Verbraucherpreise im Juli 2018 um 2,0 % höher als im Juli 2017

von Bernhard Simon

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im Juli 2018 voraussichtlich 2,0 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Juni 2018 voraussichtlich um 0,3 %

Verbraucherpreisindex, Juli 2018:

  • +2,0 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)
  • +0,3 % zum Vormonat (vorläufig)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Juli 2018:

  • +2,1 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)
  • +0,4 % zum Vormonat (vorläufig)

Insbesondere die Preise für Kraftstoffe und Haushaltsenergie (+ 6,6%) sowie für Nahrungsmittel (+2,6 %) waren die Inflationstreiber.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland hat sich im Juli 2018 im Vorjahresvergleich voraussichtlich um 2,1 % erhöht, gegenüber Juni 2018 steigt er voraussichtlich um 0,4 %. Die endgültigen Ergebnisse für Juli 2018 werden wir Ihnen Mitte August 2018 präsentieren.

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign