Permalink

0

Landgard: Neue Bereichsleiterin für Qualitätsmanagement

Gezielte Stärkung der Themen Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit

Landgard_Pacyna-Schuerheck (2)Dr. Svea Pacyna-Schürheck (Foto: Landgard)  wurde vom Vorstand der Landgard eG mit Wirkung zum 1. Mai 2016 zur Bereichsleiterin für Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit ernannt. Die Position ist sparten-übergreifend für die Geschäftsfelder Blumen & Pflanzen sowie Obst & Gemüse angelegt.

Als Bereichsleiterin ist Dr. Pacyna-Schürheck für die Entwicklung und Fortentwicklung der Qualitätsmanagementstrategie und der Nachhaltigkeitsstrategie der Landgard Gruppe zuständig. Dazu gehören auch die Entwicklung erzeuger- und kundenspezifischer Qualitätsmanagementkonzepte sowie die Kundenkommunikation bei grundsätzlichen Fragestellungen des Qualitätsmanagements. In den letztgenannten Bereich fällt auch die Koordination, Erstellung und Freigabe von Stellungnahmen gegenüber Kunden aufgrund gesetzlicher und/oder kundenspezifischer Abweichungen. Abgerundet wird ihr Tätigkeitsfeld durch die Interessenvertretung der Unternehmensgruppe gegenüber Standardgebern.

„Die Sicherung höchster Qualitätsstandards und die Gewährleistung der Produktsicherheit besitzen bei Landgard sowohl im Geschäftsfeld Blumen & Pflanzen als auch bei Obst & Gemüse oberste Priorität und eine wichtige strategische Bedeutung für die Zusammenarbeit mit und das Serviceangebot an unsere Erzeuger und Kunden. Gleiches gilt in zunehmendem Maße auch für das Thema Nachhaltigkeit.

Mit der Ernennung von Dr. Pacyna-Schürheck zur Bereichsleiterin Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit schaffen wir die Voraussetzungen für den weiteren strategischen Auf- und Ausbau in diesen beiden wichtigen Themenfeldern. Gerade als verantwortungsvoller Marktführer sind wir hier in der Verantwortung für Mitarbeiter, Kunden und unsere Mitgliedsbetriebe. Landgard muss konsequent Überzeugungstäter und Vorreiter sein“, so Armin Rehberg, der Vorstandsvorsitzende der Landgard eG.

Qualitätsmanagement bei Landgard

Das Qualitätsmanagement setzt bereits bei der Zertifizierung der Landgard Unternehmensbereiche nach den Standards IFS, QS, Bio, Naturland, Regionalfenster im Bereich Obst & Gemüse sowie ISO 9001, Bio und Regionalfenster im Bereich Blumen & Pflanzen an. Für die gesamte Landgard eG gelten darüber hinaus die Energiemanagement-Anforderungen der ISO 50001.

Den Hauptbestandteil der Qualitätssicherung stellt das seit Jahren etablierte Rückstandsmonitoringsystem dar, welches auf einer risikoorientierten Beprobung von Obst und Gemüse sowie Blumen und Pflanzen basiert. Dies geschieht vorwiegend als Vorerntebeprobung. Gerade im Bereich Blumen & Pflanzen hat die Bedeutung risikoorientierter Rückstandsanalysen weiter an Bedeutung gewonnen und erfolgt teilweise in Absprache mit Großkunden. Die Beprobung umfasst chemische und mikrobiologische Analysen in akkreditierten, unabhängigen Laboren. Die Auswertung der Analyseergebnisse erfolgt sowohl nach gesetzlichen als auch nach aktuellen Sekundärstandards der Kunden. Alle Qualitätssicherungsmaßnahmen bei Landgard werden kurzfristig an aktuelle Marktanforderungen angepasst. Aktive Gremienarbeit und die Teilnahme an Arbeitsgruppen unterstützen dies.

Darüber hinaus werden die Erzeugerbetriebe von Landgard bei der Zertifizierung nach QS-GAP im Bereich Obst & Gemüse und GlobalG.A.P. im Bereich Blumen & Pflanzen begleitet und unterstützt. Seit 2014 werden die Zertifizierungen in allen Bereichen um die freiwillige Inspektion der Arbeits- und Sozialbedingungen ergänzt, um auch hier die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben neutral zu prüfen.

Die Betriebe erhalten regelmäßig Informationen über Neuerungen zur Zertifizierung sowie zu Produkt- und Kundenanforderungen. Das Unterstützungsangebot reicht von der Bereitstellung von Arbeitshilfen bis zur Steuerung und Organisation der Vorernteproben für das Rückstandsmonitoring.

Zur Person

Dr. Pacyna-Schürheck ist 39 Jahre alt und hat an der landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn Agrarwissenschaften mit der Studienrichtung Pflanzenwissenschaften und dem Schwerpunkt Gartenbau studiert. Nach ihrem Diplom hat sie am Institut für Pflanzenernährung der Universität Bonn promoviert. Darüber hinaus hat Dr. Pacyna-Schürheck ihre Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement durch weitere Abschlüsse gezielt vertieft und ausgebaut. Sie ist geprüfte DGQ Qualitätsbeauftragte und interne Auditorin der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. sowie geprüfte HACCP-/IFS Beauftragte.

Für Landgard ist sie seit 2007 tätig. Nach einer Station bei der Landgard Bio GmbH ist sie seit 2008 im Bereich Qualitätsmanagement tätig, zunächst als Qualitätsmanagerin / IFS-Beauftragte und ab 2012 als Abteilungsleiterin Qualitätsmanagement Obst & Gemüse sowie Blumen & Pflanzen. Mit ihrem fundierten fachlichen Know-how hat sie in dieser Position im kontinuierlichen Dialog mit Erzeugern, internen Zielgruppen und Kunden maßgeblich zum Aufbau des Qualitätsmanagements bei Landgard beigetragen. Darüber hinaus hat sie sich von Beginn an intensiv mit Nachhaltigkeitsthemen befasst und die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie für Landgard mit vorangetrieben.

In ihrer neuen Position als Bereichsleiterin wird sich Dr. Pacyna-Schürheck der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Professionalisierung der Themen Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit bei Landgard widmen.

Kommentare sind geschlossen.