Compo

Permalink

0

Bauhaus: Kooperation mit WiN=WiN sorgt für nachhaltige Herkunft

BAUHAUS und der Fairtrade-Partner WiN=WiN kooperieren ab sofort beim Handel mit Natursteinen aus Schwellenländern.

Durch die Zusammenarbeit mit WiN=WiN, der Agentur für globale Verantwortung, garantiert BAUHAUS, dass die in den Fachcentren mit dem Gütesiegel Fair Stone angebotenen Natursteine sozial und ökologisch sauber produziert wurden. Hier weitere Informationen zum Fairtrade-Partner WiN=WiN einsehen.

Nachhaltiges Handeln ist eines der wichtigsten Ziele von BAUHAUS. Dazu gehört auch ein aktives Engagement innerhalb der internationalen Lieferketten. Natursteine aus Schwellenländern, insbesondere in Asien, sind wegen Kinderarbeit und schlechter Arbeitsbedingungen in den Steinbrüchen und Fabriken in Verruf geraten. BAUHAUS sieht es als seine Verpflichtung an, Steine aus sozial und ökologisch nachhaltiger Produktion anzubieten. Deshalb arbeitet der Baumarktkonzern ab sofort eng mit WiN=WiN zusammen.

Das von WiN=WiN entwickelte Gütesiegel Fair Stone ist ein anerkannter Umwelt- und Sozialstandard und steht für nachhaltige Produktion. Konkret heißt das: Natursteine mit Fair-Stone-Gütesiegel stammen aus Betrieben, in denen es keine Kinderarbeit gibt, auf die Gesundheit und die Sicherheit der Mitarbeiter geachtet und der Umweltschutz aktiv gelebt wird. Der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten garantiert mit dem Gütesiegel Fair Stone auf den in den BAUHAUS Fachcentren angebotenen Produkten, dass die Natursteine sozial und ökologisch sauber produziert wurden.

Unabhängige Kontrollen und Tracking

Alle Produzenten werden mehrfach von Fair Stone kontrolliert. Die Verantwortlichen von Fair-Stone-Betrieben haben sich verpflichtet, die Arbeitsbedingungen laufend zu verbessern, unangemeldete Kontrollen zuzulassen, regelmäßig über Fortschritte zu berichten und sämtliche Lieferungen von Natursteinen bei Fair Stone zu registrieren. Jede importierte Palette lässt sich zukünftig über einen QR-Code zurückverfolgen, der stets durch Fair Stone autorisiert werden muss. So kann der Transport vom Verschiffen bis zum Eintreffen in Deutschland nachverfolgt werden.

Kommentare sind geschlossen.