Permalink

0

„IPM Neuheiten 2015“ auf großer Bühne gekürt

ZVGZVG und Messe Essen präsentieren neueste Highlights des Pflanzenmarktes

Innovation und Inwertsetzung, auch in 2015 besticht der vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) initiierte Wettbewerb „IPM Neuheiten 2015“ durch die große Vielfalt der Anmeldungen und das Auge der Teilnehmer für neue Highlights IPM 2015für den Pflanzenmarkt. Insgesamt 60 Neuheiten von 36 Ausstellern bewarben sich um den Preis „IPM Neuheit 2015“.

Nach der Begutachtung durch die Fachkommission wurde in jeder der acht Kategorien eine Neuheit prämiert. Die Urkunden wurden von Heinrich Hiep, Vorsitzender des Bundesverbandes Zierpflanzen, sowie der Deutschen Blumenfee 2014/2015, Christina Aumann, im Rahmen der offiziellen Eröffnung der 33. Internationalen Pflanzenmesse (IPM) an die Preisträger übergeben.

IPM_FruehjahrsblueherIn der Kategorie „Frühjahrsblüher“ entschied sich die Expertenkommission für die Leucanthemum hosmariensis Hybride ‚African Rose‘ der Firma Kientzler aus Gensingen als „IPM Neuheit 2015“.
Ein Premiumprodukt unter den Frühjahrsblüher verspricht diese Leucanthemum zu werden. Sie ist wunderbar auch im großen Topf zu kultivieren und überzeugt mit ihrer großen, repräsentativen Blüte. Antikrosa mit dunkler Mitte, dazu das silberfarbene, feingliedrige Laub, wirkt sie edel und wertvoll. Sie ist sowohl als Solitär, wie auch in der Kombination mit anderen Pflanzen ein besonderer Blickpunkt. Sie verspricht eine lange Blütezeit von Ende Februar bis in den Mai und ist vielseitig einsetzbar auf Balkon, Terrasse oder im Beet. Aber auch für den Produzenten ein attraktives, sehr gut zu kultivierendes Produkt.

IPM_Beet-und_BalkonpflanzenIn der Kategorie „Beet- und Balkonpflanze“ ist als „IPM Neuheit 2015“ die Bidens Hybride ‚Beedance ® Red + Eye‘ der Firma Moerheim aus den Niederlanden ausgezeichnet.
Der Name ist Programm. Diese IPM-Neuheit lädt Bienen und Schmetterlinge zum Tanz ein. Eine wirkliche Innovation aus der Gattung Bidens. Groß und zweifarbig – ist die Blüte etwas ganz besonderes. Ihr Duft nach Honig und die attraktive Farbkombination aus rot und gelb wird sie zu einer Besonderheit im Beet, auf der Terrasse und dem Balkon machen. Hier ist der Züchtung ein Spagat gelungen. Das Ergebnis ist eine attraktive, modern zu kultivierende Pflanze mit einem nachhaltigen Wert für Garten und Umwelt.

IPM_KuebelpflanzenIn der Kategorie „Kübelpflanzen“ erhält den Titel „IPM Neuheit 2015“ Boronia heterophylla ‚Lipstick‘ der Firma EPS aus Kevelaer.
Sie ist als Stämmchen zu kultivieren. Das macht den besonderen Wert dieser Boronia aus. Sie hat einen sehr hohen Blütenertrag und eine lange Blütenhaltbarkeit. Gerade als Stämmchen im Herbst, bietet sie sich als interessanter Partner in Pflanzkombination mit anderen Produkten an. Sie ist robust, hat einen angenehmen Duft und erfreut den Verwender mit ihren selbstreinigenden Blüten.

IPM_bluehende_TopfpflanzenIn der Kategorie „Blühende Zimmerpflanze“ erhält die Auszeichnung „IPM Neuheit 2015“ die Promenaea Sunlight (Promenaea limelight x Promenaea xanthina) der Firma Klusmann aus Friedeburg.
Diese Orchidee ist ein ganz besonderes Geschenk. Mit ihrem schönen Laub, dem kompakten Wuchs und der attraktiven gelben Blüte erfüllt sie alle Wünsche des Blumenliebhabersund denen, die es noch werden wollen. Sie ist pflegeleicht, blühfreudig und unempfindlich. Ein echter Hingucker in jedem Innenraum. Auch für den Produzenten bietet die Promenaea Sunlight attraktive Voraussetzungen. Sie ist unempfindlich und energiesparend zu kultivieren und dabei gut zu terminieren. Eine interessante Ergänzung des Sortiments.

IPM_Gruene_ZimmerpflanzenIn der Kategorie „Grüne Zimmerpflanze“ wurde Artocarpus altilis ‚Ma’afala‘ der Firma Cultivaris North America aus den USA als „IPM Neuheit 2015“ ausgezeichnet.
‚Ma’afala‘ ist eine Selektion des Brotfruchtbaums und als Züchter werden die Einwohner von Samoa benannt. Ob für den Wintergarten oder die Innenraumbegrünung, diese altbekannte Pflanzenart ist eine neue Ergänzung des Grünpflanzensortiments, die nachhaltiger kaum sein könnte. Sie ist wärmebedürftig, kompakt, mit attraktivem Laub und so ertragreich, dass sie im Wintergarten durchaus auch Früchte tragen dürfte. Durch neue Vermehrungsmethoden wurde die Kulturzeit so weit verkürzt, dass die Pflanzen bereits 2-3 Jahre nach der Pflanzung in den Ertrag kommen. Zur Nachhaltigkeit verpflichtet, wird mit jeder in Europa verkauften Pflanze wiederum ein Bäumchen in einem tropischen Land gespendet. Ein guter Beitrag für die Welternährung, ernährt doch ein ausgewachsener Baum in den Tropen eine Familie über Generationen hinweg.

IPM_SchnittblumenIn der Kategorie „Schnittblumen“ werden mit der ‚Könst Paradiso‘ eine Spray Alstroemeria der Firma Könst Alstroemeria aus den Niederlanden „IPM Neuheit 2015“ ausgezeichnet.
Diese Alstroemeria hat eine ganz besondere Knospenform und ist als typische Sprayvariante mehrblütig. Sie verspricht dem Verbraucher ein langes Vasenleben von 2-3 Wochen, in der alle Knospen zur vollen Blüte kommen. Mit ihrem reinen Weiß erfreut sie den Floristen und ist vielseitig einsetzbar von der Hochzeitsflorisitik bis zum eleganten Sommerstrauß.

IPM_GehoelzeIn der Kategorie „Gehölze“ entschied sich die Expertenkommission für den Rhododendron micranthum ‚Bloombux ®‘ der Firma Diderk Heinje aus Edewecht als „IPM Neuheit 2015“.
Dieser Rhododendron zeichnet sich durch seine große Schnittverträglichkeit aus und ist daher vielseitig einsetzbar. Im Kübel, als Kugel, zur Flächenpflanzung oder als Heckenpflanze, der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. ‚Bloombux ®‘ erfreut im Juni mit ihren zartrosa Blüten nicht nur den Gartenfreund, sondern ist als Treffpunkt für Bienen und Insekten besonders begehrt. Durch die sortenbedingte Winterhärte, dürfte er den Gartenbesitzer lange erfreuen. ‚Bloombux ®‘ schafft es, den Wunsch nach einem blühenden Buchsbaum zu erfüllen, dabei ist er robust und widerstandsfähig gegen Krankheiten.

IPM_StaudenIn der Kategorie „Stauden“ hat die Jury die Pennisetum alopecuroides ‚Hameln Gold‘ der Firma Cultivaris North America aus den USA als „IPM Neuheit 2015“ ausgezeichnet.
Ein gelber Sport einer alten Sorte, mit ihrem sommergelben, leuchtenden Laub und wird als neuer Lichtpunkt im Garten erstrahlen und grenzt sich damit im Bereich der Gräser angenehm ab. Die guten Eigenschaften der alten ‚Hameln‘ übernimmt sie und ist als horstige Staude pflegeleicht für den Verwender. Sie ist kompakt und gut mit andern Gartenpflanzen zu kombinieren. (Quelle und Fotos: ZVG)

Kommentare sind geschlossen.