Compo

Permalink

0

bauMax: OBI scheinbar sehr interessiert

BaumaxOBI zeigt offenbar weiter großes Interesse an der Übernahme diverser bauMax-Filialen in Österreich.

Laut Insiderinformationen führt das Unternehmen bereits Gespräche mit der Bundeswettbewerbsbehörde. Dies verlautet einvernehmlich aus der Medienlandschaft in der österreichischen Hauptstadt.

OBI wolle sein Interesse an bauMax jedoch noch nicht offiziell bestätigen. Von Obi selbst sei bis dato keine Stellungnahme zu bekommen. bauMax bestätigte jedoch, dass es bereits Gespräche zur Übernahme von Filialen in Österreich gibt.
Falls es tatsächlich zur Übernahme von Filialen durch OBI kommen sollte, muss die Kartellbehörde in Österreich diese Übernahme prüfen und genehmigen.

Man sei während der Verhandlungen zu Stillschweigen verpflichtet, sollen Verhandlungsteilnehmer von bauMax gesagt haben. Deshalb wolle man auch noch keine Details bekannt geben, etwa wie viele Filialen übernommen werden sollen und wo diese sich befinden. Man geht davon aus, dass OBI 69 der 106 bauMax-Märkte in Österreich, Slowenien, Tschechien und der Slowakei inklusive Ladeneinrichtung mieten will. Auch das Personal soll übernommen werden.

Die drei großen Gläubigerbanken Raiffeisen, Bank Austria und Erste Bank wollen den Verkauf wohl bis Ende September abwickeln, berichten die Medien.

Kommentare sind geschlossen.