Permalink

0

Hornbach eröffnet seinen 16. Markt in den Niederlanden

Seit dem 13. Oktober 2021 haben auch die Heimwerker, Gartenfreunde und Profikunden in der größten Stadt der niederländischen Provinz Gelderland direkten Zugriff auf das komplette Hornbach-Sortiment:

Der neue Bau- und Gartenmarkt in Apeldoorn mit einer Verkaufsfläche von 16.500 Quadratmetern ist der 16. Standort in den Niederlanden – und der erste, der mithilfe von 3000 Solarkollektoren auf dem Dach energieneutral betrieben werden soll. Das Unternehmen hat rund 33,5 Millionen Euro in Grundstück, Bau und Einrichtung des Marktes investiert. Weiteres Wachstum in den Niederlanden ist fest eingeplant.

Hornbach eröffnet seinen 16. Markt in den Niederlanden. (Foto: Hornbach)

„Es ist eine starke, beeindruckende Leistung des gesamten Teams, dass dieser neue Markt auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie bereits zwölf Monate nach Baubeginn eröffnet werden kann“, sagt Jan Hornbach, Geschäftsführer International der Hornbach Baumarkt AG und Mitglied der sechsten Generation des familiengeführten Unternehmens. Mit Blick auf die hohe Schlagzahl von sieben Neueröffnungen in sechs Jahren fügt er hinzu: „Nach Anzahl der Standorte sind die Niederlande mittlerweile die zweitgrößte Region in unserem Konzern. Wir entwickeln uns hier sehr positiv, sehen einen ungebrochen hohen Zuspruch der Menschen und haben weiteres Wachstum fest eingeplant.“

Markteröffnungen in Enschede und Nijmegen stehen bevor

Im kommenden Frühjahr wird Hornbach in Enschede bereits den 17. Standort in den Niederlanden eröffnen, nah an der deutschen Grenze. „Und die Vorbereitungen für unsere Nr. 18 in Nijmegen laufen bereits auf Hochtouren“, erklärt Evert de Goede, Hornbachs Landesgeschäftsführer in den Niederlanden. „Zum Jahresende werden wir außerdem noch in der Nähe unseres bestehenden Marktes in Kerkrade ein neues, innovatives Handelsformat eröffnen: Hornbach Vloeren bietet den Kundinnen und Kunden eine riesige Auswahl an Bodenbelägen und schließt die Lücke zwischen Baumarkt und klassischem Fachhandel.“

Neuer Markt punktet mit Top-Lage und ehrgeizigen Energiezielen

Der neue Hornbach Bau- und Gartenmarkt in Apeldoorn liegt direkt an einer viel befahrenen Ringstraße am Stadtrand, nur fünf Minuten von der Autobahn A50 entfernt. „Der Standort ist sowohl für die 160.000 Einwohner der Stadt als auch für Heimwerker und Profis aus der Umgebung schnell zu erreichen“, freut sich Evert de Goede. „Außerdem ist es der erste Markt in unserem Land, den wir energieneutral betreiben wollen. Nachhaltigkeit hat bei der Planung und beim Bau eine wichtige Rolle gespielt. Die Energie, die wir dank der 3000 Solarkollektoren auf dem Dach des Marktes gewinnen werden, wollen wir selbst nutzen und teilweise auch in das öffentliche Netz einspeisen.“

Kommentare sind geschlossen.

Menü