Permalink

0

Landgard präsentiert sich dem deutschen Markthandel

Schwerpunkt der Landgard Präsentation ist das Thema „Deutsche Gärtnerware“

Auch 2015 präsentiert sich Landgard auf der Fachmesse „Mein Wochenmarkt“, die am 30. August 2015 in der Halle 12 der Messe Essen stattfindet. Die Messe ist das Forum für deutsche Wochenmarktbeschicker und umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von der Produktion bis zu den Dienstleistungen für dieses spezielle Marktsegment.

Landgard_Deutsche Gaertnerware (2)Landgard wirbt für Deutsche Gärtnerware auf der Fachmesse „Mein Wochenmarkt“ in Essen. (Foto: Landgard)

Bundesweites Verkaufsstellennetz
Der Landgard Fachhandel ist der Ansprechpartner für den Markthandel in Deutschland. Mit seinem breiten Netz an Cash & Carry Märkten im Sichtkauf und dem Vertriebsgeschäft bietet Landgard dem Markthandel ein bundesweites Netz an Verkaufsstellen. Darüber hinaus ist die Veiling Rhein-Maas als Deutschlands einzige Blumen- und Pflanzenversteigerung ein attraktiver Partner für den Markthandel, und Bloomways ist als Schnittblumenspezialist ein weiterer wichtiger Ansprechpartner innerhalb der Landgard Gruppe.

Schwerpunktthema Deutsche Gärtnerware
Landgard setzt bei seiner Präsentation in diesem Jahr auf das Thema heimische Produktion. Gerade auf dem Wochenmarkt erwartet der Endverbraucher neben einem frischen und vielfältigen Produktangebot ein umfangreiches Sortiment an regionalen Produkten. Landgard nimmt als Erzeugergenossenschaft dabei die Schnittstellenfunktion zwischen Erzeuger und Handel ein. Mit dem ersthändigen Zugriff auf die Produkte des deutschen Gartenbaus verfügt Landgard über ein Angebot, das den Wünschen des Handels und der Konsumenten nach Produkten aus heimischer Erzeugung entspricht.

Mit der Marke „Deutsche Gärtnerware“ werden Produkte aus deutscher Erzeugung lizenziert, die die Erwartungen der Verbraucher an die heimische Produktion erfüllen. Das Siegel beinhaltet ein klares Qualitätsversprechen, denn die so ausgezeichneten Produkte unterliegen strengen Qualitätsrichtlinien, die regelmäßig von Landgard als Lizenzgeber kontrolliert werden. Das garantiert jederzeit frische und qualitativ hochwertige Ware und optimale Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in den Erzeugerbetrieben.

Lizenzvertrag regelt Kriterien für Labelnutzung
Die Qualitätsrichtlinien werden in einem Lizenzvertrag beschrieben. Demnach hat die als „Deutsche Gärtnerware“ vermarktete Ware A1-Qualität und entspricht damit den höchsten Qualitätsanforderungen. Die Betriebe müssen eine eindeutige Kennzeichnung der lizenzierten Produkte gewährleisten. Außerdem müssen die Produkte mindestens zwei Drittel der Kulturdauer im Betrieb des Lieferanten verbringen.

Der Lieferant der „Deutschen Gärtnerware“ muss darüber hinaus einem Zertifizierungssystem wie GlobalG.A.P., MPS oder einem vergleichbaren System angeschlossen sein und die geforderten Zertifizierungsbedingungen erfüllen. Er erklärt sich außerdem bereit, die sozialen Bedingungen, unter denen die bei ihm beschäftigten Mitarbeiter tätig sind, entsprechend den jeweiligen Regelungen der QS GmbH bzw. nach GRASP oder des von ihm gewählten vergleichbaren Systems prüfen zu lassen.

Weiter gibt der Betrieb sein Einverständnis, eine Beprobung seiner Produkte im Rahmen des Landgard Rückstandsmonitoringsystems durchführen zu lassen und gewährt Landgard im Rahmen von Produktion und Vermarktung Einblick in die Dokumentation sowie die Warenbegleitpapiere der Produkte mit der Bezeichnung „Deutsche Gärtnerware“.

Landgard auf „Mein Wochenmarkt“ : Stand 12A19, direkt im Eingangsbereich der Messehalle 12.

Landgard - Ordertage

Kommentare sind geschlossen.