Permalink

0

spoga+gafa 2015: Erfolgreiche Messe in Köln

spoga + gafa KölnInternationalität der spoga+gafa 2015 auf Top-Niveau:

Auslandsanteil auf Fachbesucherseite steigt auf über 60 Prozent

Funktion als führender internationaler Branchentreffpunkt bestätigt: Fachbesucher aus 108 Ländern

Anzahl der Aussteller auf konstant hohem Niveau, Internationalität steigt

Premierenveranstaltung TAG DES GARTES lockt über 15.000 Besucher in die Halle 8 und den Rheinpark (siehe Sonderbericht)

Spoga+Gafa 2015 originalPreviewJW.jspImpressionen auf der spoga+gafa 2015 (Foto: Koelnmesse)

Nach drei Messetagen endete am heutigen 1. September 2015 die spoga+gafa mit einem guten Ergebnis. Rund 37.000 Fachbesucher aus 108 Ländern erlebten auf der internationalen Gartenmesse eine Vielfalt an Neuheiten und ein attraktives Eventprogramm.

Mit einem Auslandsanteil von über 60 Prozent erreichte die spoga+gafa eine positive Tendenz bei der Entwicklung der internationalen Fachbesucher. 2.024 Anbieter aus 59 Ländern zeigten ein umfassendes Angebotsspektrum und nutzen die internationale Gartenmesse zur Präsentation ihrer Neuheiten. Mit einem Auslandsanteil auf Ausstellerseite von 83 Prozent legte die spoga+gafa im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um zwei Prozentpunkte zu.

Die spoga+gafa hat auch 2015 ihre Bedeutung als führende internationale Gartenmesse bekräftigt. Das belegen nicht nur die stabilen, quantitativen Kennzahlen, sondern auch das hohe Qualitätsniveau auf Aussteller- und Besucherseite , resümierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Viele Top-Einkäufer und Entscheidungsträger der Branche wählten die spoga+gafa als Plattform für ihre Order oder zur Akquise neuer Geschäftskontakte. Während bei der Anzahl inländischer Besucher ein leichter Rückgang zu konstatieren war, konnte man mit europäischen Besuchern aus Frankreich, der Schweiz und der Türkei die stärksten Zuwächse verzeichnen. Aus Übersee wiesen Australien, Neuseeland, Südafrika und Südamerika die höchsten Steigerungsraten bei den Besucherzahlen auf.

Auf der spoga+gafa 2015 erstreckte sich die ganze Welt des Gartens auf einer Fläche von 225.000 Quadratmetern. Dabei stieß die Neustrukturierung in vier, statt bislang fünf, Angebotssegmente auf positive Resonanz bei den Besuchern und Ausstellern. Kürzere Wege und die teilweise Umplatzierung einkäuferseitig zusammenhängender Produktgruppen schafften Synergieeffekte und sorgten für gut frequentierte Hallen. Ebenfalls gut angenommen wurde das umfangreiche Eventprogramm der spoga+gafa. Das Garten Café als zentrale Speakers Corner bot mit Trendvorträgen, den Taspo Talks und weiteren Themen und Aktionen wie Kochshows den perfekten Rahmen für kurzweilige Information und Unterhaltung.Die Fachbesucher honorierten die abwechslungsreichen Programmpunkte mit einer regen Teilnahme.

Ebenfalls gut besucht war der Grillpark der spoga+gafa 2015, der mit Praxisflächen, Live-Grillen und Vorträgen rund um das vielseitige Thema Grill & BBQ die Besucher überzeugte. Die grüne Lunge der spoga+gafa war 2015 in den Hallen 5.1 und 5.2 zu finden. Unter anderem die Landgard Pflanzen-Ordertage sorgten für viel lebendes Grün auf der internationalen Gartenmesse.

Landgard_Spoga+gafa_2015Die Landgard Ordertage in der Halle 5.1 als grüne Lunge der spoga+gafa 2015 (Foto: Koelnmesse)

Nachgefragt: spoga+gafa erzielt gute Ergebnisse bei der Aussteller- und Besucherbefragung

Das Angebotsspektrum, die Besucherstruktur und das informative Begleitprogramm wirkten sich auch positiv auf die Stimmung bei Ausstellern und Besuchern aus. Knapp 73 Prozent der Befragten zeigten sich gemäß Besucherbefragung zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit der Veranstaltung insgesamt. Entsprechend hoch fiel auch die Weiterempfehlungsrate aus:Knapp 90 Prozent würden einem Geschäftsfreund den Besuch der spoga+gafa weiterempfehlen. Bei der Bewertung der spoga+gafa in puncto Marktüberblick und Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen legten die Zufriedenheitswerte mit 52 beziehungsweise rund 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahr noch einmal leicht zu. Auch die Qualität der Besucher trug zur guten Messestimmung bei: 71 Prozent der Befragten sind an Beschaffungsentscheidungen beteiligt, 41 Prozent sogar ausschlaggebend. Entsprechend positiv war auch das Fazit der Aussteller: 90 Prozent würden einem anderen Unternehmen die Beteiligung an der spoga+gafa empfehlen.

Der Industrieverband Garten (IVG) e. V., ideeller Träger der gafa, bewertete die diesjährige spoga+gafa wie folgt:

Die spoga+gafa hat auch 2015 ihre Position als Leitmesse der Grünen Branche bestätigt. Sie überzeugte erneut durch ein hohes Maß an Internationalität, sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite , resümierte Johannes Welsch, Geschäftsführer des IVG. Zudem freut uns persönlich, dass sich die IVG Gartenparty als Branchentreff auf der spoga+gafa etabliert hat. Wir konnten über 400 Gäste auf dem Event begrüßen. Sowohl Vertreter aus Handel als auch der Industrie sind unserer Einladung gefolgt. Wir sind sehr zufrieden mit der spoga+gafa 2015. Die Besucherstruktur war erstklassig.

Die spoga+gafa 2015 in Zahlen
An der spoga+gafa 2015 beteiligten sich 2.024 Unternehmen aus 59 Ländern, davon 83 Prozent aus dem Ausland. Darunter befanden sich 334 Aussteller und 9 zusätzlich vertretene Firmen aus Deutschland sowie 1.658 Aussteller und 23 zusätzlich vertretene Unternehmen aus dem Ausland. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, wurden zur spoga+gafa 2015 rund 37.000 Besucher aus 108 Ländern gezählt. Der Auslandsanteil der Fachbesucher lag bei über 60 Prozent.*

* Alle Zahlen sind nach den Richtlinien der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) berechnet (www.fkm.de).

2016 findet in Köln die spoga+gafa vom 4. bis 6. September statt.

Kommentare sind geschlossen.