante Konzepte, neue Erzeugerallee und Baumschulprodukte im Mittelpunkt

Zwei Monate lang drehte sich zwischen Mitte November 2018 und Mitte Januar 2019 in Wiesmoor auf der Winterverkaufsmesse „Fokus Baumschule“ alles um spannende Trends und Themen rund um das Baumschulsortiment der Region Nord.

Den Fachbesuchern, Fachmarkt- und Gartencentereinkäufern wurde auf über 1.500 Quadratmetern die Vielfalt der Produkte aus den Regionen Ammerland, Wiesmoor, Schleswig-Holstein und dem Münsterland sowie aus den Baumschulgebieten der Niederlande präsentiert. (Foto: Landgard)

Weiterlesen →

Permalink

0

Zum Valentinstag: 450 Fußballfelder voller Rosen

Ein Klassiker unter den Geschenken zum Valentinstag ist die Rose. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Tages der Liebenden am 14. Februar mitteilt, wurden im Jahr 2017 bundesweit auf einer Fläche von gut 323 Hektar Schnittrosen angebaut. Dies entspricht der Größe von etwa 450 Fußballfeldern.

Spitzenreiter unter den Bundesländern war dabei Nordrhein-Westfalen, wo auf einer Fläche von 140 Hektar Schnittrosen wuchsen. Dies entspricht einem Anteil von über 43 % an der gesamtdeutschen Anbaufläche für Schnittrosen. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf den folgenden Plätzen erzeugten gemeinsam Schnittrosen auf gut einem Viertel der gesamten Anbaufläche.