Permalink

0

Heidefloristik mit Charme und ländlicher Ausstrahlung

landgard-neuLandgard setzt auf Inspiration, um ein modernes Produktprofil zu stärken

AzercaSeit einigen Jahren findet in den Landgard Cash & Carry Märkten zum Start in die Heidesaison in Kooperation mit der Azerca eine Heideroadshow statt, die die Attraktivität dieses klassischen Herbstproduktes unkonventionell in Szene setzt. Der natürliche Charme und die ländliche Ausstrahlung der Heide passen hervorragend zu den aktuellen Lifestyle-Trends.

 

SONY DSCHeide am Waldesrand. Beispiel aus dem C&C Markt in Erfurt. (Foto: Landgard)

Erfolgreiche Heideroadshow
Das bewies auch die aktuelle Roadshow in zehn Landgard Cash & Carry Märkten, die unter dem Motto „Heide am Waldesrand“ stand. Die zauberhaften Inszenierungen zeigten den Kunden der Märkte mit verspielten, originellen Elementen eine kleine Welt rund um Wald und Heide und weckten all die märchenhaften Assoziationen, die man mit diesem Thema verbindet.

Nach der extravaganten Inszenierung „Oktoberfest“ im vergangenen Jahr setzte das diesjährige Motto stärker auf die Saisonalität der Produkte und stimmte mit warmen Farben und viel Nähe zur Natur auf den Herbst ein. Die Kunden der Cash & Carry Märkte machten von der Möglichkeit, die Werkstücke zu fotografieren und Inspirationen mit in ihre Geschäfte zu nehmen, regen Gebrauch. Auch die Liveshow im Cash & Carry Markt Oberhausen zog viele interessierte Kunden an.

Imagewechsel für Heideprodukte
Die jährliche Heideroadshow bei Landgard wird durch die in der Azerca organisierten Gartenbaubetriebe unterstützt. Saisonale und Lifestyle-Themen sind dabei besonders geeignet, um die Konsumenten auch abseits der klassischen Heidebeete für diese Produkte zu begeistern. Die für die floristische Umsetzung der Roadshows verantwortlichen Floristen setzen jedes Jahr auf ein neues Trendthema, um den Fachhandelskunden der Cash & Carry Märkte Eriken und Callunen in einem originellen Kontext zu präsentieren. Der Erfolg gibt ihnen recht: War Heide in der Floristik – beispielsweise als Tischschmuck oder in Sträußen – vor einigen Jahren ein in Fachkreisen noch umstrittenes Thema, hat die Begeisterung der Verbraucher für diese vielseitig einsetzbare, langlebige Floristik dem Produkt neuen Schwung verliehen.

Erfolgreiche Kooperation
Den Betrieben eröffnet sich durch die Präsenz im Rahmen der Inszenierungen in den Landgard Cash & Carry Märkten die Gelegenheit, Floristen und Fachhandelskunden ihre Produkte professionell und zielgruppengerecht in Szene gesetzt zu präsentieren. Günther Esser, Bereichsleiter Cash & Carry Märkte bei Landgard, begrüßt die jährlichen Aktionen in Kooperation mit der Azerca:

„Heidepflanzen gehören traditionell zu den wichtigsten Produkten aus heimischer Erzeugung. Wir sind sehr froh darüber, diesen Produkten in unseren Märkten eine Bühne zu bieten, auf der wir zeigen, wie modern und attraktiv sie dem Verbraucher angeboten werden können. Wir wollen Lust auf mehr Heidefloristik machen. Die Kooperation zwischen den Erzeugerbetrieben, der Branchenorganisation Azerca und Landgard ist ein sehr gutes Beispiel für die Wirksamkeit gemeinsamer Aktivitäten. Wir werden jede Gelegenheit nutzen, die Wahrnehmung der Produkte als hochwertige Qualitätsware zu schärfen und unsere Kunden mit originellen Produktideen zu inspirieren, um so den Absatz für die Erzeugerbetriebe zu fördern.“

Kommentare sind geschlossen.