Permalink

0

Nachhaltigkeit im Haushalt

Der Begriff der Nachhaltigkeit ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil in der heimischen Medienlandschaft. Viele Menschen wissen aber nicht, was Sie selbst im eigenen Haushalt tun können, um zu mehr Nachhaltigkeit zu gelangen. Außerdem wird der Begriff fälschlich mit wirtschaftlichem Mehraufwand verbunden. Das Gegenteil ist der Fall. Nachhaltiges Verhalten sichert Ihnen persönlich auch eine volle Geldbörse zu.

Je nachhaltiger Sie ihre persönliche Haushaltsplanung angehen, desto mehr Geld können Sie sparen. Außerdem sind viele Haushaltsmittel auf nachhaltiger Basis gesünder und bewirken einen höheren Nutzungsgrad. Natürlich geht es auch um die Schonung der Umwelt. Damit lassen sich verschiedene Faktoren miteinander verbinden, die aber letztlich ihr persönlicher Vorteil ist. In einem ersten Schritt sollten Sie zu einer persönlichen Bestandsaufnahme kommen.

Erste Bestandaufnahme in der Küche

Wo beginnt also die Nachhaltigkeit im Haushalt? Im Grunde genommen sollten Sie eine Liste erstellen, die ihr Verhalten aufzeigt. Man muss ehrlicherweise sagen, dass die Erstellung dieser Liste mit jener eines Business Plans zu vergleichen ist. Eine finale Fertigstellung ist also nicht so bald zu erwarten. Sie wächst mit zusätzlichen Aufgaben und wird stetig ergänzt. Die wichtigste Erkenntnis ist aber, dass umweltschonendes Verhalten auch finanziell belohnt wird. Viele Haushaltsmittel werden zudem steuerlich gefördert. Ein einfaches Beispiel soll aber demonstrieren, wie sich durch ein nachhaltiges Verhalten viel Geld sparen lässt. Wenn Sie etwa die Gewohnheit haben, ihr Lunchpaket morgendlich zur Arbeit zu nehmen, dann können Sie ihre Sandwich-Brote wahlweise in Alufolie, Papiertücher oder in ein Tupperware-Gefäß stecken. Es ist unweigerlich schwer zu erkennen, welche dieser drei Varianten zu den umweltfreundlichen Methoden zählt.

Tipps und Tricks für eine nachhaltige Haushaltsplanung

Die Verpackung in ein Tupperware-Gefäß ist nicht nur nachhaltig, sondern auch aufgrund seiner Wiederverwertbarkeit günstiger in der Verwendung. Die Alufolie müssen Sie täglich neu abstreifen. Eine wiederholte Verwendung ist nicht möglich. Diese schließt sich schon aus praktischen Überlegungen aus. Nachhaltigkeit kann aber auch bei der Zubereitung der Speisen und Getränke angedacht werden. Grundsätzlich gilt, dass eine zeitaufwendige Zubereitung der Speisen weniger nachhaltig bzw. auch ungesünder ist. Daher ist die Verwendung von Küchenmaschinen praktisch, weil damit zum Beispiel leckere Smoothies aus frischem Obst sehr rasch zubereitet werden können. Das sind nur ausgewählte Beispiele zur Gestaltung einer nachhaltigen Haushaltsplanung.

Kommentare sind geschlossen.

Menü