Compo

Permalink

0

Pflanzen fördern Motivation und Gesundheit am Arbeitsplatz

Stimmt das Klima, arbeitet es sich viel besser. Das gilt nicht nur für zwischenmenschliche Kontakte. Auch Zimmerpflanzen tragen viel dazu bei, dass es allen besser geht. Denn professionelle Innenraumbegrünung wirkt sich positiv auf Motivation und Gesundheit aus, verbessert die Luftqualität und verbreitet Wohlbefinden.Bildunterschrift: Pflanzen helfen, Stress am Arbeitsplatz zu verringern und das Wohlbefinden zu steigern. (Bildnachweis: GMH/BVE)

Pflanzen helfen, Stress am Arbeitsplatz zu verringern und das Wohlbefinden zu steigern. (Bild: GMH/BVE)

Profis beraten kompetent
Pflanzen sind inzwischen ein Muss in unserem Leben – nicht mehr nur in der repräsentativen Eingangshalle, sondern auch in der Kantine und vor allem an den Arbeitsplätzen der Mitarbeiter. Es zahlt sich aus, als Unternehmer in diesen Bereich zu investierten. „Mit dem Stress am Arbeitsplatz sind die psychischen Erkrankungen gestiegen – Pflanzen können dem entgegen wirken“, sagt Jürgen Herrmannsdörfer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Einzelhandelsgärtner (BVE). Wissenschaftliche Studien haben dies belegt.

Grün entspannt die Augen
Kompetente Absprechpartner für Unternehmen sind Einzelhandelsgärtner und professionelle Raumbegrüner. Als Experten für Blumen und Pflanzen kennen sie sich mit funktioneller Begrünung aus: Sie statten Gebäude so aus, dass sich die Mitarbeiter wohler fühlen, effektiver arbeiten und seltener krank werden. Das funktioniert nicht nur in Büroräumen, sondern selbst in Montagehallen der Industrie. „Ferrari und BMW haben schon Versuche mit Pflanzen gemacht und fantastische Ergebnisse erzielt“, berichtet Jürgen Herrmannsdörfer. Dafür müssen die Pflanzen so platziert werden, dass sie im Blickwinkel der Menschen stehen. Wenn ein Mitarbeiter von der Arbeit hoch schaut, reicht bereits der Blick zwei Sekunden lang ins Grüne, damit die Augen entspannen.

Platz ist im kleinsten Büro
Die Auswahl geeigneter Pflanzen sollte Gärtnern übertragen werden. Sie orientieren sich dabei an Raumparametern wie Temperatur, Licht und Zugluft. So ist gewährleistet, dass die Begrünung auch lange Freude bereitet. „Denn nur vitale Pflanzen können für Motivation und Wohlfühl-Atmosphäre sorgen“, erklärt Jürgen Herrmannsdörfer. Profis nutzen für die Innenraumbegrünung häufig Hydrokultur, damit das Grün auf hygienischem Ton oder Vulkangestein wächst. Das kommt Allergikern zugute. Zudem versorgt ein Vorrat am Boden des Topfes die Pflanzen über längere Zeit mit Wasser und Nährstoffen. Platz dafür ist im kleinsten Büro. Wo es an Fläche fehlt, gehen Experten die Wand hoch: Unter dem Oberbegriff „vertikale Begrünung“ bieten sie Pflanzenwände als Hingucker und Designobjekte an.

Service vom Fachmann
Gute Fachbetriebe verkaufen nicht nur Blumen und Pflanzen, sie sind auch erfahrene Dienstleister. Insbesondere an professionell begrünten Arbeitsplätzen ist die Pflanzenpflege aus Expertenhand wichtig. Die Fachleute kümmern sich hier um Blattreinigung, Rückschnitt, Düngung und Schädlingskontrolle. Sie bieten auch regelmäßigen Gießservice an.

Kommentare sind geschlossen.