Compo

Permalink

0

Natürlich schöne Augenblicke mit Herbstblumen genießen

Sommer – das bedeutet Sonne, Wärme, saftig grüne Pflanzen und Blüten, wohin man schaut. Normalerweise. In diesem Jahr hat die Hitze jedoch das saftige Grün vielfach in ein erdiges Beige und die Sommer- in Trockenblumen verwandelt.

Aber zum Glück gibt es ja noch den Herbst! Die Blumen des Spätsommers zaubern gemeinsam mit attraktiven Herbstblühern, anmutigen Strukturpflanzen und reizvollen Gräsern die prächtigsten herbstlichen Oasen auf Balkon und Terrasse.

Endlich wieder frisches Grün und klare Blütenfarben für den Balkon oder die Terrasse: Mit dem tollen Sortiment bei Spätsommer- und Herbstblühern, Gräsern und Strukturpflanzen ist ab sofort jeder Tag Herbstblumentag! (Foto: GMH)

Die Farben zurückholen

Der Sommer 2018 war einzigartig. Viel Sonne, kaum Regen, Wärme ohne Ende. Das tolle Wetter hat geradezu eingeladen, viel Zeit im Freien zu verbringen. Mit Freunden oder der Familie konnte man unzählige leichte Momente verbringen und einfach nur das Leben genießen. Während die Menschen den Wasserverlust durch die Hitze mit leckeren kühlen Getränken ausgleichen konnten, zehrte die Trockenheit an vielen Pflanzen auf Balkon, Terrasse oder im Garten. Doch das ist nun vorbei. Jetzt sind die Temperaturen und die Witterung ideal für eine traumhafte Herbstbepflanzung.

Leuchtende Blüten in den unterschiedlichsten Farben und Blätter in den schönsten Grün- und Rottönen bieten einen herrlichen Blickfang – Tag für Tag. Schon wenige Pflanzen reichen, um die persönliche Herbstblumen-Oase zu gestalten und einen wahren Stimmungsaufheller zu zaubern. So kann jeder Moment genossen werden und viele natürlich schöne Augenblicke schenken. Der selbstgeschaffene herbstliche „Quell des Lebens“ spendet mehr als Sauerstoff und Feuchtigkeit. Er schenkt Erholung, Kraft, Freude, Wohlgefühl und Energie – je nach Pflanzen-Auswahl bis weit in den Herbst hinein.

Strahlende Kombinationen

Die jetzt gepflanzten Blumen gedeihen in den angenehmen Temperaturen und mit der Feuchtigkeit des Herbstes noch einmal prächtig. Etliche Spätsommer- und Herbstblüher haben jetzt Saison. Blattstrukturpflanzen und Gräser sind im Herbst teilweise schöner als zu jeder anderen Jahreszeit, denn die zurückgehenden Temperaturen entlocken ihnen die schönsten Farben.

Was die farbliche Gestaltung der herbstlichen Oase angeht, lässt das vorhandene Sortiment keine Wünsche offen. Wer es gerne in warmen Farbtönen mag, findet unzähligen Blumen mit gelben, orangen, apricotfarbenen und roten Blüten, in den unterschiedlichsten und reizvollsten Nuancen. Das besondere Licht des Herbstes bringt so zum Beispiel die mannigfaltigen Blütenfarben und -formen der Sonnenhüte (Rudbeckia), der Dahlien (Dahlia), der Gartenchrysanthemen (Dendranthema x grandiflorum) und der Herbstchrysanthemen (Chrysanthemum indicum) zum Leuchten.

Die einzelnen Pflanzen gedeihen oft schon so prächtig, dass sie bei wenig Platz auch alleine stehen können. Wer etwas mehr Platz auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten hat, kann sie sehr gut mit tollen Ziergräsern oder Blattstrukturpflanzen kombinieren. Blühende Gräser wie das Federborstengras (Pennisetum) oder das Federgras (Stipa) verleihen der Bepflanzung etwas Leichtes, und es ist einfach wunderschön, wenn der Wind mit den zierlichen Gräsern spielt und das herbstliche Ensemble lebendig werden lässt. Blattschmuckpflanzen wie die unglaublich vielseitigen Funkien (Hosta) oder die Purpurglöckchen (Heuchera) mit ihrem Laub, das sogar Purpur und Orange nicht auslässt, bilden bezaubernde Kontraste zu den Herbstblühern.

Pink gefällig?

Wer es gerne etwas knalliger mag, findet bei vielen der genannten Herbstblüher auch Farbtöne in Pink, Violett und Rosa. Darüber hinaus gibt es diese Farbpalette auch bei den Herbstklassikern wie Alpenveilchen (Cyclamen), bei Astern (Aster oder Symphyotrichum), Stiefmütterchen (Viola), der Fetthenne (Sedum) und natürlich bei der Besenheide (Calluna vulgaris) und der Schnee- oder Winterheide (Erica carnea).

Das Herbstpflanzen-Sortiment ist so reichhaltig, dass es einfach nur Spaß macht, sich die schönsten Pflanzen oder Kombinationen für die eigene persönliche Oase auszusuchen – für viele natürlich schöne herbstliche Augenblicke auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten.

Den „Quell des Lebens“ pflegen

Natürlich schöne Augenblicke in der eigenen herbstlichen Oase – das sind tolle Aussichten! Wer bei der Pflanzenauswahl neben den Farben und Formen auf eine gewisse Robustheit achtet, hat länger etwas von diesem „Quell des Lebens und der Freude“. Auch das passende Substrat und ein geeigneter Standort sind wichtig. Wer sich unsicher ist, welche Pflanzen sich für die eigene Oase eignen, kann im Fachhandel nachfragen. Übrigens: An sonnigen Tagen ohne Niederschläge das Gießen nicht vergessen! Auch, wenn es nicht mehr so heiß wird: Wasser brauchen auch die robusteren Herbstpflanzen, damit sie uns mit ihren wunderschönen Blüten und Blättern lange Freude bereiten können.

Kommentare sind geschlossen.