Compo

Permalink

0

toom: Werbekampagne für fair produzierte Nordmanntannen

Mit der neuen Werbekampagne „Faire Weihnachten“ rückt toom zum Verkaufsstart seiner Weihnachtsbäume seine fair produzierten Nordmanntannen in den Vordergrund und macht auf sein nachhaltiges Engagement bei der Samenernte und Aufzucht der Nordmanntannen aufmerksam.

Die fairen Nordmanntannen von toom tragen sowohl das „Fair Trees“- als auch das PRO PLANET-Label. (Copyright: toom)

Zu Weihachten gehört er einfach dazu: der Weihnachtsbaum. Dass er dabei einiges ertragen muss, macht der neue Werbespot von toom, der ab dieser Woche im Fernsehen zu sehen ist, auf unterhaltsame Weise deutlich. Von eingeklemmten Baumspitzen, über zugefrorene Stämme bis hin zu feindseligen Haustieren – der Tannenbaum wird nicht immer fair behandelt. Da dies oftmals unvermeidlich ist, bietet toom seinen Kunden eine bessere Lösung: faire Bedingungen bereits bei der Produktion der Nordmanntannen.

„Die Samen für unsere Nordmanntannen werden jedes Jahr im Kaukasus unter teils gefährlichen Bedingungen geerntet. Daher setzten wir uns gemeinsam mit der Stiftung ‚Fair Trees’ für mehr Arbeitsschutz und sichere Löhne für die Erntehelfer ein“, erklärt Kai Battenberg, Fachbereichsleiter Nachhaltigkeit Ware bei toom. „So beginnen unsere Weihnachtsbäume bereits ein faires Leben, bevor sie in unseren Wohnzimmern stehen.“

Mit der Werbekampagne rückt toom den stetigen Ausbau seines Nachhaltigkeitsengagements erneut in den Fokus und knüpft an den vor einem Jahr veröffentlichten Spot „Natur Pur“ zum Thema Nachhaltigkeit an.

Ab Dezember läuft der Spot auf allen reichweitenstarken Kanälen und kommt darüber hinaus auf den sozialen Plattformen zum Einsatz. Zudem setzt toom auf weitere Werbekanäle wie Zeitungen und Zeitschriften, Beilagen sowie die Kommunikation am Point-of-Sale.

Kommentare sind geschlossen.