Permalink

0

Bertram Fleischer: Neuer Generalsekretär des ZVG

ZVGDer Vorstand des Zentralverbandes Gartenbau e.V. (ZVG) hat in einer Sondersitzung am 15. April einstimmig Herrn Bertram Fleischer mit Wirkung zum 01.02.2015 zum Generalsekretär des Zentralverbandes Gartenbau e.V. berufen.
Bertram Fleischer wird ab dem 01.11.2014 beim ZVG tätig und zu Beginn des Jahres 2015 Dr. Siegfried Scholz als Generalsekretär ablösen, der dann altersbedingt in den Ruhestand gehen wird.
Der 43-jährige Bertram Fleischer wohnt bei Berlin, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist seit 2012 Agrarreferent der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, nachdem er seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Franz-Josef Holzenkamp, dem Sprecher für Ernährung und Landwirtschaft der Unionsfraktion, war.
Fleischer_Mertz_sp05_2014ZVG-Präsident Jürgen Mertz (re) mit Bertram Fleischer (li), der neuer Generalsekretär des Zentralverbandes Gartenbau wird. (Copyright: ZVG)

Der im sächsischen Freiberg geborene Fleischer hat in Bonn Politik, Jura und Psychologie studiert. Ein Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre der Fernuniversität Hagen ergänzte seine wissenschaftliche Ausbildung. Nach einer 4-jährigen Tätigkeit im Bereich Kommunikationsberatung, Marketing und Pressearbeit wechselte er 2002 in das Bundestagsbüro des vormaligen Agrarsprechers der CDU/CSU Heinrich-Wilhelm Ronsöhr.

In seinen Funktionen als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Fraktionsreferent bearbeitete Fleischer die gesamte Breite agrarpolitischer Themen. Er setzte sich in diesem Zusammenhang mit einer ganzen Reihe von gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auseinander, die für den Gartenbau von Bedeutung sind, von Energiefragen bis zum Pflanzenschutz.
„Ich bin froh, mit Herrn Fleischer eine Person gefunden zu haben, die unsere politische Arbeit in Berlin und Brüssel verstärken wird. Er kennt die Vielschichtigkeit und die Herausforderungen des Gartenbaus aus den Kontakten des ZVG in die Politik und kann darauf aufbauen“, so Präsident Jürgen Mertz vor dem ZVG-Vorstand im April.

Kommentare sind geschlossen.