Verbraucherpreise im November 2017 steigen um 1,8 Prozent

von Bernhard Simon

Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im November 2017 im Vergleich zum November 2016 voraussichtlich 1,8 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Oktober 2017 voraussichtlich um 0,3 %.

Insbesondere verteuerten sich Nahrungsmittel um + 3,2 Prozent und Energie (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) um + 3,7 Prozent.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland erhöht sich im November 2017 im Vorjahresvergleich voraussichtlich um 1,8 %. Gegenüber Oktober 2017 steigt er voraussichtlich um 0,3 %.

Die endgültigen Ergebnisse für November 2017 werden wir Ihnen Mitte Dezember mitteilen.

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign