Compo

Permalink

off

Weitere Abnahme der Gewächshausflächen in den Niederlanden

In den Niederlanden ist die gesamte Gewächshausfläche in diesem Jahr unter die Grenze von 10.000 ha. gefallen. Nach Angaben des Niederländischen Statistischen Amtes CBS ist das Areal im Jahr 2012 um knapp 290 ha auf jetzt noch 9.960 ha zurückgegangen. Bereits in 2011 hatte die Gewächshausfläche um 61 ha. gegenüber 2010 abgenommen.

Besonders betroffen ist der Blumenbereich dessen Fläche sich mit 150 ha besonders stark reduziert hat. Auch beim Unterglasgemüse nahmen die Produktionsflächen erstmals seit dem Jahr 2000 um 124 ha ab. Trotz dieser Flächenreduzierung ist die gesamte Anbaufläche aber immer noch um 16% größer als zu Beginn des letzten Jahrzehnts.

In den vergangenen drei Jahren hatte das niederländische Areal für Unterglasgemüse relativ stabil bei 4.900 ha gelegen. Im Jahr 2012 wurde die größte Flächenreduzierung in Süd-Holland vollzogen, wo das Areal um 150 ha schrumpfte, gefolgt von den Provinzen Nord-Brabant (-60 ha) und Gelderland (-53 ha).

Dagegen wurden die Flächen in der Region Nord-Holland um 39 ha ausgeweitet, was fast vollständig auf das Konto der Tomatenproduktion geht. Im Durchschnitt besitzt ein niederländischer Tomatenbetrieb im Jahr 2012 eine Unterglasfläche von 5,1 ha. Im Vergleich zum Jahr 2000 sind die Tomatenbetriebe damit flächenmäßig um das Dreifache gewachsen. (Quelle: cbs. nl)

Kommentare sind geschlossen.