Permalink

0

Veiling Rhein-Maas schließt das 2.Quartal 2021 mit gutem Ergebnis ab

Veiling Rhein-Maas blickt auf ein zufriedenstellendes zweites Quartal 2021 zurück. Insgesamt wurde im ersten Halbjahr 2021 ein Produktumsatz von 266 Mio. Euro erzielt und somit eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Sowohl die Versteigerungsuhr, inklusive Uhrvorverkauf und Fernkauf, als auch Webshop und Klokservice erzielten positive Ergebnisse.

Veiling Rhein-Maas konnte ein zufriedenstellendes Ergebnis im 2. Quartal 2021 erzielen. (Foto: Veiling Rhein-Maas)

Digitale Vermarktungskanäle wachsen weiter
Der Versteigerungssaal bleibt das Herz der Versteigerung. Ein abgerundetes Angebot an Schnittblumen und Topfpflanzen bei gleichzeitiger höherer Kundenfrequentierung gegenüber dem Vorjahreszeitraum und durch die durchweg hohe Nachfrage führten an der Uhr zu einem insgesamt guten Preisniveau. Gleichzeitig entwickeln sich auch die digitalen Vermarktungskanäle des Marktplatzes positiv, so nimmt der Anteil des Fernkaufumsatzes am Gesamtumsatz der Versteigerung weiter deutlich zu und der Uhrvorverkauf erzielte im zweiten Quartal 2021 einen Produktumsatz von fast 15 Mio. Euro. Auch der Webshop von Veiling Rhein-Maas wird weiterhin verstärkt von den Kunden und Anlieferern genutzt und stetig weiter optimiert. Neben den digitalen Vermarktungskanälen erreichte auch der Klokservice eine klare Steigerung des Produktumsatzes.

Beliebte Produkte
Der Verkauf von Indoor-Produkten und hier vor allem Blühende Zimmerpflanzen, Phalaenopsis und Arrangements, lief gut. Außergewöhnlich gut verlief in Folge der optimalen Witterung auch der Verkauf aller Outdoor-Produkte – ob Stauden, Baumschulartikel, Beetpflanzen, Terrassenpflanzen, alle Produkte waren durchgehend stark nachgefragt.
Auch im Schnittblumenbereich verzeichnete Veiling Rhein-Maas bedingt durch eine konstant hohe Nachfrage bei gleichzeitig gutem Preisniveau, deutliche Umsatzzuwächse.

Kommentare sind geschlossen.

Menü