Permalink

0

Warum Unternehmen im Internet vertreten sein sollten

Das Internet ist aus dem alltäglichen Leben kaum mehr wegzudenken. Nahezu jedes Unternehmen ist im Internet vertreten und liefert Informationen über sich und seine Produkte. Ist es jedoch zwingend notwendig, im Internet vertreten zu sein und wie schafft man es, einen gelungenen Internetauftritt zu gestalten?

Notwendigkeit des Internetauftritts

Ein Internetauftritt ist heutzutage kaum wegzudenken. Während im Jahr 2018 3,9 Milliarden Personen weltweit das Internet genutzt haben, rechnet man im Jahr 2021 mit einem Zuwachs auf 4,14 Milliarden. Aufgrund der Digitalisierung sind mittlerweile nicht nur junge Menschen im Internet unterwegs, auch ältere Personen bis hin zu Senioren beschäftigen sich mittlerweile mit dem World Wide Web.

Telefonbücher, Verkaufsplattformen und Informationsseiten – die Möglichkeiten, die das Internet bietet, sind vielfältig. Da verwundert es nicht, dass die meisten zunächst Google oder andere Suchmaschinen befragen, wenn sie sich über etwas informieren möchten.

Das Gleiche gilt auch für Unternehmen. Heutzutage wird schnell einmal im Internet nachgesehen, was ein Unternehmen überhaupt macht, wie es an der Börse aufgestellt ist oder welche Produkte es verkauft. Auch Rezensionen werden immer wichtiger: Was sagen Kunden über den Service eines Unternehmens? Hat jemand bereits Erfahrungen mit der Firma gemacht?

Ist ein Unternehmen nicht im Internet zu finden, wird schnell davon ausgegangen, dass es nicht mit der Zeit geht und somit keine Produkte von Relevanz vertreiben. Auch die Seriosität wird häufig infrage gestellt, wenn im Internet nur spärliche oder gar keine Informationen zu finden sind.

Internetauftritt richtig gestalten

Natürlich reicht es heutzutage nicht aus, einfach nur im Internet vertreten zu sein. Eine Unternehmenswebseite bedarf regelmäßiger Pflege und muss so gestaltet sein, dass sie möglichst ansprechend auf Internetuser wirkt. Nur so kann man User langfristig für sich als Kunden gewinnen.

Relevant werden Daten zur Absprungrate, also wie viele Menschen die Webseite besuchen, aber schnell wieder verlassen, sowie die Informationen über den Traffic, also die Menge an Besuchern, die auf der Seite verweilen. Interessant sind auch Daten darüber, was Personen auf der Webseite anklicken, um herauszufinden, wofür sie sich interessieren.

Wem dies alles zu kompliziert klingt, muss auf einen Internetauftritt nicht verzichten. Es gibt Spezialisten, die sich genau dem Thema widmen. Eine Digitalagentur hilft bei der Umsetzung von Technologieprojekten und unterstützt Unternehmen bei einem seriösen und ansprechenden Internetauftritt.

Kommentare sind geschlossen.

Menü