Permalink

0

Landgard beruft Robert Sauer in den Vorstand

Die Landgard eG beruft Robert Sauer ab dem 1. April 2021 zum Vorstand für Obst & Gemüse.

Robert Sauer ab dem 01.04.2021 zum Vorstand für den Bereich Obst und Gemüse bei Landgard berufen (Foto: ©Robert Sauer)

Robert Sauer begleitet als Unternehmensberater bereits seit vier Jahren die Genossenschaft bei der strategischen und operativen Ausrichtung ihres Leistungsangebots beim Handel, kennt somit die Landgard-Strukturen sehr gut und ist im ständigen Austausch mit den Sortimentsverantwortlichen. Landgard hat in den letzten Jahren systematisch mit Sauers Unterstützung kundenbezogene Absatzkonzepte entwickelt und mit dem Handel umgesetzt. Die erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung von Landgard ist somit auch auf die bisherige Arbeit des neu berufenen Vorstands zurückzuführen.

„Das ist sicherlich ein ganz besonders großer Vorteil bei dieser Vorstandsbesetzung durch Robert Sauer“, sagt Bert Schmitz, Aufsichtsratsvorsitzender der Landgard eG. „Wir konnten einen dezidierten Kenner unseres Hauses, unseres Zukunftskonzeptes und des Lebensmitteleinzelhandels für den Vorstand gewinnen.“

Sauer folgt im Landgard-Vorstand auf Karl Voges, der im Sommer 2020 kurzfristig die Vorstandsverantwortung übernommen hatte. Der neue Vorstand hat sich vorgenommen, die Landgard-Vertriebsorganisation kategorieübergreifender und insbesondere noch näher am Kunden zu formen. „Im Fokus steht der Mehrwert für Erzeuger, der sich wiederum in einem erhöhten Nutzen für den Kunden im Lebensmittelhandel widerspiegeln muss“, sagt Sauer. „Diese Balance zu halten und zu finden, ist nicht immer einfach. Landgard ist jedoch aufgrund seiner Struktur und seiner Größe prädestiniert dafür, innovative Erzeugerkonzepte zu entwickeln und auszurollen.“ Hier ist ihm wichtig, dass der Erzeuger bei Kunden und Verbrauchern gleichermaßen im Vordergrund steht, wie der Vermarkter.

Sauer hat in den letzten Jahren als Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Weihenstephan für Landgard gearbeitet. Der Unternehmensberatung bleibt er als Gesellschafter erhalten. Er ist im europäischen Handel sehr gut etabliert und hat bereits mehrfach – unter anderem für Red Bull und für die Paulaner Brauereigruppe – seine strategische Kompetenz im Vertrieb unter Beweis gestellt. Seit 15 Jahren begleitet er als Berater Geschäftsfeldentwicklungen in der Markenindustrie und im Lebensmitteleinzelhandel. Zudem verfügt Sauer über exzellente Kompetenzen in der Obst- und Gemüsebranche sowie in der Ultrafrische.

Karl Voges war im Sommer 2020 kurzfristig bereit, sich wieder im Landgard-Vorstand zu engagieren, die Geschäftsentwicklung zu festigen und den Pfad der zukünftigen Weiterentwicklung der Genossenschaft zu markieren. „Er hat Landgard in einem wichtigen Zeitpunkt den Rücken gestärkt“, sagt Bert Schmitz. „Dafür bedanke ich mich im Namen unserer Genossenschaftsmitglieder und des Aufsichtsrates.“ Zum neuen Vorstandsteam sagt Schmitz: „Mit Robert Sauer haben wir ein Vorstandstrio, das mit seiner Teamorientierung und Bodenständigkeit sehr gut zu einer landwirtschaftlichen Genossenschaft passt.“

Kommentare sind geschlossen.