Landgard präsentiert sich auf der Leitmesse für den italienischen Gartenbau

von Bernhard Simon

Zum ersten Mal zeigten sich Landgard und Bloomways gemeinsam vom 21. bis 23. Februar 2024 in Mailand bei der Myplant & Garden. Die Schnittblumen- und Pflanzenfachleute der Erzeugergenossenschaft haben die Messetage genutzt, um sich mit italienischen Produktionsbetrieben und Lieferanten intensiv auszutauschen.

Landgard präsentierte sich im Februar 2024 auf der Leitmesse des ital. Gartenbaus (Foto: Landgard)

Das Feedback, welches wir von den Besuchenden hier vor Ort erhalten haben, war ausgesprochen positiv“, freut sich Michael Bank, bei Landgard u.a. verantwortlich für das Italiengeschäft. „Ein wichtiges Thema in den Gesprächen mit aktuellen und potentiellen Lieferanten und Mitgliedsbetrieben waren unsere Pläne zum strategischen Ausbau des Italiengeschäfts. So konnten wir direkt vor Ort Fragen nach anstehenden Veränderungen klären und zugleich mit unserem Team aus bekannten und erfahrenen Ansprechpersonen große Kontinuität in der Zusammenarbeit signalisieren. Die Messe hat uns außerdem die Möglichkeit gegeben, mit Erzeugern ins Gespräch zu kommen, die wir bisher persönlich nicht erreicht haben. Dass wir hier vor Ort sind, um sie ersthändig zu informieren, wurde sehr positiv wahrgenommen.“

Auf 180 Quadratmetern haben sich Landgard und Bloomways in Mailand gemeinsam mit den strategischen Partnern Floricoltura Chiara und Salomo Aalsmeer N.V. den Fachbesuchern präsentiert. „Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr gut zusammen. Diese Stärke ist ein wichtiges Signal, das wir auch mit unserem gemeinsamen Auftritt hier auf der Messe senden wollen“, erklärt Flavio Chiara, Geschäftsführer von Floricoltura Chiara. „Und ich bin davon überzeugt, dass sich diese Zusammenarbeit in den kommenden Jahren noch weiter festigen wird.“

Im Rahmen der Zusammenarbeit legt Floricultura Chiara den Fokus auf den Handel innerhalb Italiens, Salomo Aalsmeer war als Spezialist für den niederländischen Markt vor Ort. Landgard gehört seit vielen Jahren zu den größten Exporteuren für italienische Blumen und Pflanzen nach Nordeuropa. Dank leistungsfähiger Logistik und eigener Mitgliedsbetriebe vor Ort versorgt die Genossenschaft den Handel sowohl bei großen Aktionen als auch im Tagesgeschäft punktgenau mit frischer Italienware. „Das alles macht Italien für uns zu einem sehr wichtigen strategischen Geschäftsfeld, das wir zukünftig weiter intensivieren wollen“, verrät Michael Bank. „Ganz zu schweigen natürlich von unserer persönlichen emotionalen Verbundenheit mit diesem schönen Land.“

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign