IPM Summer Edition am 13. und 14. Juni 2022 in der Messe Essen

von Bernhard Simon

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause darf sich die grüne Branche wieder auf eine hochkarätige Fachveranstaltung freuen. Die IPM Summer Edition lädt am 13. und 14. Juni 2022 in die Messe Essen und den Grugapark ein. Welche Unternehmen ausstellen, welche Trends und Produkte vorgestellt werden und welche Themen und Referenten das Rahmenprogramm zu bieten hat, erfahren Interessierte im nachfolgenden Interview mit Sabina Großkreuz, Geschäftsbereichsleiterin Marketing, und Andrea Hölker, Projektleiterin der IPM Summer Edition.

von links Andrea Hölker, Projektleiterin, Messe Essen und Sabina Großkreuz, Geschäftsbereichsleiterin Marketing, Messe Essen. (Foto:Heike Heger/©MESSE ESSEN GmbH)

Wie blicken die Messeveranstalter der IPM Summer Edition entgegen?

Sabina Großkreuz: „Mit großer Freude! Nach zwei nicht durchführbaren Ausgaben der IPM ESSEN können wir endlich wieder Gastgeber für die grüne Branche sein. Ich freue mich besonders auf das, worauf wir so lange warten mussten: auf den fachlichen Austausch und das persönliche Miteinander mit den Ausstellern und Besuchern. Die IPM Summer Edition ist ein ganz neues Format für uns und die Branche. Wir wollen neue Impulse für das laufende Gartenbaujahr setzen und gleichzeitig diesen Rückenwind mit in Richtung IPM ESSEN 2023 nehmen.

Was planen Sie, damit das gelingt?
Sabina Großkreuz: Die IPM Summer Edition ist eine kompakte und topaktuelle Kommunikations- und Orderplattform, die vor allem viele Gelegenheiten für das Netzwerken bietet. Zahlreiche Verbände nutzen das sommerliche Event, um ihre Gremien- und Mitgliederversammlungen in einer branchennahen Umgebung abzuhalten und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die IPM Summer Edition ist ein richtungsweisender Branchentreff, der sich mit der brennenden Frage „Wie wollen wir in Zukunft Pflanzen nachhaltig produzieren, transportieren und vermarkten?“ beschäftigt und Lösungen präsentiert. All diese Themen und Trends, die sich momentan rasant entwickeln, finden eine Fortführung auf der IPM ESSEN im Januar 2023.

Was können das Publikum noch erwarten?
Andrea Hölker: Der Handelskongress am Montagvormittag gehört zu den Highlights am ersten Messetag. Zwölf Experten wie etwa Branchenkenner Andreas Löbke von CO CONCEPT, Dr. Jens Oldenburg, Geschäftsführer der Stiftung Initiative Mehrweg, Tobias Theuerkauf, Logistics Manager – Planting Stock bei toom oder auch Anne Baltes-Schlüter, Mitbegründerin von Plant Box, sprechen zur aktuellen Marktsituation, Mehrwegverpackungen, Torfalternativen und Pflanzenmarketing. Darüber hinaus bieten Trendrundgänge im IPM Discovery Center und Themenführungen durch den Grugapark die Möglichkeit, sein Wissen zu erweitern und Gartenbauprodukte in der Praxis zu erleben.
In der Speakers‘ Corner diskutieren Experten wie Maik Mandemaker, Area Manager Germany & Scandinavia bei der Stichting MPS Group, Klaus Wagener, Geschäftsführender Gesellschafter bei BLOOM`s, Jürgen Mertz, Präsident Zentralverband Gartenbau, Sven Hoping, Vertriebsleiter bei Pöppelmann, und Antonia Cox, Geschäftsführerin bei POTTBURRI, über Beraterperspektiven, aktuelle Trends, Preisstrategien sowie Social-Media und Influencer-Marketing.
Neben dem Rahmenprogramm hält die IPM Summer Edition auch einige Produktinnovationen parat.

Wie sieht es in den Messehallen aus?
Sabina Großkreuz: Die IPM Summer Edition belegt die Hallen 7 und 8. Es beteiligen sich 220 Aussteller aus 21 Nationen. Das Portfolio reicht von Pflanzen über Technik bis hin zur Ausstattung und Floristik. Neue Züchtungen, umweltfreundliche Töpfe, innovative Komposter, torfreduzierte Erden und sogar ein Bewässerungsroboter speziell für Friedhofsgärtner sind dabei. Ansprechende Floristik finden die Besucher auf der Inspirationsfläche vom Fachverband Deutscher Floristen – Bundesverband in der FDF-World.
Andrea Hölker: Im IPM Discovery Center in Halle 7 hat Kreativdirektor Romeo Sommers Produkte von Ausstellern in praxisnahe POS-Konzepte eingearbeitet. Mit dabei sind unter anderem innovative Konzepte zur Stadtbegrünung mit Beteiligung von Aussteller Vergroen je Leve, Pflanzen mit medizinischem Mehrwert – hier ist der Aussteller de gezoende Verleiding on Board – und Töpfe aus recycelten Materialien in langlebigen Farben wie etwa von The Pots Company. Im Showroom auf der Website haben Interessierte die Möglichkeit, das IPM Discovery Center digital zu erleben und sich mit den Ausstellern zu vernetzen.

Die Messe steht in den Startlöchern. Was möchten Sie Ausstellern und Besuchern noch sagen?
Sabina Großkreuz: Die Messe bietet einen echten Mehrwert für die grüne Branche. Wer Innovationen und Trends mit allen Sinnen erleben, neue Kontakte knüpfen und bestehende ausbauen möchte, ist hier genau richtig.
Andrea Hölker: Wir freuen uns besonderes auf die IPM Summer Party im Grugapark am ersten Messeabend mit Streetfood und Live-Musik. Wir laden alle „Aussteller, Besucher und Kongressteilnehmer herzlich dazu ein, dabei zu sein.
Weitere Informationen, Tickets für die Messe, den Kongress und die Party sowie Anmeldung für das Programm unter www.ipm-summeredition.de

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign