Permalink

0

Blühende Geschenke zum Fest

1000 gute Gründe, in der Weihnachtszeit mit Blumen Freude zu verbreiten

Grüne Geschenke statt Süßigkeiten: Schokoweihnachtsmänner, Spekulatius und Co. können in der Weihnachtszeit niemanden mehr überraschen. Wer Verwandten, Freunden oder Nachbarn eine echte Freude machen möchte, landet mit einem winterlichen Blumenarrangement garantiert einen Volltreffer. Für den perfekten Überraschungsmoment sorgen neben Klassikern wie Mistel- und Tannzweigen blühende Christrosen, Weihnachtssterne oder Hyazinthen. Sie bringen Farbe ins Wintergrau und zaubern dem Beschenkten ein Lächeln ins Gesicht.

Blütenpracht verschenken – mit Christrosen und Weihnachtssternen

Christrosen gehören zur kalten Jahreszeit wie Schnee und Eis. Selbst bei Minusgraden öffnen sie auf Balkon und Terrasse ihre strahlend weißen Schalenblüten. Damit sind sie das perfekte Blumengeschenk für die Wintermonate. Wer die weiße Blütenpracht als Tischdekoration für Wohn- und Esszimmer verschenken möchte, findet im Blumenladen oder Gartencenter besondere Züchtungen, die selbst warmen Temperaturen standhalten. Auch Weihnachtssterne machen als Advents-Mitbringsel viel her. In sattem Rot, strahlendem Weiß oder zartem Creme kennt sie jeder. Was jedoch kaum jemand weiß: Weihnachtssterne gibt es auch in Lila und Rosé – wenn das kein Überraschungsgeschenk ist!

Mit farbenfrohen Hyazinthen für strahlende Gesichter sorgen (Foto: © 1000gutegruende.de / Kati Molin)

Wem es rund um die Festtage nicht bunt genug sein kann, der liegt mit einer Hyazinthe genau richtig. Mit ihren Blüten in Weiß, Rosa, Gelb oder Blau ist die „Frühlingsbotschafterin“ nicht nur im Garten ein echter Hingucker, sondern auch als Zimmerpflanze ein gern gesehener Gast. Drapiert in einem stylischen Blechgefäß, zusammen mit weihnachtlichen Dekoelementen wie Holzsternen, sind Hyazinthen das ideale Geschenk für alle, die schon im Winter vom Frühling träumen möchten.

Tipp: Damit die Blumenfreude möglichst lange anhält, dem Geschenk einfach einen selbst gebastelten Pflanzenstecker mit Pflegetipps beilegen. In der Blütezeit von Dezember bis Mai mögen Hyazinthen beispielsweise einen sonnigen Standort und lockere, luftige Erde. Sie sollten zudem regelmäßig gegossen werden.

Grün soweit das Auge reicht: Tanne, Mistel und Co.

Das perfekte Mitbringsel für alle, die es rund um die Festtage klassisch mögen, sind immergrüne Zweige. Während Mistelzweige in England traditionell an der Decke oder im Türrahmen hängen, werden sie hierzulande als Dekoration in Adventsgestecken immer beliebter. Wer kein Händchen für feine Bastelarbeiten hat, verschenkt den Mistelzweig einfach in einer schönen Vase. Ebenso gut geeignet sind kleine Gestecke aus Tannenzweigen oder Mini-Zuckerhutfichten. Ihre warmen Grüntöne harmonieren perfekt mit anderen natürlichen Elementen wie Tannenzapfen und Nüssen. Diese lassen sich mit wenigen Handgriffen an den Zweigen befestigen. Mit der passenden Blumenüberraschung steht einem unvergesslichen Adventskaffee oder Weihnachtstreffen mit der Familie, Freunden und Nachbarn garantiert nichts im Weg.

Kommentare sind geschlossen.