Permalink

0

Landgard führt Fachhandelssegment und Cash & Carry zusammen

landgard-neuStrategische Weichenstellung und Zusammenführung der Fachhandelsbereiche Cash & Carry und Fachhandelsvertrieb

Landgard forciert die strategische Neuausrichtung des Fachhandelsvertriebs. Im Zuge der Restrukturierung des Gesamtkonzerns bündelt das Unternehmen die Kompetenzen im Kernsegment Fachhandel und führt die Fachhandelsvertriebssparte und den Bereich Cash & Carry zusammen.

Hintergrund der Neuausrichtung hin zu einer klaren und ganzheitlichen Fachhandelsstruktur sind die veränderten Marktbedingungen, mit denen gerade das Fachhandelssegment sich konfrontiert sieht. Durch die Bündelung der Fachhandelskompetenzen in einem Bereich sollen die Potenziale dieses für Landgard wichtigen Kernsegments gehoben, Synergien optimal genutzt und die kundenindividuelle und abgestimmte Bedienung der Fachhandelskunden innerhalb des Landgard Konzerns weiter forciert werden.

Die optimale Nutzung der regionalen Präsenz der Landgard Cash & Carry Märkte und der bundesweiten Infrastruktur bilden dabei künftig die Basis für eine optimale regionale und überregionale Bedienung der Fachhandelskunden sowohl im Sichtkauf als auch im Vertriebsgeschäft.

Das neue Fachhandelskonzept ist das Ergebnis eines umfangreichen Strategieprozesses, der eine gemeinsame Vision und die künftigen Ziele für das Fachhandelssegment definiert. Neben Vorstand, Aufsichtsrat und Geschäftsführung waren an diesem Prozess auch Landgard Erzeugerbetriebe und Mitarbeiter verschiedener Ebenen des bisherigen Fachhandelsbereichs und des Bereichs Cash & Carry beteiligt.
Sie analysierten die allgemeine Marktentwicklung und ermittelten den Status quo bezogen auf die Bedienung von Kunden aus dem Fachhandel bei Landgard insgesamt und speziell im Bereich Cash & Carry. Es wurden Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken herausgearbeitet, die als Basis für die künftige strategische Ausrichtung dienen. Am Ende wurden die Ziele der künftigen Ausrichtung in der folgenden Vision definiert:

„Der Landgard Fachhandel ist der innovative Dienstleistungspartner mit breiter Auswahl und hoher Kompetenz für Blumen und Pflanzen. Als Bindeglied zwischen Erzeugern und Kunden bietet der Landgard Fachhandel maßgeschneiderte regionale, nationale und internationale Sortimente und Konzepte im Sichtkauf und im Vertriebsgeschäft.
Unsere fachkompetenten, motivierten Mitarbeiter tragen dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden Tag für Tag zu verbessern. Neben dem Kernsegment ist der Landgard Fachhandel der Experte für ein vielseitiges Sortiment rund um die Pflanze und bietet das gesamte Spektrum – von Floristikartikeln über kundenindividuelle Produktaufwertung und Weiterverarbeitung bis hin zu kreativen
Verkaufskonzepten“.

„Der Fachhandel mit den Bereichen Cash & Carry einschließlich der Floristik, Fachhandelsvertrieb und Nordwest-Blumen Wiesmoor zählt zum Kerngeschäft von Landgard“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

„Daher gilt es, dieses Segment weiter zu stärken und Potenziale im Vertrieb an die Fachhandelskunden zukünftig über alle Sortimente hinweg zu nutzen. Mit über 400 Mio. EUR Umsatz in diesem Bereich haben wir eine hervorragende Ausgangsposition.“

Durch die Zusammenführung der Fachhandelsbereiche mit dem Bereich Cash & Carry entsteht eine übergreifende Landgard Fachhandelseinheit. Darüber hinaus wird der bisherige Fachhandelsvertrieb am Standort Herongen auch räumlich in den Cash & Carry Markt Herongen integriert.

Die notwendigen Umbaumaßnahmen sind aktuell bereits in Vorbereitung. Sowohl während der Umbaumaßnahmen im Cash & Carry Markt als auch während des Umzugs ist ein reibungsloser Ablauf für Anlieferbetriebe und Kunden gewährleistet.

Kommentare sind geschlossen.