Permalink

0

Veiling Rhein-Maas: Die Tulpenneuheit „Lorely“ getauft

Am heutigen Mittwoch, den 07. Februar 2018, fand bei Veiling Rhein-Maas die erste Tulpentaufe seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2010 statt.

Der Anlieferer Litjens Tulpen hat gemeinsam mit seinem Kunden Mat Dings von Gebr. Dings BV sowie Lisa Smit, niederländisches Tulpenmädchen 2018, und Veiling Rhein-Maas die neue Tulpensorte „Lorely“ im Foyer der Versteigerung offiziell getauft. Auch für Lisa Smit war es die erste offizielle Tulpentaufe.
(v. l. n. r.): Sander Litjens, Lisa Smit, Uwe Bedenbecker (Geschäftsführer Veiling Rhein-Maas), Jeroen Litjens und Mat Dings haben die Tulpe ordnungsgemäß mit echtem Champagner getauft. (Foto: Veiling Rhein-Maas)

Exklusive Tulpensorte „Lorely“
Bei dieser Taufe hatten Kunden von Veiling Rhein-Maas die Gelegenheit, sich schon vor dem offiziellen Verkaufsstart am Dienstag, den 13.02.2018, von der Qualität der exklusiven Sortimentsneuheit „Lorely“ zu überzeugen. „Die insbesondere für den deutschen Markt produzierte Tulpe `Lorely´ begeistert mit großen und eindrucksvollen Blüten mit einer auffälligen Färbung – Rosa-Weiß – und einer langen Haltbarkeit“, erklären Jeroen und Sander Litjens, welche nach der Taufe Musterbunde dieser neuen Tulpensorte an die anwesenden Kunden verteilten. Diese willkommene Sortimentsergänzung ist voraussichtlich bis Anfang März über die bekannten Einkaufskanäle der Versteigerung (Uhrverkauf, Fernkauf, Uhrvorverkauf und Klokservice) erhältlich.

Gartenbau Litjens Tulpen
Der Anlieferer Litjens Tulpen aus Creil (NL) vermarktet seit Januar 2015 seine Produkte bei Veiling Rhein-Maas. Der 1950 gegründete Betrieb wird in dritter Generation von den Brüdern Jeroen und Sander Litjens geführt und kann auf eine lange Tradition und große Erfahrung in der Tulpenzucht zurückblicken. Litjens Tulpen kultiviert auf 17 Hektar Freilandfläche Tulpenzwiebeln und treibt darüber hinaus im Treibhaus 3,5 Millionen Tulpen ab.

Kommentare sind geschlossen.