Compo

Permalink

0

Grüne Woche in Berlin: Azaleen von Heinz Manten waren ein Highlight

Heinz Mantens Azaleen schmücken die NRW-Halle der Grünen Woche in Berlin

Die Azaleen von Heinz Manten aus Veert bei Geldern waren auch in diesem Jahr wieder ein Highlight in der NRW-Halle in Berlin. Das Bundesland NRW präsentierte sich in einer eigenen Halle auf der Grünen Woche in Berlin und Mantens Azaleen verdeutlichten farbenfroh, dass viele interessante und hochwertige Blumen und Pflanzen vom Niederrhein kommen.

Heinz Manten präsentierte seine Azaleen in der NRW-Halle anlässlich der Grünen Woche 2019 in Berlin. (Foto: Agrobusiness Niederrhein e.V.)

Heinz Manten beginnt bereits Wochen im Voraus, die Pflanzen, die teils viele Jahr alt sind und bis zu 1,5 Meter hoch werden, zu präparieren. Viel Arbeit und Erfahrung sind notwendig damit die Azaleen genau zu Beginn der Grünen Woche in Blüte kommen. Temperatur und Licht sind ausschlaggebend. „In diesem Jahr war es besonders schwierig“, sagt Heinz Manten, „der heiße und trockene Sommer hat dazu geführt, dass die Knospenhüllen verhärtet waren.“ Immer wieder musste er sie mit Wasser besprühen, damit sie geschmeidig wurden und aufgingen, was ihm jedoch eindrucksvoll gelungen ist.  In unterschiedlichen Farben, Formen und Größen schmückten sie die Ausstellungshalle.

Heinz Manten fährt selber nach Berlin, um seine Azaleen in der Halle zu platzieren. „Jedes Jahr ist es wieder etwas Neues“, sagt Manten, „ein neues Hallenkonzept, neue Aussteller und so muss genau durchdacht werden, wo und wie die Pflanzen platziert werden.“ Die Grüne Woche ist zu Ende gegangen und so ist Manten noch einmal nach Berlin gereist, um seine Azaleen für die Heimreise sorgfältig zu präparieren und verpacken. Jetzt stehen sie wieder bei Heinz Manten im Gewächshaus und werden gehegt und gepflegt, so dass sie beim nächsten Einsatz im kommenden Jahr wieder Kraft genug haben, um in voller Blüte zu stehen. (Quelle: Agrobusiness Niederrhein e.V.)

Kommentare sind geschlossen.