Digitale Landgard-Herbst-Ordertage starten am 19. August 2022

von Bernhard Simon

Wenn in vielen Teilen Deutschlands die Sommerferien noch in vollem Gang sind, machen die Landgard-Herbst-Ordertage ab dem 19. August unter der neuen Webshop-URL ordertage.mylandgard.de Lust auf die goldene Jahreszeit. Nach den guten Erfahrungen mit den virtuellen Formaten der letzten Herbst- und Frühjahrsbörsen hat sich Landgard auch diesmal wieder für eine rein digitale Durchführung entschieden.

„Mit Blick auf die Corona-Pandemie leisten wir damit einmal mehr einen Beitrag dazu, die Sicherheit und Gesundheit unserer Kundschaft, Mitarbeiter und Mitgliedsbetriebe optimal zu schützen. Zugleich bietet die Online-Order über den Landgard-Fachhandels-Webshop unseren Kunden, Einkäufern und Erzeugerbetrieben einen echten Mehrwert“, erklärt Adrian Hosman, Leiter des Ordertage-Team beim Landgard-Fachhandel. „Ohne lange Anreise können sie direkt vom Betrieb aus in unserem großen Sortiment stöbern, passende Produkte in Ruhe auswählen und mit einem Klick bestellen. Das spart Zeit, Geld und Ressourcen. Die digitalen Ordertage sind für uns alle damit eine flexible, effiziente und sichere Alternative zur Herbstmesse vor Ort.“

Im Webshop ordertage.mylandgard.de der Erzeugergenossenschaft Landgard fällt der Startschuss in die Herbstsaison (Foto: Landgard)

Umfangreiches Online-Sortiment

Ab dem Morgen des 19. August 2022 steht den Kunden unter ordertage.mylandgard.de ein breites Sortiment mit über 3.000 Ordertage-Artikeln aus Deutschland, Dänemark, Italien und den Niederlanden für die weitere Vermarktung zur Verfügung. Bequem von zuhause aus finden Einkäufer hier Topfpflanzen, Saisonwaren und Deko- und Floristikbedarfsprodukte ebenso wie ein umfangreiches Baumschulsortiment mit z.B. Laub- und Nadelgehölzen, Kletterpflanzen, Italien-Ware, Obstbäumen, Bonsai oder Koniferen. Alles genau auf die Bedürfnisse der Kundschaft zugeschnitten, unkompliziert mit Bildern und Produktinformationen an einem Ort.

Pflanzenneuheiten bei den Landgard-Herbst-Ordertagen

Daneben zeigt Landgard den Fachhandelskunden natürlich auch in diesem Jahr bei den digitalen Ordertagen wieder interessante Pflanzenneuheiten für die Gartensaison. Die Hortensie „Petite Star“ wechselt im Lauf der Saison mehrfach die Farbe ihrer reichen, dichten Blüten von Limone über Weiß bis zu Rot. Die blühstarke Hortensie wird etwas 55 cm hoch und kann Temperaturen bis zu -25 Grad problemlos überstehen. Besonders niedrig und kompakt wächst die Rose „Cutie Pie“. Sie wird nur rund 15 Zentimeter hoch, 20 bis 30 Zentimeter breit und besticht durch üppig rose-weiße Blüten und den Verzicht auf Dornen und Früchte.

Regionale, nationale und internationale Strukturen für den Fachhandel

Als Genossenschaft steht Landgard für ein Portfolio mit fast 70.000 Pflanzen von rund 3.000 Mitgliedsbetrieben. So verbindet die Erzeugergenossenschaft als Partner von Floristen, Blumenfachgeschäften, Gartencentern, Gärtnereien, Landschafts- und Friedhofsgärtnern, Wochenmärkten sowie Städten und Kommunen im Landgard-Webshop und vor Ort in den Cash & Carry-Märkten regionale, nationale und internationale Strukturen zum Vorteil der Grünen Branche.

Frühzeitige Registrierung

Voraussetzung für die Nutzung des Webshops ist die Registrierung als gewerbetreibender Wiederverkäufer der Grünen Branche. Die Freischaltung für den Webshop erfolgt nach erfolgreicher Prüfung der in das Registrierungsformular eingegebenen Daten. Daher bietet es sich gerade für Webshop-Neukunden an, den Registrierungsprozess auf ordertage.mylandgard.de schon im Vorfeld der digitalen Ordertage zu starten.

Weitere interessante Beiträge

Bernhard Simon – 
Dienstleistungen für die “Grüne Branche”

Folgen Sie uns auch auf Twitter

Copyright @2022 Unternehmensberatung Simon PenciDesign