Permalink

0

Echte Blumen – das Must-have in Parookaville 2017

„Sorry, wir sind ausverkauft!“ Diese Aussage würde jeder Blumenhändler gerne öfter sagen. In Parookaville war der Run auf die liebevoll gestalteten Blumenhaarkränze und den kreativen Blumenschmuck der Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ an allen drei Tagen so stark, dass am letzten Festivaltag mancher Besucher, der später kam, leider leer ausgehen musste.

Über 3.000 Kränze in den Varianten „Wahnsinn“, „Liebe“ und „Glückseligkeit“ sowie zahlreiche individuell gestaltete Statement-Ketten, Ringe, Ohrringe und Armbänder gingen bei Deutschlands größtem Elektrofestival über die Ladentheke der Initiative. Flower-Power pur!

Die beliebten Blumenhaarkränze und die floralen Accessoires der Landgard Initiative waren bei den Besuchern heiß begehrt und noch vor Ende des Festivals ausverkauft.(Foto: Landgard)

War die Aktion schon im vergangenen Jahr ein voller Erfolg, legten die Landgard Verantwortlichen dieses Jahr noch einmal nach und entwarfen einen einladenden Festivalstand von über 100 m², der die jungen Besucher fast magisch anzog. Denn hier konnten sie sich nicht nur mit ihrem individuellen Festivalschmuck ausstatten, sondern auch einfach mal inmitten von Blumen und Pflanzen in entspannter Atmosphäre die Seele baumeln lassen.

Damit dieses blühende Erlebnis auch nachhaltig im Gedächtnis bleibt, stand eine Fotobox bereit. Hier konnten sich die Besucher vor einer imposanten Blumenwand fotografieren lassen und den Schnappschuss direkt mitnehmen. Wer im Anschluss sein Bild bei Instagram mit dem #1000gutegruende oder bei Facebook unter dem passenden Gewinnspielpost veröffentlicht, erhält die Chance zwei begehrte Tickets für Parookaville 2018 zu gewinnen.

Blumen im Haar als perfekter Ausdruck von Glückseligkeit (Foto: Landgard)

Auch die Veranstalter des Parookaville schwören auf die Blumen-Präsenz der Initiative und freuen sich über die gelungene Aktion: „Blumen im Haar sind als Festival-Accessoire einfach der perfekte Ausdruck von Glückseligkeit. Das war 1967 beim ersten Summer of Love so und ist auch 50 Jahre später nicht anders“, sagt Norbert Bergers, einer der drei Organisatoren des Parookaville-Festivals in Weeze. „Wir wollen unseren Besuchern jedes Jahr etwas Besonderes bieten und schätzen bei allem die Liebe zum Detail. Diese blühende Präsenz ist wirklich einzigartig und passt einfach zu Parookaville und zur neuen Flower-Power-Generation“, so Bergers weiter.

Die Aktivitäten rund um den Festivalauftritt wurden selbstverständlich auch in den sozialen Netzwerken via Facebook und Instagram begleitet. Das noch einmal verstärkte Engagement auf dem beliebten Musikfestival ist bei „Blumen – 1000 gute Gründe“ zum einen dem großen Erfolg im letzten Jahr geschuldet, zum anderen in der Natur der Sache begründet. „Die Aufgabe der Initiative ist es, vor allem die nachwachsende Käuferschicht wieder für Blumen zu begeistern“, sagt Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing bei Landgard. Dazu bedarf es einer kreativen Herangehensweise und innovativer Konzepte. Parookaville ist für die Initiative bestens geeignet Blumen und Pflanzen kreativ in Szene zu setzen und die grünen Produkte für junge Leute attraktiv zu machen.

Kommentare sind geschlossen.