Permalink

0

hagebau Gruppe steigert Umsatz im 1. Halbjahr 2017

• hagebau Umsatz wächst im 1. Halbjahr 2017 um 3,5 Prozent auf 3,36 Mrd. Euro
• Fachhandel legt bei Lieferantenumsatz um 5,0 Prozent auf 2,02 Mrd. Euro zu
• Einzelhandel steigert Verkaufsumsatz der hagebaumärkte deutlich um 3,8 Prozent
• WERKERS WELT-Kleinflächenmärkte ist mit Steigerung des Verkaufsumsatzes von 7,0 Prozent weiter auf Wachstumskurs

Die hagebau Kooperation hat den Schwung des Jahresstarts über das gesamte erste Halbjahr 2017 aufrechterhalten und steigerte den Gruppen-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,5 Prozent. Gesellschafter der hagebau Kooperation mit Standorten in acht europäischen Ländern kauften in den ersten sechs Monaten 2017 für 3,36 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,25 Mrd. Euro) Waren und Dienstleistungen über die hagebau Zentrale in Soltau ein.

Die hagebau Gruppe konnte den Umsatz im ersten Halbjahr 2017 um 3,5 Prozent steigern (Foto: hagebau)

„Die hagebau hat ein Umsatzplus von 3,5 Prozent im ersten Halbjahr erreicht, womit wir zufrieden sind. Alle Geschäftsbereiche unserer Kooperation sind damit auf Kurs“, erläuterte Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung der hagebau. „Der sehr hohe Vorjahreswert wurde klar übertroffen und auch den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres sehen wir positiv. Wir gehen davon aus, dass am Ende des Jahres ein Umsatz von deutlich über sechs Milliarden Euro erreicht wird.“

Weiterlesen →

Permalink

0

1. Halbjahr 2017: Deutscher Baumarkthandel bleibt erfolgreich auf Kurs

>Baumarkthandel in Deutschland erzielt im 1. Halbjahr 2017 Gesamtbruttoumsatz von 9,59 Milliarden Euro und Umsatzwachstum von 1,6 Prozent

>Im 2. Quartal erwirtschaftet Branche Gesamtbruttoumsatz von 5,55 Milliarden Euro und verzeichnet rückläufige Umsatzentwicklung von 1,1 Prozent

>Branche für das Gesamtjahr 2017 auf Kurs und legt mit aktuellem Zwischenergebnis nach sechs Monaten den Grundstein, die Jahresziele zu erreichen

Der Baumarkthandel in Deutschland hat im 1. Halbjahr 2017 einen Gesamtbruttoumsatz von 9,59 Milliarden Euro erwirtschaftet und damit in den ersten sechs Monaten ein Umsatzwachstum von 1,6 Prozent im Vorjahresvergleich erzielt. (Foto:BHB)

Der Baumarkthandel in Deutschland hat im 1. Halbjahr 2017 einen Gesamtbruttoumsatz von 9,59 Milliarden Euro erwirtschaftet und damit in den ersten sechs Monaten ein Umsatzwachstum von 1,6 Prozent im Vorjahresvergleich erzielt. Dabei ist das umsatzstarke  1. Quartal hauptverantwortlich für die positive Branchenbilanz zur Jahresmitte. Die aktuellen Marktzahlen gab der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) jetzt aktuell bekannt.

Weiterlesen →

Permalink

0

Kettler: Olaf Bierhoff neuer kaufmännischer Geschäftsführer/CFO

Olaf Bierhoff (53) wurde vom Aufsichtsrat der KETTLER GmbH zum neuen kaufmännischen Geschäftsführer und CFO ernannt. Er verantwortet die Bereiche Rechnungswesen, Controlling und Personal. Olaf Bierhoff folgt auf Stephan Mathys, der das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlässt.

Bisher zählte Olaf Bierhoff (Foto) zum Kreis der Geschäftsleitung der Firma Severin Elektrogeräte GmbH und leitete dort neben den Bereichen Finanzen und Controlling die Auslandsgesellschaften in Europa und Asien.

Die Unternehmensleitung und Mitarbeiter der KETTLER GmbH heißen Olaf Bierhoff herzlich willkommen und freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Permalink

0

IVG: Anna Hackstein übernimmt Geschäftsführung

Der Vorstand des Industrieverband Garten (IVG) e.V. hat Anna Hackstein mit Wirkung zum 1. September 2017 zur neuen Verbandsgeschäftsführerin berufen. Bereits seit Februar führt sie den IVG kommissarisch, nachdem Johannes Welsch den Verband Ende Januar verlassen hatte.

Anna Hackstein wurde zur neuen Geschäftsführerin des IVG berufen (Foto: IVG)

„Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Hackstein für diese Position gewinnen konnten. Sie wird den Verband im Sinne der Mitglieder vertreten und ihn mit ihrer modernen Denkweise auf einem erfolgreichen Kurs halten“, so Christoph Büscher, IVG Vorsitzender. Anna Hackstein verfügt über eine mehr als zehn-jährige Erfahrung im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sie ist studierte Betriebswirtin und seit April 2015 für den Bereich Marketing und Kommunikation im IVG verantwortlich. „Der IVG ist aktuell sehr gut aufgestellt: Das Portfolio des Verbandes ist attraktiv und sorgte in den vergangenen Jahren für ein stetiges Wachstum. Wir werden als starkes Netzwerk der Branche wahrgenommen und dies zu intensivieren sollte auch in Zukunft unser Ziel sein“, so Büscher.

Permalink

0

Gartenindustrie ist zufrieden mit dem Saisonverlauf

Das Gartenjahr 2017 begann mit einem sonnigen März, ging in einen kühlen April über und benötigte fast den gesamten Mai, um Fahrt aufzunehmen. Seitdem allerdings herrscht im Land eine gesunde Mischung aus Sonnenschein und Niederschlag, was eine optimistische Stimmung innerhalb der Grünen Branche zur Folge hat.

Eine Umfrage des Industrieverband Garten (IVG) e.V. unter seinen mehr als 130 Mitgliedern zeigt: Die Gartenindustrie bewertet den bisherigen Saisonverlauf durchaus als positiv – 73 Prozent bezeichnen ihn sogar als „sehr gut“ oder „gut“, nur 3,8 Prozent bewerteten das Jahr mit „schlecht“.

Dieser Optimismus wird bei der Frage zu den Erwartungen des Umsatzniveaus am Ende der Saison noch deutlicher: Fast 60 Prozent rechnen damit, dass sich dieses über dem Vorjahr bewegt, rund 27 Prozent gehen von unveränderten Verhältnissen aus und lediglich 15 Prozent rechnen mit einer Verschlechterung.

Als wichtigste Einflussfaktoren werden von einem Großteil der befragten Unternehmen „Witterung“, „Konjunktur“ und „Konsumstimmung der Verbraucher“ genannt. Bei der Frage nach der allgemeinen wirtschaftlichen Lage in Deutschland sind sich die befragten Unternehmen über alle Produktsegmente hinweg einig: Die einhundertprozentige Bewertung lautet „gut“. Die Lage im Grünen Markt wird von fast 90 Prozent der Firmen ebenfalls als „gut“ bezeichnet.

„Unsere Branche profitiert sowohl von der guten Stimmung im Land als auch von der Tatsache, dass Grüne Themen nach wie vor im Trend liegen. Eine stabile Wetterlage ist dabei natürlich unbestreitbar ein wichtiger Einflussfaktor“, so Anna Hackstein, Leitung Marketing und Kommunikation beim IVG.

Permalink

0

Landgard: Start für 33 neue Auszubildende

Erzeugergenossenschaft Landgard begrüßt 2017 mehr Nachwuchskräfte als jemals zuvor im Unternehmen.

Erstmals hat die Erzeugergenossenschaft Landgard über 30 Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland zum Start ins Berufsleben mit einem gemeinsamen Tag der Ausbildung in der Unternehmenszentrale in Straelen-Herongen begrüßt.

Armin Rehberg, Vorstandvorsitzender der Landgard eG, ließ es sich nicht nehmen, die Berufseinsteiger persönlich in der Landgard Gruppe willkommen zu heißen und ihnen viel Spaß und Erfolg in ihrer Ausbildung zu wünschen. Insgesamt absolvieren derzeit in ganz Deutschland 85 junge Menschen eine zumeist dreijährige Ausbildung bei der Erzeugergenossenschaft Landgard, 35 von ihnen am Standort Straelen-Herongen, in NRW.

Gemeinsam mit Vertretern des Personalbereichs begrüßte Armin Rehberg, Vorstandvorsitzender der Landgard eG (Mitte), persönlich die neuen Auszubildenden der Landgard Gruppe in der Unternehmenszentrale in Straelen-Herongen.(Foto:Landgard)

Der gemeinsame Begrüßungstag bot den neuen Landgard Mitarbeitern die Gelegenheit, mehr über das Unternehmen, die neuen Kollegen und die Branche zu erfahren. Die angehenden Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Fachkräfte für Lagerlogistik, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Berufskraftfahrer sowie Fachlageristen erfuhren dabei außerdem mehr über die vielfältigen beruflichen Perspektiven, die ihnen eine Ausbildung bei Landgard bietet.

„Als Deutschlands führende erfolgreich vermarktende internationale Erzeugergenossenschaft für Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse und als einer der größten Arbeitgeber in der Region tragen wir auch Verantwortung für unsere Branche und den Standort“, so Armin Rehberg. „Daher haben wir uns dazu entschieden, dem Fachkräftemangel im grünen Segment mit einer steigenden Zahl von Ausbildungsplätzen zu begegnen. Um auch in Zukunft für und mit unseren Mitgliedsbetrieben erfolgreich zu sein, setzen wir gezielt auf qualifizierte Nachwuchskräfte aus den eigenen Reihen. Wir wollen einfach die besten Leute im Markt.“

Nach den Sommerferien startet bei Landgard darum bereits das neue Bewerbungsverfahren für das Ausbildungsjahr 2018. Schulabsolventen, die nicht so lange auf ihren Berufseinstieg warten möchten, haben derzeit bei Landgard in Neuss und Langerwisch noch gute Chance auf eine Ausbildung mit Zukunftsperspektive.

Weitere Informationen hierzu unter www.karriere.landgard.de.

Permalink

0

Landgard bietet ein innovatives Workshop-Programm zur Kundenbindung

DIY und individuelle, persönliche Blumendekorationen sind der anhaltende Trend. Innovative Blogs und DIY-Portale werden von Blumenfans hoch frequentiert und bildlastige Social-Media-Kanäle wie Instagram und Pinterest bieten ihnen darüber hinaus täglich unzählige Anregungen.

Damit auch Gartencenter in Zukunft stärker von diesem Trend profitieren und Blumen und Pflanzen am POS noch stärker erlebbar werden, hat die Initiative gemeinsam mit dem Verband deutscher Gartencenter (VDG), BLOOM’s und dem neuen bofrost* Konzept THE CHILLED CHEF ein innovatives Roadshow-Konzept erarbeitet: die do it-Roadshow. Hier können die Teilnehmer gemeinsam mit dem BLOOM’s-Profifloristen Markus A. Reinhold eine individuelle Tischdeko unter dem Motto „Wilde Wiese“ gestalten und sich von THE CHILLED CHEF mit frischen, gesunden und leckeren Snacks verwöhnen lassen.

Im Anschluss an den Workshop bleibt dann natürlich noch genug Zeit, das Angebot des Gartencenters zu erkunden. Die ersten Roadshow-Termine wurden bereits erfolgreich vom 17. bis 21. Juli in fünf Gartencentern erfolgreich umgesetzt, weitere Termine sind aktuell in Planung. Um das Workshop-Programm bekannter zu machen, legt die Roadshow auch beim „Tag des Gartens“ in Köln am 2. und 3. September einen Halt ein und bietet den Besuchern kreative Gestaltungsideen.

Mit dem BLOOM’s-Profifloristen Markus A. Reinhold wurde eine individuelle Tischdeko unter dem Motto „Wilde Wiese“ gestaltet. (Foto: Landgard – Blumen-1000 gute Gründe)

Weiterlesen →

Permalink

0

BGL und IG BAU starten Projekt GaLa-Q

BGL: Auftakt des Weiterbildungsprojektes findet am 13.09. in Berlin statt

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) haben bereits Ende 2016 das vom Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF) kofinanzierte Weiterbildungsprojekt „GaLa-Q – Sozialpartnerschaftliche Qualifizierungsinitiative Garten- und Landschaftsbau“ auf den Weg gebracht.

Nun beginnt mit der offiziellen Auftaktveranstaltung am 13.09.2017 die heiße Projektphase. Alle 75 am Projekt teilnehmenden und interessierten Betriebe sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingeladen, bei der Veranstaltung die zukünftigen Weiterbildungsstrukturen der Branche zu diskutieren und mit zu gestalten.

Ziel des gemeinsamen Projekts von BGL und IG BAU ist es, neue, attraktive Weiterbildungs-strukturen für den Garten- und Landschaftsbau zu entwickeln, um eine höhere Weiterbildungsbereitschaft in Betrieben und bei Beschäftigten zu erreichen. Auch die im Garten- und Landschaftsbau tätigen Bildungseinrichtungen sowie alle Interessierte sind eingeladen, sich an der Auftaktveranstaltung zu beteiligen und einzubringen.

Neben Workshops zu Weiterbildungsbedarfen und -strukturen für unterschiedliche Beschäftigtengruppen sind Vorträge zur Kompetenzentwicklung im Garten- und Landschaftsbau sowie zur Sichtweise einer Bildungseinrichtung zum Projekt GaLa-Q geplant.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 13.09.2017 von 14 bis 18 Uhr in der IGA-Markthalle, Blumberger Damm 130, 12685 Berlin (Marzahn-Hellersdorf), Eingang Zinndorfer Straße.

Permalink

0

BHB lädt zum 4. GardenSummit nach Köln ein

Zum 4. BHB-GardenSummit lädt am 5. und 6. September der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten die Grüne Branche nach Köln. Die Veranstaltung im Congress Center Nord der Koelnmesse schließt dabei auch 2017 unmittelbar an die führende Messe für Sport, Lifestyle, Camping und Garten spoga+gafa an.

Die Teilnehmer erwartet auch bei der vierten Auflage des Branchenevents wieder ein buntes Kongressprogramm mit Vorträgen hochkarätiger Experten des Gartenmarktes: Ob aktuelle Marktentwicklungen der Branche, angesagte Trends im Grünen Markt, erfolgversprechende Marketing-und Kommunikationsstrategien oder die Themen Omnichannelvertrieb und Nachhaltigkeit – die Tagungsagenda bietet 2017 wieder ein vielseitiges Programm.

BHB GardenSummit 2016 (Foto: BHB)

„Auch der diesjährige BHB-GardenSummit als eintägiges Veranstaltungsformat mit vorgelagertem Get-together in unmittelbarem Anschluss an die spoga+gafa wird der Grünen Branche wieder ein informatives und kurzweiliges Themenspektrum bieten und für die Entscheider und Führungskräfte informative Bühne zum Gedanken- und Meinungsaustausch sein“, betont BHB-Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst.

Im vierten Jahr des Bestehens der BHBVeranstaltung habe sich der GardenSummit in Köln zum branchenweit geschätzten Treffpunkt entwickelt und sei als fester Termin im Jahreskalender etabliert. „Zum jetzigen Zeitpunkt haben bereits zahlreiche Führungskräfte und Entscheider der Handels- und Herstellerunternehmen ihr Erscheinen angekündigt.

Dabei machen die Teilnehmer aus dem Handel derzeit rund ein Drittel aller Anmeldungen aus“, so Wüst. So hätten bereits Vertreter der Unternehmen Bauvista, Gartencenter Kremer, Hagebau/Zeus, Hellweg, Hornbach, Jumbo, Knauber Freizeit, Landi, Obi, Pflanzen Kölle und toom Baumarkt ihre Teilnahme zugesagt.

Weiterlesen →

Permalink

0

Deutsche Verbraucher schauen positiv in die Zukunft

Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für Juli 2017

Die sehr gute Konsumstimmung bei den deutschen Verbrauchern setzt sich auch im Juli dieses Jahres fort. Sowohl die Konjunktur- als auch die Einkommenserwartung steigen noch einmal an, während die Anschaffungsneigung etwas von ihrem exzellenten Niveau einbüßt. GfK prognostiziert für August eine Steigerung des Konsumklimas gegenüber dem Vormonat um 0,2 Zähler auf 10,8 Punkte.

Die Bundesbürger gehen davon aus, dass die heimische Konjunktur im weiteren Verlauf des Jahres sogar noch einen Gang hochschalten kann. Die Konjunkturerwartung steigt weiter an und auch die Einkommenserwartung übertrifft noch einmal das Wiedervereinigungshoch aus dem Vormonat. Die Konsumlaune muss dagegen leichte Abschläge hinnehmen, weist aber immer noch ein hohes Niveau auf.

Konjunkturerwartung bleibt im Aufwind

Nach Einschätzung der deutschen Verbraucher wird sich die deutsche Wirtschaft im weiteren Verlauf dieses Jahres positiv entwickeln. Die Konjunkturaussichten steigen im Juli nun bereits zum fünften Mal in Folge. Der Indikator gewinnt 3,3 Zähler und klettert auf 44,6 Punkte. Damit ist ein neues Drei-Jahres-Hoch für die Konjunkturstimmung erreicht. Ein besserer Wert wurde zuletzt im Juli 2014 mit 45,9 Zählern erreicht.

Aus Sicht der Bundesbürger läuft die deutsche Wirtschaft derzeit auf Hochtouren. Die Arbeitslosigkeit verzeichnet Monat für Monat neue Tiefststände und die Beschäftigungszahlen steigen weiter an. Unterstützt wird dies durch die nach wie vor expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie moderate Ölpreise.

Bislang unbeeindruckt zeigen sich die Konsumenten hingegen von einer Reihe weltwirtschaftlicher Risiken. Für das Konjunkturklima stellen der Beginn der Brexit-Verhandlungen, drohende Handelsbeschränkungen der amerikanischen Regierung sowie die zunehmend schwierig werdenden Beziehungen Deutschlands zur Türkei jedoch eine Bedrohung dar.

Weiterlesen →