Permalink

0

Holen Sie sich jetzt den Frühling ins Haus

Die Sehnsucht nach Frühling steigt: Die Tage werden wieder länger, und die Natur erwacht langsam zum Leben. Allerdings sind bunte Blüten noch rar. Doch zum Glück helfen Gärtner den Pflanzen in ihren Gewächshäusern auf die Sprünge. So können sie bereits jetzt eine Vielzahl an bunten Blüten anbieten.

Bunte Blüten machen gute Laune: Die Gärtner sorgen dank vorgezogener Pflanzen bereits für Frühlingsgefühle. (Bild: GMH/BVE)Fachhandel bietet Raritäten

Stiefmütterchen (Viola) und Primeln (Primula vulgaris) sind die Klassiker unter den Frühlingsblumen. Wer das Besondere sucht, sollte im einschlägigem Einzelhandel und Gartenbaumschulen nach Raritäten und Neuzüchtungen Ausschau halten, die nicht in jedem Balkonkasten oder Blumenkübel wachsen. Dazu gehören Sorten mit gerüschten Blüten, einfarbige ohne dunkle Zeichnung, mit extra großen oder ganz kleinen, zarten Blüten. Auch gibt es Neuheiten, die viel länger blühen als die herkömmlichen Stiefmütterchen. Sie alle überstehen Nachtfröste unbeschadet und eignen sich durch geringe Ansprüche auch für unerfahrene Pflanzenliebhaber. Gut kombinieren lassen sie sich mit Gänseblümchen (Bellis) und Vergissmeinnicht (Myosotis).

Weiterlesen →

Permalink

0

ZVG überbringt Bundeskanzlerin Angela Merkel Valentinsgrüße

Blumenfee Corina Krause und Hartmut Weimann, Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG), überbrachten heute Bundeskanzlerin Angela Merkel in guter Tradition florale Valentinsgrüße des deutschen Gartenbaus.

Angela Merkel empfing den Strauß mit den Worten „Der Frühling lässt grüßen“. Der leicht luftige und romantische Strauß aus Ranunkeln, Freesien, Christrosen, Anemonen und Scabiosenfruchtständen stehe für ein Frühlingserwachen nach einem langen kalten Winter, erklärte die Blumenfee.

ZVG-Vizepräsident Hartmut Weimann und Blumenfee Corina Krause überbringen Bundeskanzlerin Angela Merkel traditionell florale Valentinsgrüße des ZVG. (Foto: ZVG/ Markula)

„Die Wertschätzung, die wir unseren Produkten und unserer Branche abverlangen, möchten wir Ihnen persönlich durch Überreichung des Valentinsstraußes entgegenbringen“, begrüßte Weimann die Bundeskanzlerin.

Der ZVG nutzt darüber hinaus den Besuch im Kanzleramt auch um seine Forderungen zur Bundestagswahl vorzustellen. Aktuelle Themen der Branche sind dabei betriebliches Risikomanagement, Pflanzenschutz, Klimaschutz und dabei speziell die Torfverwendung sowie das Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz, und nicht zuletzt die Wertschätzung gartenbaulicher Produktion und Produkte.

Mit Corina Krause hat seit September 2016 eine 33-jährige Floristmeisterin aus Berlin das Amt der Deutschen Blumenfee inne. Ein Jahr lang vertritt sie den deutschen Gartenbau in der Öffentlichkeit.

Permalink

0

IVG: Welsch verlässt Verband mit sofortiger Wirkung

Nach knapp sechs Jahren wird Johannes Welsch sein Amt als Geschäftsführer des Industrieverband Garten (IVG) e.V. mit sofortiger Wirkung niederlegen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. „Im Namen des Vorstands und der Mitglieder danken wir Herrn Welsch für seinen unermüdlichen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für seine berufliche und private Zukunft“, sagt Christoph Büscher, Vorsitzender des IVG.

Johannes Welsch legt sein Amt als Geschäftsführer des IVG mit sofortiger Wirkung nieder.(Foto:IVG)

Johannes Welsch trat im Juli 2007 – zunächst als Referent für die Fachabteilung „Substrate, Erden, Ausgangsstoffe“ – in den Verband ein. Im Juli 2011 übernahm er die Geschäftsführung. „In den vergangenen Jahren hat Herr Welsch maßgeblich dazu beigetragen, aus dem IVG einen modernen, gut aufgestellten Verband zu machen, der in unserer Branche ein großes Maß an Akzeptanz, Ansehen und Vertrauen genießt“, so Büscher.Bis zur Neubesetzung werden Alwin Reintjes, Justiziar, und Anna Hackstein, Leitung Marketing und Kommunikation, die Verbandsgeschäfte führen.

Netzwerk der Grünen Branche

Im IVG haben sich Hersteller von Produkten der „Grünen Branche“ für den Hobby- und Profimarkt zusammengeschlossen – darunter Pflanzenhersteller, Produzenten von Forst-, Garten- und Rasenpflegegeräten, Hersteller von Garten-Lifestyle-Produkten, von Produkten zur Pflanzenpflege, -ernährung und -gesundheit sowie Hersteller von Substraten, Erden und Ausgangsstoffen. Der IVG vereint derzeit mehr als 130 Mitgliedsunternehmen der Gartenbranche und hat seine Kernkompetenzen in den Bereichen Information, Netzwerk, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.

Permalink

0

Verbraucherpreise Januar 2017: + 1,9 % gegenüber Januar 2016

Inflationsrate zieht weiter an

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2017 um 1,9 % höher als im Januar 2016. Die Inflationsraten − gemessen am Verbraucherpreisindex – zog damit zum Jahresbeginn weiter an. Im Dezember 2016 hatte sie bereits bei + 1,7 % gelegen. Eine Inflationsrate von + 1,9 % hatte es zuletzt im Juli 2013 gegeben. Im Vergleich zum Dezember 2016 sank der Verbraucherpreisindex im Januar 2017 um 0,6 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt damit seine vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende  Januar 2017.

Preistreibend wirkt seit Dezember 2016 die Preisentwicklung bei Energie. Im Januar 2017 lagen die Energiepreise insgesamt mit + 5,9 % deutlich über dem Vorjahresniveau. Der Preisanstieg bei Energie binnen Jahresfrist hat sich damit deutlich verstärkt, im Dezember 2016 hatte die Teuerungsrate hierfür noch bei + 2,5 % gelegen. Im Januar 2017 waren vor allem Mineralölprodukte teurer als ein Jahr zuvor (+ 18,1 %, davon leichtes Heizöl: + 42,5 %; Kraftstoffe: + 12,8 %). Auch für Strom mussten die Verbraucher mehr bezahlen (+ 1,4 %). Deutlich günstiger waren hingegen Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme (− 5,7 %) sowie Gas (− 3,3 %). Ohne Berücksichtigung der Energie hätte die Inflationsrate im Januar 2017 bei + 1,5 % gelegen, ohne Berücksichtigung der Mineralölprodukte nur bei + 1,3 %. 

Weiterlesen →

Permalink

0

Informationsaustausch zwischen BGI und NRW-Landwirtschaftsministerium

Verband des deutschen Blumen- Groß- und Importhandels engagiert sich national und international für Nachhaltigkeitsthemen.

Am Rande der Internationalen Pflanzenmesse Essen kam es zu einem Treffen zwischen BGI-Verbandpräsident Norbert Engler, BGI-Geschäftsführer Frank Zeiler und dem Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel. Das Treffen diente dem Informationsaustausch zum Thema „Transparenz und Rückverfolgbarkeit im Handel mit Blumen und Pflanzen als wesentlicher Bestandteil einer Nachhaltigkeitsstrategie für den mittelständischen Blumengroßhandel“.

Der BGI engagiert sich bereits seit 2011 auf nationaler und internationaler Ebene für eine Transparenz im Blumenhandel. Veranstaltungen, Regionalkonferenzen, Tagesseminare, Verbandstage und Qualifizierungsmaßnahmen haben sich in den vergangenen Jahren diesem Thema gewidmet.

So konnten die Verantwortlichen des BGI dem Minister eine ganze Reihe aufeinander aufbauender Aktivitäten schildern, die das Engagement des BGI und seiner Mitgliedsbetriebe dokumentieren.

Norbert Engler, Verbandspräsident des BGI begrüßte den Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Johannes Remmel, im Rahmen der IPM, zu einem Informationsaustausch rund um das Thema Transparenz und Rückverfolgbarkeit im mittelständischen Blumenhandel. (Foto:BGI) Weiterlesen →

Permalink

0

Neuer Marketing Director bei OASE

Guido Becherer (48) ist seit 1. Februar 2017 neuer „Director Marketing“ der OASE GmbH in Hörstel. Er folgt in dieser Position Birgit Scheidler, die nach neun erfolgreichen Jahren aus dem Unternehmen ausscheidet.

Guido Becherer ist neuer „Director Marketing“ der OASE GmbH in Hörstel (Foto: OASE)

Der Marketingspezialist verfügt über umfassende Erfahrung im Umfeld erklärungsbedürftiger technischer Produkte, unter anderem als langjähriger Marketingleiter bei dem Haus- und Systemtechnikhersteller Stiebel Eltron in Holzminden und zuletzt als Director Marketing + Communications bei dem oberpfälzischen Blitz- und Überspannungsschutz-Spezialisten Dehn + Söhne.

OASE möchte seinen Wachstumskurs nachhaltig fortsetzen. Dazu gehört die Stärkung der weltweit führenden Position im Bereich „Wassergärten“ und der weitere Ausbau der neuen Segmente „Aquaristik“ und „Be-/Entwässerung“. Der Anspruch als Qualitäts- und Innovationsführer erstreckt sich hierbei über alle Segmente. Er schließt auch den Bereich „Fountain Technology und Lake Management“ ein, der in der jüngsten Vergangenheit mehrere spektakuläre internationale Fontänenprojekte gewinnen konnte.

Permalink

0

AGRAVIS erwirbt Raiffeisen-Markt-Sparte von der RWZ Rhein-Main eG

Die AGRAVIS Raiffeisen AG und die RWZ Rhein-Main eG haben für das Geschäftsfeld Raiffeisen-Märkte eine umfassende Kooperationsvereinbarung abgeschlossen.

Dazu übernimmt – vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörden – die AGRAVIS 16 Raiffeisen-Märkte und das Großhandelsgeschäft im Bereich Märkte von der RWZ Rhein-Main eG. Auch die rund 50 in der RWZ verbleibenden, kleineren Verkaufsstellen werden künftig über die AGRAVIS mit Ware versorgt.

Die AGRAVIS stärkt durch diesen unternehmerischen Schritt ihr seit Jahren wachsendes Geschäftsfeld Märkte. „Wir sind in diesem Segment sehr erfolgreich unterwegs und verfolgen eine klare Wachstumsstrategie. Durch die Vereinbarung mit der RWZ Rhein-Main eG erhält diese Strategie nochmals einen kräftigen Schub. Wir können unsere Marktposition weiter ausbauen, gleichzeitig die Synergien, die sich auf der Beschaffungs- und Logistikseite ergeben, heben“, so Andreas Rickmers, Vorstandsvorsitzender der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Weiterlesen →

Permalink

0

Landgard erfolgreich auf der Fruit Logistica 2017

Kreative Vermarktungsideen und Internationalisierung im Mittelpunkt des Messeauftritts

Landgard Highlights der Weltleitmesse der Fruchtbranche:

Verleihung der ersten Landgard Awards unter Schirmherrschaft von Johannes B. Kerner, innovative Verkaufskonzepte für Obst & Gemüse, Showcooking mit Star-Appeal im Doppelpack und Internationalisierung der Erzeugerbasis

Mal spannend, mal überraschend, immer kreativ und zielgruppengenau – mit innovativen Geschichten rund um Obst & Gemüse entwickelte sich der Landgard Messestand auf der Fruit Logistica 2017 zu einem wahren Besuchermagneten. Zu verdanken war dies unter anderem den rund zehn neuen Verkaufskonzepten.

Lizenzkooperationen wie Die Sendung mit der Maus oder Weber Grill erregten dank der prominenten Platzierung des Landgard Messeauftritts am Eingang der Halle 20 sofort die Aufmerksamkeit der Besucher. Diese konnten sich an der Landgard Cooking Bar live durch die prominenten Ernährungs- und Kochprofis Sebastian Lege und Achim Sam davon überzeugen lassen, dass leckeres und gesundes Essen nicht mit großem Aufwand verbunden sein muss – auch aufgrund der neuen Vermarktungskonzepte IssBio von Achim Sam oder den Landgard Kochboxen.

Mit den richtigen Partnern weltweit wachsen

Landgard bietet seinen Kunden als moderne vermarktende Erzeugergenossenschaft ganzjährige Category-Lösungen rund um Obst und Gemüse – regional, national und international. Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts auf der Fruit Logistica 2017 bildete daher die Internationalisierung der genossenschaftlichen Erzeugerbasis.

Gleich am ersten Veranstaltungstag unterzeichneten die israelische Erzeugergenossenschaft EDOM und ihre angeschlossenen Betriebe im Beisein des israelischen Botschafters feierlich ihre Landgard Mitgliedsurkunden. Nur wenig später präsentierte Landgard nicht nur den nationalen und internationalen Fachbesuchern, sondern auch dem Botschafter der Kirgisischen Republik ein zukunftsweisendes Projekt zum Ausbau der Bio-Produktion in seinem Heimatland.

Am Freitagmorgen baute Landgard im Beisein des Botschafters der Sozialistischen Republik Vietnam, Doan Xuan Hung, die Kontakte zu vietnamesischen Erzeugern weiter aus. Dazu wurde auf dem Landgard Messestand die Mitgliedschaftsurkunde von weiteren vietnamesischen Betrieben unterzeichnet. Dank der zunehmenden Anzahl vietnamesischer Mitgliedsbetriebe kann Landgard seinen Kunden im ersthändigen Warenbezug Produkte wie Pitahaya, Ingwer, Rambutan und Longan anbieten.

Am Freitag unterzeichneten weitere vietnamesische Erzeugerbetriebe im Beisein des Botschafters der Sozialistischen Republik Vietnam, Doan Xuan Hung, die Mitgliedschaftsurkunde der Landgard eG. Im Bild v. l.: Markus Zender, Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse Holding GmbH, Frau Sinh, Projektleiterin, Jens Pawlik, Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse GmbH Chemnitz Dresden, Frau Le Phuong Chi, Geschäftsführerin Ham Minh 30 Cooperative, Karl Voges, Vorstand Landgard eG, Herr Doan Xuan Hung, Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam, Herr Thanh, Projektmanager, Herr Truong Minh Trung, Geschäftsführer Long Hoi Cooperatives. Nicht im Bild: Herr Tran Dinh Trung, Geschäftsführer Thuan Tien Dragon Fruit Cooperatives (Foto: Landgard)

Weiterlesen →

Permalink

0

Weber-Stephen Deutschland GmbH mit neuer Geschäftsführung

Der amerikanische Grillhersteller Weber-Stephen gibt einen Wechsel in der Geschäftsführung Deutschland bekannt.

Frank Miedaner, der seit 2013 die Geschäfte verantwortete, ist nicht mehr Geschäftsführer der Gesellschaft Weber-Stephen Deutschland GmbH. „Wir danken Frank Miedaner ausdrücklich für seine Dienste und die Weiterentwicklung des Weber Geschäftes in Central Europe und in Deutschland in dieser Zeit“, sagt Hans-Jürgen Herr, President EMEA Weber-Stephen.

Michael Reuter übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der Weber-Stephen Deutschland GmbH. (Foto: Weber-Stephen)

Herr Michael Reuter übernimmt die verantwortliche Geschäftsführung mit sofortiger Wirkung. Michael Reuter hat bereits maßgeblich zum Ausbau des Webergeschäftes in Deutschland beigetragen. Er ist ein ausgesprochener Kenner des Geschäfts und der Erfolgsfaktoren. Eine lückenlose und kontinuierliche Weiterentwicklung ist gewährleistet. Reuter wird dies neben seiner Verantwortung als Vice President Vertrieb und Märkte Europa, Mittlerer Osten und Afrika in Interimsfunktion verantworten, bis die Stelle nachbesetzt ist.

Frank Rommersbach (Vertriebsdirektor Deutschland) und Simone Weber (Marketingdirektor Deutschland) werden gemeinsam mit Michael Reuter den Markt in 2017 und darüber hinaus weiterentwickeln.

Permalink

0

Compo Bio Universal-Erde ca. 50 % weniger Gewicht

Mit Leichtigkeit torffrei pflanzen

Kinder lieben es, gemeinsam mit den Großen im Garten zu werkeln. Ob Umgraben, Aussäen, Pflanzen oder Wässern, mit Schaufel, Spaten und Gießkanne im Miniformat erleben sie die Natur hautnah. Zu beobachten wie sich eine Pflanze entwickelt und nach Wochen geduldiger Pflege aufblüht, ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Im Nutzgarten kommen besondere Genussmomente hinzu: Salate, Gemüse, Naschfrüchte und Beeren, selbst gezogen und geerntet, schmecken intensiver und sind gesund. Zum Glück reicht dafür auch ein Balkon, wenn man keinen Garten hat.

Compo Bio Universal-Erde ist leicht zu transportieren und schafft optimale Startbedingungen für Blumen und Pflanzen in Ihrem Garten (Foto: Compo)

Weiterlesen →