Permalink

0

hagebau eröffnet größten Baumarkt im Kreis Kleve/NRW

Hagebau LogoDoppelte Fläche, bessere Lage und mehr Mitarbeiter: Der Hagebaumarkt mit Gartencenter und Baustoff-Drive-in der Paul Swertz GmbH ist innerhalb von Kleve an einen neuen Standort umgezogen und hat am 13. März 2014 eröffnet.

Markt und Regale sind umweltfreundlich komplett mit LED beleuchtet, der Markt entspricht energetisch der aktuellen EnEV. Der Swertz-Baustoff-Fachhandel in Kleve bleibt unverändert am gleichen Standort.

hbm_kleve_fassadeDas strahlende Frühlingswetter lockte die Kunden in Scharen zur Eröffnung des neuen Klever Hagebaumarkt mit Gartencenter und Baustoff-Drive-in. (Foto: Kirsten Nijhof)

Für die Unternehmerfamilie Swertz geht jetzt in Kleve ein Traum in Erfüllung: „Schon vor 20 Jahren haben mein Vater und ich uns gewünscht, dass wir auf dem Areal an der Hauptverkehrsader Klever Ring einen großen Baumarkt errichten können“, sagt Rudolf Swertz, Geschäftsführer Paul Swertz GmbH. Der Standort ist aus mehreren Gründen ideal: So liegt er nicht nur an der direkten Einfahrt zur Innenstadt und zur Fachhochschule, sondern im Umfeld befinden sich zudem ein Kaufland, ein Mercedes-Autohaus und der Baustoff-Fachhandel des traditionsreichen Familienunternehmens. Hinzu kommt, dass das 34.000 Quadratmeter große Gelände unter anderem Platz für knapp 400 Kundenparkplätze bietet.

Baumarkt der Superlative

Der neue Swertz’sche Hagebaumarkt hat nun nach zwölf Monaten Bau- und Einrichtungsphase am 13. März seine große Eröffnung in der Schwanenstadt gefeiert. Getreu der Firmenphilosophie „Wer damit aufhört, besser zu werden, hört damit auf, gut zu sein“ handelt es sich um einen Baumarkt der Superlative. Das betrifft schon allein die schiere Größe des Marktes: So ist er mit einer Netto-Verkaufsfläche von über 10.300 Quadratmetern nicht nur fast doppelt so groß wie sein Vorgänger. Er rangiert außerdem bundesweit auf Platz 16 der Hagebaumärkte, im Kreis Kleve ist er sogar der größte Baumarkt, für den eine eigene Zufahrtsstraße errichtet wurde.

Sortiment breiter und tiefer als bisher

Aber auch das Sortiment ist deutlich breiter und tiefer als am alten Standort. Auf 3,4 Regal-Kilometern finden die Kunden jetzt ein Baumarkt- und Garten-Vollsortiment mit 45.000 Artikeln, allein die Gartenzaunelemente reihen sich auf einer Länge von 84 Metern aneinander. Den Sortimentsschwerpunkt im Baumarkt bilden Farbe, Heimtextilien, Sanitär, Holz im Garten und der Sicherheitsshop. Ebenso wie im Hagebaumarkt Goch bietet Swertz nun auch in Kleve eine Zoo-Abteilung. Hier tummeln sich auf einer Fläche von etwa 600 Quadratmetern Kaninchen, Meerschweinchen, Fische und Reptilien. Tier-Zubehör und ein breites Futterangebot bis hin zu Frostfutter für Hunde runden das Angebot ab. Besonders erwähnenswert ist darüber hinaus die große Auswahl an Fachhandelsmarken für Tierfutter. „Für Katzen führen wir zum Beispiel die Marken Schesir, Bozita, Happycat und Katovit; für Hunde sind Rinti, Happydog und Royal Canin im Angebot“, sagt Marktleiter Christian Tuschen.

Ebenfalls neu ist der knapp 2.000 Quadratmeter große Baustoff-Drive-in. Hier können die Kunden sperriges und schweres Material, wie Gartenzaunelemente oder ein Gartenhaus, direkt in ihr Auto einladen und bezahlen.

Mit Reparatur-Werkstatt

Und nicht zuletzt bieten die Klever jetzt wie auch schon im Gocher Hagebaumarkt eine Reparatur-Werkstatt für Maschinen, Pumpen und Rasenmäher. Ein Mietservice für Bagger, Parkettschleifer, Rüttelplatten oder Stemmhämmer, die Montage von Innentüren und Metallzäunen sowie ein Verlegeservice für Teppichböden, Laminat und Parkett runden das Serviceangebot ab. Hinzu kommen ein Schlüsseldienst, eine Farbmischanlage und ein Gasverkauf. Und: Wer schwere Waren zu transportieren hat, kann kostenlos einen Anhänger oder Transporter mieten.

„Wir rechnen mit 30 Prozent mehr Kunden und etwa 1.200 Kunden täglich. Daher haben wir die Zahl der Mitarbeiter von 45 auf 65 aufgestockt, um auch weiterhin eine fundierte Beratung sicherstellen zu können“, erklärt Rudolf Swertz. Außerdem habe man vom insolventen Max Bahr-Standort in Kleve zwei Auszubildende übernommen und beschäftige jetzt insgesamt vier Auszubildende im Klever Hagebaumarkt.

Kommentare sind geschlossen.

Menü