Compo

Permalink

0

„1000 gut Gründe“: Ideenreich inszeniert

Neue Bloggerkooperationen für 1000 neue kreative Ideen.

Es gibt so viele Blumen, Pflanzen, Obst- und Gemüsesorten – und noch mehr tolle Ideen, um diese frischen Produkte abwechslungsreich in Szene zu setzen. Gerade bei kreativen Themen wie Dekoration, Gartengestaltung, Wohntrends, Kochen, Backen und gesunde Ernährung gibt es viele Blogger und Influencer, die neue Rezepte, Do-it-yourself- und Gartentipps oder Gestaltungsideen präsentieren – jeder auf seine ganz eigene Art, mit seinem persönlichen Stil und für eine unterschiedliche Zielgruppe.

„Um möglichst viele Verbraucher mit unserer Initiative zu erreichen, arbeitet wir bei ‚1000 gute Gründe‘ daher immer wieder mit neuen kreativen Partnern zusammen“, erklärt Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei Landgard. „Gemeinsam präsentieren wir mit diesen Bloggern und Influencern besonders online unterschiedlichste Pflanz-, Gestaltungs-, Koch- und Genussideen, die Menschen für mehr frische Blumen, Pflanzen, Obst und Gemüse begeistern.“

Neu in der „1000 gute Gründe“-Community ist z.B. Beate aus Ostholstein. Auf ihrem Blog „Seaside-Cottage“ dreht sich alles um Floristik und DIY. Als professionelle Floristin hat sie für alle Pflanzenfreunde nicht nur tolle Gestaltungsideen parat, sondern bietet auch viele Fachtipps und reichlich Pflanzen-Know-how. Wie gut das bei Blumen- und Pflanzenfans ankommt, haben z.B. der diesjährige Muttertags-Kranz oder ein sommerliches Sempervivum-DIY gezeigt.

Sempervivum Kranz (©1000 gute Gründe/Seaside-Cottage)

Ein echter Profi, diesmal aber für die Themen Interior und Styling, ist Evi. Als „Mrs. Greenhouse“ liefert sie auf ihrem gleichnamigen Blog immer wieder neue tolle Ideen, um etwas Schönes zu zaubern. Dabei hat es ihr besonders das „Upcycling“ angetan, bei dem sie alte Elemente mit Kreativität neu interpretiert. Und so werden im Handumdrehen z.B. aus Milchtüten tolle Blumenübertöpfe – für „1000 gute Gründe“ das perfekte Geschenk zum Muttertag! Oder soll es lieber ein neues Mini-Hochbeet mit Duftpflanzen für den Sommerbalkon sein? Dafür braucht es nur ein paar alte Latten, einen Akkuschrauber – und das 1000 gute Gründe-Sommer-DIY mit Mrs. Greenhouse.

Milchtüten Blumentöpfe (©1000 gute Gründe/Mrs. Greenhouse)

Um die ganze Vielfalt unterschiedlicher Küchen und Essenstrends bei „Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe“ aufzutischen, arbeitet die Initiative auch hier aktuell gleich mit mehreren neuen kreativen Foodbloggern zusammen. Der Foodfotograf und Mediengestalter Felix von „Felix Kochbook“ aus Münster ist seit diesem Frühjahr ein neuer Experte bei „1000 gute Gründe“ für feurige Fleisch- und Grillrezepte. Und keine Sorge – da für die Initiative ja Obst & Gemüse die wirklichen Stars in der Küche sind, kommen dabei auch die vegetarischen Komponenten garantiert nicht zu kurz. Wie wäre es z.B. mit einem Steaksalat oder einem spätsommerlichen Zwetschgen-Burger?

Zwetschgenburger (©1000 gute Gründe/Felix Kochbook)

Was wäre ein Grillabend ohne Nachtisch? Das passende Süßspeisenrezept hierfür hat Dani von „Klitzeklein“ parat. Passend zu saisonalen Themen entwirft sie für „1000 gute Gründe“ tolle Rezepte für süße Leckereien mit saisonalen Zutaten. Dabei traut sie sich auch gerne an etwas aufwendigere Kreationen heran, die dank einer Schritt-für-Schritt-Anleitung dennoch ganz leicht nachzumachen sind und garantiert für einige „Aaahs“ und „Ooohs“ am Essenstisch sorgen.

Bakba mit Brombeeren (©1000 gute Gründe/Klitzeklein)

Wer sich nicht zwischen Fleisch, Dessert oder Vorspeise, Kaffeetafel, Frühstückstisch oder Festtagsbuffet entscheiden möchte, der sollte den Rezeptideen der „Foodistas“ folgen. Denn unter diesem Namen präsentieren die vier Schwestern Carina, Jasmin, Tanja und Tine in ihrem gleichnamigen Blog Rezeptideen für gehobene Ansprüche. In den Social Media-Kanälen und der Ideenküche auf 1000gutegruende.de zeigt die Initiative, wie die vier Foodloverinnen jeden Monat ein neues Produkt in eine eigene Rezeptkreation verwandeln – von Rhabarber Tiramisu über Spargelpanzanella bis hin zu Johannisbeer-Brownie-Cheesecake-Bites.

Spargel Panzanella (©1000 gute Gründe/Foodistas)

Gemeinsam kreativ

Um die Zusammenarbeit mit reichweitenstarken Influencern aus den verschiedenen Bereichen zu stärken, lädt „1000 gute Gründe“ einige der Partner, welche die Initiative auf den verschiedenen Kanälen unterstützen, gerne auch einmal zu besonderen Events ein. Michael Hermes: „So können wir als Branchenexperten unsere Begeisterung für Blumen, Pflanzen, Obst und Gemüse noch besser mit unseren Blogger-Partnern teilen, ihnen einen besonderen Mehrwert bieten und für sie noch relevanter werden. Unser Ziel ist es, für wichtige Influencer erster Ansprechpartner rund um unsere frischen Produkte zu werden und so unser ‚1000 gute Gründe‘-Netzwerk zu stärken.“

Diesen Sommer war es wieder soweit: In Münster hat sich das „1000 gute Gründe“-Team mit Michael von „Salzig, Süß & Lecker“, Denise von „Fräulein Ordnung“, Genevieve von „Stylingkitchen“, Tina von „Küchenmomente“, Julia von „Naschen mit der Erdbeerqueen“ und Jennifer von „Monsieurmuffin“ zu einem kombinierten Food & Foto-Workshop getroffen. Dort drehte sich einen Tag lang alles darum, süße Versuchungen gekonnt in Szene zu setzen. Gemeinsam mit den „Tortenmachern“ zauberten die Influencer in einem Backworkshop aus Tortelettes, Buttercreme und Obst leckere kleine Kunstwerke. Im zweitem Workshopteil galt es dann, diese unter der professionellen Anleitung von Fotografin Lisa Nieschlag für ein perfektes Bild ins rechte Licht zu rücken. Die dabei entstandenen Bilder ließen im Anschluss in den sozialen Netzwerken nicht nur den „1000 gute Gründe“-Fans, sondern auch den zahlreichen Followern der Blogger das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Kommentare sind geschlossen.