Compo

Permalink

0

Der Einfluss von Lebensmittelverpackungen auf die Umwelt

Wenn es um die Lebensmittelindustrie geht, dann finden sich viele Punkte, über die immer wieder diskutiert werden kann. Gerade in Bezug auf den Schutz der Umwelt zeigen sich zahlreiche Probleme. Aber auch Hygiene spielt eine Rolle. Das

Lebensmittelrecht für Verpackungen

enthält strikte Vorgaben. Das bedeutet jedoch nicht, dass in diesen Bereichen nicht mehr Nachhaltigkeit erzielt werden kann.

Nachhaltigkeit in der Kunststoffwirtschaft

Ein wichtiger Punkt ist beispielsweise die Kunststoffwirtschaft. Kunststoff stellt eine starke Belastung für die Umwelt dar, ist aus der Lebensmittelindustrie jedoch nicht wegzudenken. Hier muss angesetzt werden. Unter anderem engagiert sich dafür die European Strategy for Plastics in a Circular Economy der Europäischen Kommission. Der Fokus liegt auf der Fertigung und dem Einsatz von nachhaltigeren Kunststoffverpackungen. Es ist eine Gradwanderung zu schauen, wie sich sowohl die Ökonomie als auch die Ökologie in Einklang bringen lassen. Vor allem das Frischesegment hat einen hohen Stellenwert. Die Lebensmittel benötigen eine Verpackung aus Kunststoff, damit die Haltbarkeit gewährleistet werden kann. Um die Umwelt besser zu schützen, braucht es eine Verpackung, bei der mit einem geringen Anteil an Kunststoff gearbeitet wird.

Unternehmen kennen die Zielsetzung und arbeiten daran

Gerade in der Verpackungsbranche ist diese Thematik schon seit einigen Jahren vorhanden und wird immer wieder diskutiert. Zahlreiche Unternehmen versuchen sich daran, die passenden Lösungen zu finden. Beschäftigt werden für die Forschung und Entwicklung Experten, die sich auf die Suche nach einer alternativen Zusammensetzung der Verpackung machen. Teilweise werden auch schon erste Erfolge erzielt. So hat das Unternehmen Sealpac beispielsweise einen Lösungsansatz entwickelt. Ein großer Teil der Kunststoffe soll durch Faserstoffe ersetzt werden.

Kosten dürfen nicht zu hoch ausfallen

Es ist davon auszugehen, dass ein großer Teil der Kunden beim Einkauf von Lebensmitteln durchaus den Aspekt der Verpackung kennt und es einen Werbeeffekt hätte, wenn Verpackungen mit einer hohen Nachhaltigkeit angeboten werden. Doch die Kosten für die Unternehmen müssen sich auch rechnen. Generell ist davon auszugehen, dass die alternativen Verpackungen deutlich teurer werden. Die Preise können jedoch nicht komplett auf die Kunden umgelegt werden. Hier sollte geschaut werden, ob der Effekt aus einem höheren Absatz durch umweltfreundliche Verpackungen einhergeht mit den zunehmenden Kosten für die Unternehmen.

Kommentare sind geschlossen.