Permalink

0

Ausbildungsstart bei Landgard für 34 Fachkräfte von morgen

Am 1. August sind 34 junge Menschen bei Landgard in ihre Ausbildungen gestartet. Die Nachwuchskräfte verteilen sich auf die Ausbildungswege als Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Kaufleute für Büromanagement, Fachinformatiker*in Systemintegration, Fachkraft für Lagerlogistik, Immobilienkaufmann/frau, Berufskraftfahrer*in sowie die beiden neuen Ausbildungswege im Landgard-Fachhandel als Kaufleute im Einzelhandel und als Verkäufer*in. Die Ausbildungsorte sind die bundesweit verteilten Standorte Bornheim-Roisdorf, Straelen-Herongen, Geldern-Lüllingen, Münster, Wiesmoor sowie die Fachhandels-Standorte Erfurt, Griesheim, Karlsruhe und Osnabrück.

In den kommenden zwei bis drei Jahren werden die jungen Frauen und Männer an ihren Standorten die verschiedensten Abteilungen durchlaufen und dabei viele Einblicke in unterschiedliche Tätigkeitsbereiche erhalten. Die Auftaktveranstaltung in der Firmenzentrale in Herongen wurde wegen der Corona-Pandemie in drei Gruppen aufgeteilt. Trotzdem wurde ein angemessener Rahmen für den Ausbildungsstart geschaffen und die neuen Auszubildenden wurden vom Landgard-Vorstand Dirk Bader begrüßt.

„Junge Leute wie Sie sind von entscheidender Bedeutung für die Zukunft unserer Genossenschaft und der Grünen Branche insgesamt. Wir stellen aktuell an vielen Stellen die Weichen, dass unser Geschäftsmodell auch in Zukunft erfolgreich ist.

Sie haben hier bei uns die Gelegenheit, sich aktiv in diese spannende Weiterentwicklung einzubringen“, so Dirk Bader bei der Begrüßung der neuen Auszubildenden.

Landgard  Ausbildungsbeginn 2021 für::
obere Reihe v.l.: David Boschmann, Hendrik Dijkstra, Sina Duis, Yvonne Frieling, Florian Doering (Ausbildungskoordinator Landgard), Zwea Wiemken, Jocelyn Outta, untere Reihe v.l.: Luca Schneider, Maik Frerichs, Justine Di Palmo, Dirk Bader (Vorstand Landgard eG), Emircan Fati, Jonas Lensch, Frederik Niklasch

 

Landgard Ausbildungsbeginn 2021 für:
obere Reihe v.l.: Thomas Goehlich, Mats Lauschke, Kevin Swinkels, Tibor Munz, Nele Kollöchter, Luca Brauers, Wolfgang Schubert (Bereichsleiter Human Resources), untere Reihe v.l.: Dirk Bader (Vorstand Landgard eG), Jonas Blenkers, Elisa Schwirtz, Michelle Salewski, Hanna Jonkmanns, Julia Nellessen, Florian Doering (Ausbildungskoordinator Landgard)

Landgard Ausbildungsbeginn 2021 für:
obere Reihe v.l.: Paul Cermak, Yannik Held, Arda Öksüz, Bayan Amro, Maurice Hohler, untere Reihe v.l.: Angelina Hölzer, Ömür Soyupak, Dirk Bader (Vorstand Landgard eG), Hassan Alhaji, Florian Doering (Ausbildungskoordinator Landgard)

Neue Ausbildungen speziell für den Fachhandel

Als Antwort auf einen angespannten Arbeitsmarkt und den zunehmenden Fachkräftemangel bietet Landgard ab diesem Sommer ergänzend zu den bisherigen Berufsbildern erstmals eine Ausbildung als „Verkäufer*in“ und als „Kaufmann/frau im Einzelhandel“ an. Das neue Ausbildungskonzept bildet die Landgard-Fachhandelswelt komplett ab. Alle Abläufe, Prozesse und Tätigkeiten sind Bestandteil des deutlich erweiterten Ausbildungsrahmenplans.

Der gärtnerische Aspekt steht bei den neuen Ausbildungswegen klar im Fokus – und zwar als Ergänzung der kaufmännischen Ausbildung. Ein großer Abschnitt des fachlichen Ausbildungsrahmenplans beschäftigt sich daher mit branchenspezifischen Themen: Zimmerpflanzen, Freilandpflanzen und Baumschulware, aber auch Floristik- und Gartenbaubedarf werden, in Blöcke verteilt, über die zwei bzw. drei Ausbildungsjahre intensiv geschult. Wo und wie werden Pflanzen kultiviert? Wie setzen sich die jeweiligen Sortimente zusammen? Welche Pflege- und Standortansprüche haben die verschiedenen Pflanzen? Wie ist der Saisonverlauf in den jeweiligen Warengruppen? Diese und ähnliche Fragestellungen werden im Zuge der Ausbildung beantwortet.

Freie Ausbildungsplätze in der Stellenbörse

Landgard wünscht den neuen Auszubildenden an den verschiedenen Standorten einen guten Start in ihr Berufsleben. In der Stellenbörse auf karriere.landgard.de sind auch jetzt noch offene Ausbildungsstellen für das aktuelle Ausbildungsjahr zu finden. Darüber hinaus freut sich Landgard schon jetzt auf die ersten Bewerbungen für das nächste Ausbildungsjahr 2022. Die Auswahlverfahren dafür beginnen im September.

34 erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse

Am Ende des letzten Ausbildungsjahres haben insgesamt 34 junge Leute ihre Ausbildungen bei Landgard erfolgreich beendet. Wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie hat dieses Ausbildungsjahr unter besonderen Rahmenbedingungen stattgefunden. Dazu gehörte der Wegfall des Berufsschulunterrichtes in Präsenz genauso wie das Homeschooling, organisatorische Herausforderungen und die Durchführung der IHK-Prüfungen unter besonderen Bedingungen. Trotz allem liegen die Ergebnisse der Abschlussprüfungen in etwa auf dem Vorjahresniveau. Landgard gratuliert allen ehemaligen Auszubildenden herzlich zu den bestandenen Prüfungen. 24 davon werden auch weiterhin bei Landgard tätig sein.

Kommentare sind geschlossen.

Menü