IPM ESSEN stiftet ihren Ausstellern zum Jubiläum über 1.000 Bäume

von Bernhard Simon

Zur 40. IPM ESSEN hat sich die Messe Essen für die Aussteller der Weltleitmesse des Gartenbaus etwas Besonderes überlegt: Jeder Stand hat am ersten Messetag einen Gutschein für eine Baumpflanzung erhalten. Die Codes können online auf der Web-Plattform Treedom eingelöst werden, die mit Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in Afrika, Mittel- und Südamerika sowie Südasien kooperiert.

Die Landwirtinnen und Landwirte pflanzen die Bäume in ihrem lokalen Umfeld, tragen damit zu einem nachhaltigen Ökosystem bei und sichern sich so einen Teil ihres Einkommens. Mit den Erlösen finanziert Treedom die Schulung der teilnehmenden Agrargenossenschaften. Bereits während der IPM ESSEN haben sich zahlreiche Aussteller an der Aktion beteiligt.

Gutschein für eine Baumpflanzung der Firma Treedom zur Feier der 40. Ausgabe der IPM ESSEN
Voucher for a tree planting from Treedom to celebrate the 40th edition of IPM ESSEN
Germany (Foto: ©MESSE ESSEN GmbH)

Wer einen Baum gepflanzt hat, kann im gemeinsamen IPM-Wald den Fortschritt seines eigenen Baumes nachverfolgen und sehen, wie die IPM-Community wächst. Außerdem werden regelmäßig Informationen zur Spezies und dem Projektland gepostet. Nach ein paar Wochen bekommt jeder Baum ein aktuelles Foto und GPS-Daten.

„Unser Herz schlägt grün – deshalb wollten wir unseren Ausstellern zur 40. IPM ESSEN ein besonderes Geschenk machen. Die Baumpflanz-Aktion passt perfekt zur Messe. Gleichzeitig machen wir den Planeten damit ein bisschen grüner und unterstützen die ansässige Landwirtschaft“, erklärt Andrea Hölker, Projektleiterin der IPM ESSEN, den Hintergrund der Überraschung.

Klimabäume waren ein Schwerpunkt auf der IPM ESSEN 2024

Auf der 40. IPM ESSEN zeigten Aussteller aus 43 Nationen ihre Innovationen in den Ausstellungsbereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Die besondere Jubiläumsausgabe hielt zahlreiche Programm-Highlights für die rund 36.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher bereit. Speziell im Hinblick auf anstehende Klimaziele ist der Gartenbau momentan gefragt. Deshalb standen Klimabäume und insektenfreundliche Stauden im Mittelpunkt von geführten Rundgängen. Darüber hinaus war das Seminar „Große Bäume für die Stadt“, das der Bund deutscher Baumschulen anbot, eine gefragte Veranstaltung.

Weitere Informationen unter: www.ipm-essen.de

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign