FLOWERS IPM Moskau 2014 weiter auf Erfolgskurs

von Bernhard Simon

Flowers IPM Moskau• Über 300 Unternehmen präsentierten Trends der Grünen Branche
• Starker Auftritt des deutschen Gemeinschaftsstandes

Die 21. FLOWERS IPM Moskau ist erfolgreich zu Ende gegangen: Vom 27. bis 29. August 2014 zeigten auf der Fachmesse für Pflanzen, Gartenbautechnik, Floristik und Ausstattung 302 Aussteller aus 23 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Grüne Branche. Insgesamt kamen 24.984 Besucher ins Moskauer All Russian Exhibition Centre, ein Plus von 14,8 Prozent, darunter 73 Prozent Fachbesucher.

Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen: „Die FLOWERS IPM Moskau ist ein führender Treffpunkt für die Grüne Branche in Russland und Osteuropa. Als etablierte Fachmesse ebnet sie jedes Jahr zahlreichen ausländischen Organisationen und Unternehmen – darunter auch vielen deutschen – den Weg in den russischen Markt.“
Organisiert wurde die FLOWERS IPM Moskau von der Messe Essen in Zusammenarbeit mit der VDNH (Exhibition of achievements of national economy).

IPM_ Moskau 2014Blick in die Messehalle auf der Flowers IPM in Moskau 2014 (Foto Messe-Essen)

Rahmenprogramm und deutscher Nationenstand waren Highlights
Das Angebot einer Besichtigung zweier Gartenbaubetriebe am Messevortag wurde von internationalen Ausstellern und Besuchern gut angenommen. Die Teilnehmer bewerteten diesen Programmpunkt als wertvolle Ergänzung und erhielten spannende Einblicke in die russische Pflanzenproduktion. Während der Messe konnten sich die Besucher in fach- und marktbezogenen Vorträgen und Seminaren über neueste Entwicklungen der Branche informieren. Floristen nutzten die Showbühne, um ihre Arbeit vor Publikum zu demonstrieren.
In diesem Jahr waren Gemeinschaftsbeteiligungen aus Dänemark und Deutschland vertreten. Am deutschen Stand präsentierten sich 14 Unternehmen auf über 300 Quadratmetern. Die Qualitätsprodukte „made in Germany“ und der aufwändig gestaltete Standbau stießen auf großes Interesse bei den Besuchern.

Auch von offizieller Seite erhielt die jüngste FLOWERS IPM Moskau große Aufmerksamkeit. Eröffnet wurde sie von Taisia Volftrub, Präsidentin des Verbandes der russischen Landschaftsarchitekten und Professorin an der internationalen Architektur-Akademie, dem russischen Künstler Slava Zaitsev sowie den beiden Messe-Geschäftsführern Oliver P. Kuhrt, Messe Essen GmbH, und Evgeny S. Romaskevych, VDNH. Eine vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) organisierte Delegation aus Deutschland besuchte die Messe. Außerdem kamen Vertreter von Botschaften aus Deutschland, Dänemark und Sri Lanka nach Moskau, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Viele der Aussteller waren mit dem Verlauf der 21. FLOWERS IPM Moskau sehr zufrieden und bestätigten bereits jetzt, im kommenden Jahr erneut teilzunehmen. Die aktuelle wirtschaftspolitische Situation spielte bei der Durchführung der Messe keine Rolle. Die Einfuhr von Pflanzen nach Russland ist nach wie vor erlaubt.
Die nächste FLOWERS IPM Moskau findet vom 27. bis 29. August 2015 statt.

Ausstellerstimmen:

HerkuPlast Kubern GmbH, Deutschland, Bernhard Aichele, Sales Manager:
„Für uns ist die FLOWERS IPM ein Muss in Russland, da der Schwerpunkt im Bereich Baumschule liegt. Wir sind mit der Messe zufrieden und werden weiterhin hier ausstellen.“

Coconut Development Authority, Sri Lanka, Aruna Gunawardane, Chairman:
„Die FLOWERS IPM Moskau hat uns die beste Möglichkeit geboten, um unsere Produkte vorzustellen. Die Messe war ein großer Erfolg für unseren Geschäftsstart in Russland. So sind wir dem Ziel näher gekommen, unsere Produkte in ganz Russland zu vermarkten.“

Printack, Daniel Grandjean, Frankreich, Managing Director:
„Die Messe ist sehr gut und wir sind sehr zufrieden. Man trifft hier zahlreiche Fachleute und das Messegelände ist sehr angenehm. Wir stellen hier seit 2009 aus. Unser Geschäft wächst von Jahr zu Jahr. Das Besichtigungsprogramm am Messevortag ist sehr gut.“

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign