Compo

Permalink

0

Landgard präsentiert in der Blumenhalle der IGW 2019 die Blooming City

Landgard und „Blumen – 1000 gute Gründe“ bringen 2019 florale, bunte und kreative Vielfalt in die Blumenhalle 9 der Internationalen Grünen Woche in Berlin, die vom 18. bis 27.01.2019 in der Messe Berlin stattfindet.

„Ohne Blumen und Pflanzen sind wir alle tot“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, in einem Appell an Endverbraucher, Gäste und Partner zur Wertschätzung und Bedeutung von Blumen und Pflanzen. „Deshalb gilt es sich zu engagieren, sowie wir es mit der Blumenhalle oder unserer Initiative Blumen – 1000 gute Gründe tun. Wir wollen zeigen, wie schön, kreativ, wichtig, nachhaltig, bunt und sexy Blumen und Pflanzen sind.“

Wenn Berlin im kommenden Januar noch von winterlichen Grautönen geprägt sein wird, zeigen Landgard und die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ auf der IGW die blumige Seite einer lebendigen Großstadt.

Unter dem Motto „Blooming City: bunt – kreativ – natürlich“ wird Landgard auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin  dazu vielfältige urbane Kulissen mit Hilfe von tausenden Blumen völlig neu inszenieren. (Grafik: Landgard)

Das Motto „Blooming City: bunt – kreativ – natürlich“ besitzt aber noch viele weitere Facetten rund um die gesellschaftliche Relevanz einer begrünten Stadt. „Während Urban Gardening dabei die individuelle Umsetzung im Kleinen ist, geht es für die moderne Stadtplanung im Kern um die Frage: Wie sehen die Städte aus, in denen wir zukünftig leben möchten? Die Messebesucher erleben in der Blumenhalle anhand vieler konkreter Beispiele, wie Blumen und Pflanzen in das städtische Leben und ihre Wohnumgebung integriert werden können“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Für die Umsetzung der attraktiven garten- und landschaftsbaulichen Gestaltungen bietet die Halle 9 der Messe Berlin, in der die Blumenhalle schon bis 2015 organisiert wurde, mit 7.500 Quadratmetern Fläche im Erdgeschoss und damit noch einmal 1.500 Quadratmeter mehr Präsentationsfläche.

Ein Besuchermagnet waren in der 2018 erstmalig von Landgard umgesetzten Blumenhalle die vielen Mitmach-Aktionen und Workshops. Die Resonanz der 400.000 Messebesucher hierauf war außerordentlich positiv. Daher wird es auch 2019 wieder zahlreiche Workshops geben, an denen die Besucher gegen eine geringe Gebühr teilnehmen und mit professioneller Anleitung moderne Werkstücke gestalten können. Nach Blumenhaarkränzen und dem japanischen Mooskugel-Trend Kokedama, werden Landgard und „Blumen – 1000 gute Gründe“ auch für die IGW 2019 wieder neue, kreative Workshop-Ideen vorstellen. Die fertigen Werkstücke können anschließend von den Besuchern mit nach Hause genommen werden.

„Im Ergebnis werden wir die Besucher der IGW vom 18. Bis 27. Januar 2019 wieder mit floraler Vielfalt, Ästhetik, spannenden Mitmach-Aktionen, starken Partnern und Influencer-Aktionen vor Ort jeden Tag aufs mit dem Nutzen und der Schönheit von Blumen und Pflanzen begeistern – und gleichzeitig das Image der Grünen Branche auffrischen sowie die Wertschätzung für Produkte und Erzeuger nachhaltig verbessern“, so Armin Rehberg. Auch 2019 können die Besucher wieder an einem Gewinnspiel in der Blumenhalle teilnehmen, für das sie bestimmte Punkte in der Blumenhalle aufsuchen müssen, um die Lösung zu finden. Neu ist 2019, dass die Besucher direkt in der Halle Blumen und Pflanzen sowie tolle Werkstücke auch selbst kaufen können.

Landgard hat sich nach der Premiere in 2018 für drei weitere Jahre bereit erklärt, die Blumenhalle im Rahmen der IGW in Berlin als Organisator zu einem attraktiven Mittelpunkt der Grünen Woche zu machen. 

Kommentare sind geschlossen.