Compo

Permalink

0

FloraHolland: Positive Stimmung auf der Trade Fair Aalsmeer

floraholland-LogoDie FloraHolland Trade Fair in Aalsmeer, die führende internationale Handelsmesse für die Zierpflanzenbranche, zeichnete sich in diesem Jahr durch unzählige Inspirationen und Neuheiten, eine positive Stimmung und zahllose Kontakte zwischen Besuchern und Ausstellern aus.

Es wurden 14.000 Besucher gezählt, was ungefähr dem Stand vom Vorjahr entspricht. Etwa 750 Aussteller präsentierten ihre Unternehmen und Produkte, davon circa 460 Pflanzenzüchter, 180 Blumenzüchter, 50 Veredler und weitere 50 Aussteller, die Produkte mit ‘Mehrwert’ anboten. All diese Teilnehmer waren drei Tage lang auf der 22.000 m2 großen Trade Fair vertreten.

FloraHolland - Aalsmeer Fair 2014Vielfältiges Angebot auf der Trade Fair 2014 in Aaalsmeer (Foto: FloraHolland)

Kontakte knüpfen und pflegen
Besucher und Aussteller freuten sich gleichermaßen über die positive Stimmung auf der Trade Fair. Die Messe wurde von Exporteuren sowie von Groß- und Einzelhändlern besucht, die dort Kontakte knüpften und pflegten. Darüber hinaus ließen sie sich von den Präsentationen der Aussteller inspirieren. Diese wiederum waren ihrerseits auch sehr begeistert von der Trade Fair. Sie nutzten die Messe vor allem als Plattform für die Einführung von neuen Sorten, Konzepten und sonstigen Neuheiten.

In diesem Jahr gab es gleich mehrere Gemeinschaftsstände von Züchtern. Dadurch waren eindrucksvolle Stände entstanden, die auf die Besucher eine große Anziehungskraft ausübten. Herzstück der Messe war erneut The Village, welches in diesem Jahr unter dem Motto ‘Delivering Happiness’ stand. Der Fokus richtete sich hier auf den Konsumenten und auf die Frage, wie dieser im Jahr 2020 seine Blumen und Pflanzen kaufen wird. Die Besucher konnten unter der Leitung einiger Mitarbeiter mit allen Sinnen die Geschichte hinter The Village erfahren und erleben, was bei ihnen überaus positive Reaktionen hervorrief.

Niveau der Stände immer höher
Am Donnerstag, dem 6. November, wurden zum Ende des Messetages im Trade Fair Café in drei Kategorien die Best Stand Awards übergeben. Die Jury war sich darin einig, dass das Niveau der Stände stetig steigt. Der Vorsitzende Inger van IJzeren: „Die Produkte stehen im Mittelpunkt und die Botschaft ist klar. Die Auswahl der Nominierten war schon schwierig, aber bei der Preisvergabe hatten wir wirklich die Qual der Wahl.“

In der Kategorie Schnittblumen hat CyMoreFlavour den ersten Preis gewonnen. Bei den Pflanzenzüchtern durfte der Gartenbaubetrieb Vreugdenberg den Award in Empfang nehmen. Und in der Kategorie Veredler schließlich wurde der Stand von Schreurs Holland ausgezeichnet.

Jos van den Berg von Kwekerij Vreugdenberg: „Für mich war die Nominierung an sich schon eine Ehre.” Dem Kalanchoe-Züchter geht es darum, seine weiße Neuheit Bella Bianca („brandneu!“) gut bei den Kunden zu promoten. Die Idee für den Stand im Hochzeitsambiente hatte sein Stylingberater.

Kommentare sind geschlossen.