Permalink

0

SunPatiens – das neue und ganz besondere „Lieschen“

SunPatiens: Dauerblüher für Balkon, Terrasse und Garten

Von ihren abenteuerlichen Forschungsreisen vergangener Jahrhunderte brachten Naturforscher allerlei Pflanzenschätze aus unbekannten Welten nach Europa, die noch heute unsere Gärten bereichern. Dazu gehören auch die Fleißigen Lieschen. Sie stammen aus dem tropischen Ostafrika und dem Hochland Neuguineas – beides übrigens Pflanzenschwestern zu unseren heimischen gelbblühenden Springkräutern, besser bekannt als Rühr-mich-nicht-an. Sie sind allerdings in den Wäldern blieben und fanden nie den Weg in unsere Gärten.

Balkon- und Blumengärtner konnten bisher zwischen zwei fleißig blühenden „Lieschen“ wählen, zwischen Impatiens-Walleriana- und Impatiens-Neu-Guinea-Hybriden, gemäß ihrer Herkunft eher Pflanzen für schattig-feuchte Plätze. Ein Pflanzenzüchter nahm sich nun erneut der Impatiens an, um diese Blütenschönheiten aus dem Schatten ans Licht zu bringen. Dabei entstand die SunPatiens. Auch sie ist ein Dauerblüher wie die Fleißigen Lieschen, aber mit entscheidenden zusätzlichen Vorteilen: Sie vertragen auch volle Sonne und stecken Hitze locker weg. Außerdem sind sie enorm vital, explodieren förmlich vor Blühkraft und beanspruchen nur wenig Pflege.

Sunpatiens Collection SuttonsDie großen Blüten von SunPatiens leuchten in vielen attraktiven Farben (Foto: GPP.)

Einfache Pflege – außerordentliche Wirkung

SunPatiens können sich auf der ganzen Welt sehen lassen. Zahlreiche Tests in unabhängigen Gartenbau-Versuchsanstalten und internationalen Universitäten brachten hervorragende Ergebnisse für diese einzigartige Züchtung: Die Pflanzen sind Superstars unter den Dauerblühern. Und das aus vielerlei Gründen: SunPatiens sind Blütenschönheiten der Extraklasse, leuchten in neun attraktiven Farben. Sie beeindrucken pausenlos in drei Jahreszeiten: Ihre Blütezeit startet im Frühjahr, in heißen Sommerperioden machen sie nicht schlapp und selbst im Herbst, wenn viele andere Beet- und Balkonpflanzen ihren Höhepunkt schon lang hinter sich haben, erstrahlen die SunPatiens immer noch mit unvergleichlicher Farben- und Blütenfülle.

SunPatiens strotzen nicht nur vor Blühkraft, sondern auch vor stabiler Vitalität. Sie tolerieren jedes Wetter und lassen sich von Hitze, Regen oder Wind nicht unterkriegen. Zudem sind sie unempfindlich gegenüber Krankheiten, auch gegenüber denen, die wie Falscher Mehltau die anderen Impatiens dahinraffen können – sie sind DIE robuste Alternative zu den herkömmlichen Lieschen.

SunPatiens sind absolut pflegeleicht. Nach dem Pflanzen wurzeln sie rasch, wachsen dann schnell in Höhe und Breite und brauchen außer gleichmäßiger Feuchte und den üblichen Düngergaben keine Pflege. Selbst lästiges Ausputzen entfällt, denn Verblühtes fällt sauber ab und wird rasch von neuen Blüten und Blättern überdeckt. Hängen SunPatiens doch einmal welk herab, dann stehen sie nach durchdringendem Wässern innerhalb weniger Stunden wieder in voller Pracht da.

Allrounder

Dank der vielseitigen Standortmöglichkeiten von Sonne bis Schatten und der breiten Palette an Blütenfarben lassen sich SunPatiens unglaublich vielseitig verwenden. Ob als hübsche Ampelpflanze an der Eingangstür, in einer Halbschale an der Terrassenwand, im schicken Blumenkasten oder ländlichen Korb auf Balkon und Terrasse, im großen Blumenbeet im Garten, als bunter Blütenstreifen vor grünen Gehölzen oder sogar als Friedhofsbepflanzung, in Parks und öffentlichem Grün – SunPatiens passen immer. Da diese neuen „Lieschen“ speziell auf kürzere Internodien und optimale Verzweigung gezüchtet wurden, behalten sie ihren dicht-buschigen, kompakten Wuchs. Im Beet erreichen die Pflanzen Höhen und Breiten von bis zu 60 Zentimeter, in Kübel, Kasten und Ampel bleiben sie etwas kleiner.

Bei so vielen Pluspunkten stellt sich rasch die Frage nach den Schattenseiten. Die gibt es natürlich auch: Im Winter gibt es sie leider nicht. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude – das nächste Frühjahr kommt gewiss, mit der nächsten Generation SunPatiens. (Quelle GPP)

Kommentare sind geschlossen.

Menü