Permalink

0

49.Deutscher Torf- und Humustag am 23.Oktober 2014

DTuH-LogoIVGOffener Dialog um Torfgewinnung, Moore und Klimaschutz geht weiter

Am 23. Oktober 2014 trifft sich die Torf- und Erdenindustrie aus dem In- und Ausland zu ihrer alljährlichen Branchenveranstaltung in Bad Zwischenahn, dem Deutschen Torf- und Humustag (DTHT) des Industrieverbands Garten (IVG).

Auch im zweiten Jahr der rot-grünen Landesregierung in Niedersachsen, die sich das Ende des Torfabbaus zum Ziel gesetzt hat, setzt die Torf- und Erdenbranche den offenen Dialog mit Politik und Naturschützern fort. Im Sinne eines offenen und sachlichen Austauschs über Torfgewinnung und Klima- und Umweltschutz bietet der diesjährige DTHT wiederum allen Interessensgruppen und Beteiligten eine Plattform.

Auf dem Programm der Branchentagung stehen in diesem Jahr Referenten aller Seiten: Felix Grützmacher, Naturschutzbund Deutschland (NABU), wird die Rahmenbedingungen darlegen, unter denen Torfabbau auch von Seiten der Naturschützer befürwortet werden kann.

Das niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz sendet Irene Dahlmann, die den Industrievertretern das landeseigene Moorschutzkonzept der Landesregierung näher bringen wird.

Als ein weiteres Zeichen an die Politik und die Verbraucher dafür, wie verantwortungsvoll die Erdenindustrie mit dem wertvollen Rohstoff Torf umgeht, wird Hein Boon, Stiftung RHP, den aktuellen Stand des internationalen Zertifizierungssystems Responsibly Produced Peat (RPP) für den Markt torfbasierter Kultursubstrate präsentieren, das kurz vor der Implementierung steht und an dem sich auch zahlreiche deutsche Hersteller beteiligen werden.

Über die Verwendung von alternativen Ausgangsstoffen in Großbritannien wird Dr. Paul Alexander von der Royal Horticultural Society berichten. Michael Carus vom nova-Institut wird einen Einblick in die Nutzung von Biomasse als weltweit begehrtem Rohstoff geben.

Peter NieschmidtAufgrund der überaus positiven Resonanz im letzten Jahr wird Prof. Dr. Peter Nieschmidt (Foto), Fachhochschule München, erneut in seiner humorvollen, aber tiefgründigen Art seine Auffassung zu Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation zum Besten geben.

Zum 49. Deutschen Torf- und Humustag am 23. Oktober werden wieder über 200 Teilnehmer erwartet. Im Anschluss an die Veranstaltung findet der traditionelle gemeinsame Abend im Gasthaus „Der Spieker“ statt, der in rustikaler Atmosphäre genügend Raum für fachlichen Austausch und interessante Gespräche bietet.

Das detaillierte Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier: www.ivg.org/dtht-2014.

Kommentare sind geschlossen.