Dehner Hilfsfonds unterstützt Tafeln mit 100.000 Euro

von Bernhard Simon

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ spendet 100.000 Euro an 40 deutsche und österreichische Tafeln. Die gemeinnützige Initiative zieht damit ihre alljährliche Weihnachts-Spendenaktion vor, mit der Europas größte Garten-Center-Gruppe alljährlich die Einrichtungen mit je 2.500 Euro unterstützt.

Der Grund für diese Vorverlegung findet sich in den aktuellen Ereignissen. So berichten die Tafeln, dass der Krieg in der Ukraine und die Inflation zur Belastungsprobe werden: Einige Tafeln unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine bereits mit Lebensmitteln und Notfallpaketen. Gleichzeitig wenden sich immer mehr Menschen an die Tafeln, die sich die gestiegenen Energie- und Lebensmittelkosten nicht mehr leisten können. Die Dehner-Stiftung verdoppelte deshalb die Spendensumme und stockte den Betrag auf 100.000 Euro auf.

Spendenübergabe an die „Team Österreich Tafel Brunn am Gebirge“: v. l. n. r. Roman Frauenberger (Geschäftsführer, ÖRK Brunn), Dehner-Auszubildende Noemi Liu, Doris Kaina (Fachbereichsleiterin Gesundheit- und soziale Dienste, ÖRK Brunn).(Foto: Dehner)

„In den letzten Wochen erreichten uns vermehrt Anfragen, da zeitgleich auch die Lebensmittelspenden zurückgegangen sind und im Handel weniger Waren für die Tafeln übrigbleiben. Der Zweck unserer Stiftung ist es, unverschuldet in Not geratenen Menschen schnell, direkt und vor allem unbürokratisch zu helfen. Deshalb haben wir im Vorstand beschlossen die Spendenaktion von November auf Juni vorzuziehen“, sagt Georg Weber, Chief Executive Officer des Unternehmens und Vorsitzender des Dehner Hilfsfonds.  

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not” ist eine gemeinnützige Stiftung der Dehner Garten-Center-Gruppe, die 2001 von der Inhaberfamilie ins Leben gerufen wurde. Seit 2011 unterstützt die Stiftung lokale Tafeln und andere soziale Einrichtungen in Deutschland und seit 2017 auch Organisationen in Österreich.

In Deutschland zählen derzeit über 950 Organisationen zusammen mit mehr als 2.000 Ausgabestellen zum Dachverband Tafel Deutschland. Mehr als 60.000 ehrenamtliche Helfer verteilen kostenlos oder gegen einen geringen symbolischen Beitrag Lebensmittel an Bedürftige und soziale Einrichtungen und ermöglichen den Betroffenen eine Vielzahl von existenzunterstützenden Angeboten. Bundesweit werden so regelmäßig über 1,6 Millionen Menschen mit Lebensmittelspenden aller Art versorgt – ungefähr ein Drittel davon sind Kinder und Jugendliche. Zum Verband der österreichischen Tafeln gehören insgesamt 118 Sozialeinrichtungen und 81 Ausgabestellen. Knapp 4000 – großteils ehrenamtliche – Mitarbeitende versorgen rund 62.000 Armutsbetroffene mit über 5.700 Tonnen Lebensmitteln. Die Tafeln finanzieren sich grundsätzlich über Spenden.

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign