LIMERA Gartenbauservice geht am 01.01.2023 an den Start

von Bernhard Simon

Der Zusammenschluss der MERULIN Gartenbauservice und der RWZ-Tochter Raiffeisen Gartenbau- am Niederrhein (Kreis Kleve) ist inzwischen notariell beurkundet und wird operativ gemeinsam ab dem 01.01.2023 als LIMERA Gartenbauservice GmbH & Co. KG mit Sitz in Geldern-Walbeck an den Start gehen. Bis dahin sollen die wesentlichen Vorbereitungsaufgaben für den Zusammenschluss abgeschlossen sein.

Die Gesellschafter und Geschäftsführer der LIMERA Gartenbauservice GmbH & Co. KG (v. l. n. r.): Dr. Helmut Linssen, Mart Verheijen, Tom Kollbach, Georg Kurz und Christoph Kempkes (Foto: RWZ/Merulin)

RWZ-Vorstandsvorsitzender Christoph Kempkes ist sich mit seinen Mitgesellschaftern einig: „Mit diesem Schritt werden wir unsere Kräfte bündeln. Das ist notwendig – insbesondere auch in Anbetracht von Bezugsmärkten, die knapper, komplizierter und teurer werden. Gemeinsam schaffen wir die Voraussetzungen, unsere Kunden nachhaltig, verlässlich und preiswürdig mit den für ihren Betrieb notwendigen Mitteln zu versorgen.“

Ähnlich beurteilt dies Dr. Helmut Linssen, Staatsminister a. D. und mit seiner Familie Mehrheitsgesellschafter der MERULIN: „Unser Ziel ist, das neu formierte Gemeinschaftsunternehmen optimal für die kommenden Herausforderungen zu rüsten. Der Parallelschwung mit der RWZ und mit Mertens gibt uns auch die Kraft, weiter zu wachsen – zum Wohle unserer Kunden.“

Auch der Dritte im Bunde, die niederländische Mertens Holding B.V. und Mitgesellschafter der MERULIN, sieht nur Vorteile. Der Geschäftsführer Mart Verheijen betont: „Die größere Anzahl an personellen Ressourcen, insbesondere auch an Fachpersonal, verleiht unserem Gemeinschaftsunternehmen die Möglichkeit, sich intensiver zu spezialisieren und so den wachsenden individuellen Anforderungen der Kunden besser gerecht zu werden.“

Die Geschäftsführung der LIMERA werden die bereits in ihren Ursprungsunternehmen bewährten Manager Tom Kollbach (MERULIN) und Georg Kurz (Raiffeisen Gartenbau) übernehmen. Durch den Zusammenschluss verfügt LIMERA über acht Standorte in Nordrhein-Westfalen und einen in Thüringen. Alle insgesamt rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von MERULIN und Raiffeisen Gartenbau werden übernommen und sollen zu einem schlagkräftigen Team formiert werden.

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign