Inflationsrate im Januar 2022 mit +4,9 % weiterhin hoch

von Bernhard Simon

Die Inflationsrate in Deutschland wird im Januar 2022 voraussichtlich +4,9 % betragen. Gemessen wird sie als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, steigen die Verbraucherpreise gegenüber Dezember 2021 voraussichtlich um 0,4 %.

Verbraucherpreisindex, Januar 2022:

+4,9 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)

+0,4 % zum Vormonat (vorläufig)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Januar 2022:

+5,1 % zum Vorjahresmonat (vorläufig)

+0,9 % zum Vormonat (vorläufig)

Besonders die Preisanstiege für Haushaltsenergie und Kraftstoffe mit + 20,5 %, sowie Nahrungsmittel mit + 5,0 % wirkten sich stark auf die Inflationsrate aus.

Obwohl die Basiseffekte aus dem Jahr 2021 durch die temporäre Mehrwertsteuersenkung und den Preisverfall der Mineralölprodukte im Jahr 2020 entfielen, bleibt die Inflationsrate hoch. Einen Einfluss haben hier weiterhin krisenbedingte Effekte, wie Lieferengpässe und deutliche Preisanstiege auf den vorgelagerten Wirtschaftsstufen und bei den Energiepreisen.

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign