Compo

Permalink

0

Landgard initiiert erstmals Ordertage direkt in Italien

Landgard richtet am 04. und 05. September 2018 zusammen mit dem Partnerunternehmen Floricoltura Chiara zum ersten Mal eine Ordermesse in Italien aus.

Bei der Veranstaltung im norditalienischen Oderzo bei Venedig werden sowohl Gartencenter- als auch Großhandelskunden aus ganz Italien erwartet. Darüber hinaus haben sich auch Kunden aus Slowenien angekündigt. Interessierte Kunden können sich unter +39 375 622 7387 bei Thomas Spornberger direkt anmelden.

Landgard Ordertage Italien am 4. und 5. September in Oderzo bei Venedig (Foto:Landgard)

Im Mittelpunkt der rund 300 Lagen umfassenden Präsentation stehen die Waren von knapp 40 deutschen Landgard Erzeugern aus der gartenbaulichen Kernregion am Niederrhein. Sie werden auf den Ordertagen mit Herbstwaren wie Callunen, Eriken und Herbst-Symphonien vertreten sein. Dieses Sortiment wird durch Baumschulware ergänzt. „Wir bieten die Ordertage in Italien als besonderen Service für unsere italienischen Kunden an. Die meisten von ihnen werden in diesem Jahr nicht die Herbst-Ordertage in Herongen besuchen können, da der vorgezogene Termin am 19. und 20. August im traditionellen italienischen Ferienmonat August liegt“, so Stefan Dünnwald, Bereichsleiter Fachhandel bei Landgard.

Die Ordertage in Italien finden auf dem Betriebsgelände von Floricoltura Chiara statt, einem Landgard Vertriebspartnerunternehmen für das Italiengeschäft mit deutscher Ware. Neben der sieben Hektar großen eigenen Anbaufläche betreibt das Unternehmen einen Cash & Carry Markt in Chiara, in dem die eigenen Erzeugnisse sowie die Ware der Landgard Erzeuger verkauft wird. Zusätzlich zu dem Cash & Carry Markt unterhält Floricoltura Chiara ein italienweites Agentennetz für den landesweiten Vertrieb der Waren in Italien.

Starke Landgard Mitgliedsbetriebe in Italien

Neben dem Export deutscher Waren nach Italien hat Landgard in den letzten Jahren zahlreiche italienische Betriebe für eine Mitgliedschaft in der Erzeugergenossenschaft Landgard gewonnen, die für den deutschen Markt produzieren. Einen Schwerpunkt bilden hier Betriebe in der Region Albenga. Die Betriebe bieten hervorragende Voraussetzungen sowohl für den Fachhandel als auch für die langfristige Zusammenarbeit mit Kunden aus dem organisierten Bereich wie Discount, LEH und DIY. Die Mitgliedsbetriebe bieten insbesondere die Sortimente Kräuter, Lavendel, Beetware und Margeriten mit einer Hauptsaison von Februar bis Mai. Sie erfüllen die erforderlichen QM/QS Vorgaben und sind in die Produktentwicklung, die Produktion und die Konzeptwelten von Landgard integriert. Das Kerngebiet Albenga liegt in der Provinz Savona in Ligurien und verfügt über eine Gesamtanbaufläche von 400 Hektar, davon 150 Hektar unter Glas.

Ein Beispiel für das konzeptorientierte Arbeiten mit den italienischen Mitgliedsbetrieben ist die Landgard Eigenmarke „Eataliano“. Unter diesem Label vermarktet Landgard beliebte italienische Küchenklassiker wie Salbei, Majoran, Oregano, Rosmarin, Zitronenmelisse, Bohnenkraut, Thymian, Minze und Petersilie an den Fachhandel. Etiketten und Werbematerial in Grün, Weiß und Rot, kombiniert mit edlem Schwarz, unterstreichen den zeitlosen Charakter der Eigenmarke. (Foto: Landgard)

Als besonderer Mehrwert bietet die Website www.eataliano.eu leckere Rezeptideen mit frischen italienischen Kräutern.

Kommentare sind geschlossen.