Compo

Permalink

0

Obst und Gemüse fehlt es an Wertschätzung

ZVGZVG-Generalsekretär Fleischer wirbt zum Erntedank für einen sorgsameren Umgang mit gärtnerischen Produkten.

Anlässlich des gestrigen Erntedank-Festes weist der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) auf die gesellschaftliche Bedeutung von Obst und Gemüse hin.
So wirbt ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer dafür, die gärtnerischen Produkte wieder mit mehr Demut und größerer Wertschätzung zu beachten. „Obst und Gemüse sind teilweise zur Massenware verkommen. Das stimmt mich nicht nur zum Erntedank nachdenklich. Die einzigartige saisonale und regionale Vielfalt dieser gärtnerischen Produkte hat ihren Wert“, so Fleischer.

ZVG_Erntedank_pm44_2015Die einzigartige saisonale und regionale Vielfalt dieser gärtnerischen Produkte hat ihren Wert. (Foto: ZVG)

Bereits zum Deutschen Gartenbautag 2015 hatte der ZVG das Thema Wertigkeit von Obst und Gemüse thematisiert. Durch den hohen Preisdruck aus dem Lebensmitteleinzelhandel können gärtnerische Produkte oftmals noch nicht einmal kostendeckend verkauft werden.

„Wir werden auch weiterhin auf dieses wichtige Thema hinweisen. So wird der ZVG zur nächsten Internationalen Grünen Woche in Berlin dem Bereich Gemüse und Speisepilze einen besonderen Stellenwert einräumen“, so Fleischer weiter.
Durch den Bundesauschuss Obst und Gemüse (BOG) nimmt auch der ZVG die Interessen der Obst und Gemüsebauern wahr.

Kommentare sind geschlossen.