Compo

Permalink

0

Dehner: Azubis führen Garten-Center in Eigenregie

Dehner 2Projekttag bei Dehner in Germering

Am 6. Dezember 2014 haben die Auszubildenden bei Europas größter Garten-Center-Gruppe Dehner die Möglichkeit, ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen. An diesem Tag führen 27 Nachwuchskräfte aus verschiedenen Dehner-Märkten, vorwiegend aus Bayern und Baden-Württemberg, eigenständig das Garten-Center in Germering.

Alle Teilnehmer des Projekts befinden sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel oder zum/zur Handelsfachwirt/-in. Vom Gartenbedarf über die Zooabteilung und Kasse bis hin zum Marktleiter – an diesem Tag werden alle Positionen und Bereiche im Germeringer Markt von Azubis besetzt. Dabei müssen die anstehenden Tagesaufgaben wie Wareneingang und –kontrolle, Bestellungen, Kundenberatung und Verkauf selbständig gemanagt werden.

„Mit diesem Projekt möchten wir die Eigenständigkeit und das Verantwortungsbewusstsein unserer Auszubildenden fördern“, erklärt die Leiterin der Aus- und Weiterbildung Swaantje Creusen das Ziel des Projektes, welches in Zusammenarbeit mit der Unternehmenszentrale und dem Markt Germering organisiert wird. „In einem neuen Arbeitsumfeld tätig zu sein und mit neuen Kollegen zusammenzuarbeiten stärkt die Teamfähigkeit und fördert die Problemlösefähigkeit – wichtige Kompetenzen im Berufsalltag.“

Jährlich bildet Dehner rund 230 junge Menschen in 15 Berufen aus. Dabei wird der Dehner-Nachwuchs von 31 kompetenten Fachausbildern in den unterschiedlichen Sparten betreut. Neben der fachlichen Qualifikation legt das Familienunternehmen aus dem bayerischen Rain am Lech besonderen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Auszubildenden und bietet deshalb vielfältige Projekte an, um die sozialen Kompetenzen zu fördern. Aufgrund des langjährigen Engagements in der Nachwuchsförderung wurde dem Traditionsunternehmen 2012 der Rudolf-Egerer-Preis verliehen. Seit über 20 Jahren ehrt die Akademie Handel mit dieser Auszeichnung Firmen, die sich vorbildlich für die Ausbildung Jugendlicher und die Förderung des Nachwuchses im Handel einsetzen.

Kommentare sind geschlossen.