Compo

Permalink

0

COMPO beim „Tag des Gartens“

Compo LogoService, Spaß und Spannung am 29./30. August 2015 in Köln

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Umtopfen? Womit sollte ich den Rasen düngen? Was muss ich bei der Blumenpflege beachten? Diese und andere Fragen stellen sich Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber immer wieder. Antworten bekommen sie am 29. und 30. August 2015 in Köln: Unter dem Motto „Garten für alle“ öffnet die Gartenfachmesse spoga+gafa dann erstmals ihre Pforten für die Endverbraucher.

Compo ist ebenfalls mit dabei und informiert über die neuesten Produkte und Trends. Neben wertvollem Wissen rund um die Welt der Pflanzen sorgen interaktive Aktionen für Spaß und Unterhaltung. Prominente Gartenprofis, wie „Pflanzendoktor“ Rene Wadas, stehen den Besuchern Rede und Antwort.

Ein ganzes Wochenende lang verraten die Fachleute von Compo in verschiedenen Workshops Tipps und Tricks, die das Gärtnern leichter machen: Im Rheinpark ist Compo in Gang R, Nr. 038 zu finden, dort liegt der Fokus vor allem auf dem Rasen – von der Anlage bis hin zur Reparatur. Am Stand Nr. B-024 in Halle 8 widmet sich Compo schwerpunktmäßig der Blumenpflege – vom Düngen bis hin zum Eintopfen.

COMPO_SANA_Qualitäts-Blumenerde_50-Proz._weniger_PR_3Damit Letzteres im wahrsten Sinne des Wortes leicht von der Hand geht, hat Compo eine leichte Blumenerde (Foto:COMPO) entwickelt: Die Compo Sana Qualitäts-Blumenerde ca. 50 % weniger Gewicht. Sie bietet 100 % Qualität und Ergiebigkeit bei nur halbem Gewicht. Wer sich von ihrer unbeschwerten Leichtigkeit selbst überzeugen möchte, beteiligt sich einfach an der Aktion „NRW’s längste Erden-Wurfkette“. Der Rekordversuch wird live aufgezeichnet und in den sozialen Netzwerken über die nordrhein-westfälischen Landesgrenzen hinweg verbreitet.
Und auch das Geheimnis um die neueste Gartenidee lüftet Compo in Köln – gute Voraussetzungen also für ein spannendes und inspirierendes Wochenende, das noch mal so richtig Lust auf Garten macht.

Compo auf dem „Tag des Gartens“:
Halle 8/Nr. B-024
Rheinpark Gang R/Nr. 038

Kommentare sind geschlossen.