Compo

Permalink

0

Landgard in Italien gründet Regionalbeirat Blumen & Pflanzen

Weitere Professionalisierung der Gremienarbeit durch gewählte Interessenvertretung für die italienischen Mitgliedsbetriebe.

Die italienischen Mitgliedsbetriebe der Erzeugergenossenschaft Landgard haben auf der sehr gut besuchten turnusgemäßen Erzeugerversammlung in Albenga in der norditalienischen Provinz Savona sieben Vertreter für den neugegründeten Regionalbeirat Italien gewählt. Damit verfügt die Landgard eG im Bereich Blumen & Pflanzen ab sofort zusätzlich zu den nationalen Regionalbeiräten in Deutschland sowie den Regionalbeiräten Dänemark und Niederlande/Belgien über eine weitere Interessenvertretung für die Mitgliedsbetriebe in Italien.

Der Vorsitzende des neuen Regionalbeirats Italien, Jochen Mewes, der in der konstituierenden Sitzung gewählt wurde, ist qua Amt automatisch auch Mitglied des Beirates Blumen & Pflanzen.Die Mitglieder des Regionalbeirates Italien sind Jochen Mewes (Vorsitzender), Sergio Borgna, Alessio Chiusi, Lolita Damiano, Paolo Damonte, Giada Delfino und Alessandro Veronesi.

Der neugewählte Regionalbeirat Italien. v.l.: Alessio Chiusi, Jochen Mewes (Vorsitzender), Sergio Borgna, Paolo Damonte, Lolita Damiano, Alessandro Veronesi, Giada Delfino. Mit im Bild: Uli Heufs (Erzeugermanagement, 2. v.r) (Foto: Landgard)

Landgard hat die Anzahl der italienischen Mitgliedsbetriebe in der Landgard eG inzwischen auf über 60 produzierende Gartenbaubetriebe ausbauen können. Das ist das Ergebnis zahlreicher Maßnahmen, mit denen der italienische Markt und die ersthändige personenbezogene italienische Produktion für Landgard in den letzten Jahren erschlossen wurde. Dazu gehören gegenseitige Informationsbesuche ebenso wie die gezielte Erzeugeransprache durch Mitarbeiter des Landgard Fachhandelsvertriebes und die Landgard Ordertage im norditalienischen Oderzo, die inzwischen zwei Mal auf dem Betriebsgelände des Landgard Partnerunternehmens Floricoltura Chiara stattgefunden haben.

Die Schwerpunkte des ersthändigen Warenangebotes der italienischen Mitgliedsbetriebe liegen in den Segmenten Blühpflanzen, Margeriten, Lavendel, Citrus, Baumschule und Kräuter inklusive Anbauplanung, QM/QS, Konzept- und Produktentwicklung sowie der Koordination mit unserem Dienstleister vor Ort, Italservice, und einer nachhaltigen ersthändigen Vermarktung.

„Ich freue mich außerordentlich, dass die italienischen Mitgliedsbetriebe jetzt mit einem eigenen Regionalbeirat in der Gremienstruktur der Landgard eG vertreten sind. Das ist ein wichtiger struktureller und organisatorischer Fortschritt für die Betriebe und für Landgard für die weitere Professionalisierung der Zusammenarbeit“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, der die mehrköpfige Landgard Delegation aus Deutschland bei der Erzeugerversammlung in Albenga und dem Besuch in Italien anführte.

Armin Rehberg nutzte die von sehr guter Stimmung und konstruktiven Diskussionen geprägte Erzeugerversammlung dazu, den Teilnehmern noch einmal die Unternehmensentwicklung von Landgard in den letzten Jahren und auch ganz aktuell vorzustellen. Besonderen Raum nahm dabei die Internationalisierungsstrategie ein, durch die die Landgard eG in vielen Teilen der Welt neue Mitglieder hinzugewinnen konnte. In der Versammlung wurden auch die bisherige Umsatzentwicklung mit der italienischen Produktion in 2019 sowie Konzepte, Programme und Produkte für das Jahr 2020 vorgestellt. „Wir haben noch viel vor, gerade auch hier in Italien und mit unseren italienischen Partnern, um nachhaltig und zukunftsfähig unsere strategischen Partner in Deutschland mit italienischen Qualitätsprodukten zu bedienen“, so Armin Rehberg.

Kommentare sind geschlossen.