Permalink

0

Nachwuchswerbung am Green Day 2015

ZVGAm 12. November 2015 fand der jährliche „Green Day“ statt. Viele Gärtnereien nutzten diesen Tag, um für den Berufsstand zu werben. Mit Betriebsrundgängen und Mitmach-Aktionen informierten sie Jugendliche über den Beruf Gärtner.
Durch die Förderung des Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) konnten die Betriebe ihr Engagement bei den wichtigsten Multiplikatoren der Bildungsbranche noch bekannter machen.

Neben dem „Girls’Day“ ist der „Green Day“ der wichtigste Aktionstag, um den Beruf Gärtner interessierten Jugendlichen zu veranschaulichen.
Eine der Gärtnereien, die am diesjährigen „Green Day“ teilgenommen haben, ist die Gärtnerei Fischer aus Burglengenfeld. Bernd Fischer freute sich in diesem Jahr über einen besonders großen Zuspruch. Nach einem Betriebsrundgang konnten die Schülerinnen und Schüler zweier 8. Klassen aus der Umgebung zu Topf und Pflanze greifen und die Tätigkeiten eines Gärtners selbst erleben.
ZVG_Green_Day_Gaertnerei_Fischer_pd38_2015Mit Betriebsrundgängen und Mitmach-Aktionen informierte die Gärtnerei Fischer Jugendliche über den Beruf Gärtner (Foto: ZVG)

„Der Green Day ist für uns als Betrieb eine große Chance, die guten Köpfe von morgen für den Gärtnerberuf zu gewinnen. Die Jugendlichen zeigten ein ehrliches Interesse am Beruf und waren meist positiv überrascht von der Vielfalt des Berufes und den abwechslungsreichen Tätigkeiten. Besonders erfreulich ist zudem der geringe bürokratische Aufwand für den Betrieb. Der „Green Day 2016“ ist bei mir bereits vorgemerkt“, so Bernd Fischer.

Der ZVG unterstützt als Kooperationspartner den Berufsorientierungstag „Green Day“, der jährlich bundesweit durchgeführt und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird. Der ZVG informiert jährlich seine Mitgliedsorganisationen und ruft diese auf, entsprechende An-gebote zur Darstellung der gärtnerischen Leistungen zu nutzen.

Kommentare sind geschlossen.